Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Hyperaktiver Jagdhund (Gelesen: 91 mal)
jewel85
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 1
Hyperaktiver Jagdhund
28.01.2020 um 17:51:39
 
Hallo!

Ich bin heute im Futterhaus auf eine Bachblütenmischung von der Firma Canina (Petviral) aufmerksam geworden. Ich habe die Nr. 2 (Angst) gekauft. Wo ich aber anfing mich näher mit der Thematik zu beschäftigen, sehe ich was für ein breites Feld das ist.

Ich würde mich daher gerne kurz hier beraten lassen bzgl. meiner Situation. Ich habe mir die verschiedenen Nummern auch bereits durchgelesen.

Ich habe einen weiblichen Jagdhund, sie ist 4 Jahre alt. An der Leine ist sie recht schwierig - sie fährt sehr schnell hoch, wenn sie irgendwo hin will und nicht darf, schreit sie die ganze Straße zusammen. Sie rastet bei schnellen Bewegungen wie Rollern total aus, mit Leinenaggressionen (große Hunde) haben wir teilweise auch zu kämpfen. Wenn sie ein Eichhörnchen siegt, rastet sie auch komplett aus und jault ohne Ende.

Sie ist ingesamt einfach sehr hyperaktiv und schnell auf 180. Bei ihr führt diese Angst/Unsicherheit dazu, dass sie eben doch (auf den ersten Blick) dann aggressiv reagiert und vorprescht (sie zieht sich nicht zurück oder so, quasi, Angriff ist die beste Verteidigung).

Dennoch würde ich nicht sagen, dass sie per se aggressiv ist. In der Wohnung (wo sie sich wohl sicher fühlt) ist sie immer freundlich, auch wenn ich fremden Besuch bekomme.

In ihrem Gassiauslauf - ohne Leine - ist sie der entspannteste Hund und hat mit niemanden und nix ein Problem.

Sie versucht auch oft, Menschen anzuspringen (an der Leine), wenn es ihr zu eng wird (z.B. im Treppenhaus). Das Bellen kann dann schnell aggressiv wirken.

Sie hat Angst vor lauten Geräuschen (Müllwagen) und reagiert dann durch aggressives Bellen und "angreifen".

Ansonsten ist sie verschmust, lieb und ein toller Hund. Beim Tierarzt habe ich sie durchchecken lassen, es ist alles ok bei ihr.

Ich würde mich über Empfehlungen freuen, ich habe mir diese Nummern zusammengesucht:

Vervain
Star of Bethlehem
Oak
Mimulus
Impatiens
Cherry Plum
Beech
Aspen
Agrimony
White Chestnut

LG
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3488
NRW
Re: Hyperaktiver Jagdhund
Antwort #1 - 07.02.2020 um 21:53:33
 
Hallo Jewel85,

willkommen im Forum Smiley

Wie ist die Vorgeschichte Deiner Hündin? Seit wann hast Du sie, wo kam sie her?

Die - bestimmt sorgfältig - ausgesuchten Blütenideen klingen für mich aktuell eher nach einem Beruhigungscocktail Zwinkernd Welche Gefühle hast DU, wenn sie sich wie von Dir beschrieben an der Leine etc. verhält?

Wenn ich nur Deine Zeilen als Basis nehme, erhalte ich aus der Ferne das Bild einer teilsozialisierten Hündin ohne Orientierung und klares Hirachiegefüge innerhalb "ihrer" Familie (artgerechte Erziehung) und dementsprechendem Benehmen inklusive Unsicherheit und Agression. Beides liegt ja oft nah beieinander oder bedingt sich gegenseitig.

Bevor Bachblüten hier ansetzen, wäre aus meiner Sicht ein guter Hundetrainer und entsprechendes tägliches Training der erste und auch langfristige Schritt. Natürlich können Bachblüten begleiten, doch sie greifen erst dann sinnvoll, wenn an den Themen eine grundsätzliche Besserung/Richtung erarbeitet wird. Die Hündin "ruhig zu stellen" ist aus meiner Sicht nicht der Weg und vermutlich von Dir auch nicht beabsichtigt  Smiley

Lieben Gruß
Sil
PS Wie wird ihre Jagdveranlagung gearbeitet?
Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz