Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Große Probleme mit Erstverschlimmerung (Gelesen: 585 mal)
Mama72
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 2
Große Probleme mit Erstverschlimmerung
21.03.2019 um 15:35:14
 
Hallo zusammen,

unser Sohn (8) hat im Dez 2018 die Diagnose ADHS und Legasthenie erhalten und wir sind nun auf der Suche nach Möglichkeiten, wie wir ihm bestmöglichst helfen können. Er nimmt bisher keine ADHS Medikamente und bisher war die Symptomausprägung mäßig.

Auf unserer Suche nach Hilfe im Internet sind wir auf einen online-Bachblütenhandel gestoßen, der für ADS/ADHS Kinder spezielle Bachblütenmischungen erstellt, und nach längerem Zögern haben wir diese bestellt und momentan auch in der Anwendung.

Leider haben wir jetzt das Problem, dass die Bachblüten in ihrer Wirkung bei unserem Sohn sprichwörtlich eingeschlagen haben wie eine Bombe, sodass unser Sohn die 4-6 Gaben pro Tag nicht lange aushielt. Die Erstverschlimmerung, die uns auch auf der Seite angekündigt wurde, trat schnell ein und wurde so schlimm, dass unser Sohn und wir es kaum aushalten können.

Nach Rücksprachen mit dem Hersteller haben wir vor ein paar Tagen nach ca 4 wöchiger Anwendung die Gabe auf 1 x abends reduziert. Aber das abendliche Bauchweh und die Übelkeit, die wir seit Wochen bei unserem Sohn miterleben, ist für uns kaum zu auszuhalten. Alle ADHS-Symptome haben sich zu vorher extrem verschlimmert.

Jetzt meine Frage: Was können wir tun? Die Bachblüten wirken zu stark. Wir stecken anscheinend in der Erstverschlimmerungphase fest und können weder vor noch zurück.

Leider hat sich auch die Hausaufgaben-Situation so verschlimmert, dass unser Sohn sich kaum mehr konzentrieren kann. (Vor Beginn der Einnahme funktionierte das noch viel besser. )

Ich hoffe, hier in Eurem Forum Hilfe dazu zu finden.   

Danke an alle, die meinen Test lesen und helfen wollen.

Mama72
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sil
Moderator
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3484
NRW
Re: Große Probleme mit Erstverschlimmerung
Antwort #1 - 24.03.2019 um 16:38:44
 
Hallo Mama24,

hm. Es ist offensichtlich, dass das Mittel Eurem Sohn nicht gut tut. Und Du fragst, was zu tun ist? Das wirft bei mir Fragen auf. Warum gebt Ihr sie weiter? Was denkst Du, was da zu tun ist?

Ich kenne weder die Zusammensetzung der Blüten noch die weiteren Inhaltsstoffe der Fertigmischung. Aus der Ferne klingt es für mich eher nach einer materiellen Unverträglichkeit als nach einer Reaktion auf Bachblüten im klassischen Sinne.

Eine "Erstverschlimmerung" ist in der Regel der Homöopathie zuzuordnen. Dort gibt es zwei Arten der "Erstverschlimmerung", wobei eine von beiden anzeigt, dass es das falsche Mittel ist. Das Ganze gehört in die Hände eines erfahrenen Homöpathen.

Bei den Bachblüten mag es einen Zeitraum (ca. 1-4 Tage) geben, in dem verstärkt Emotionen zum Vorschein kommen, Träume verstärkt auftreten o.ä.

Welche Blüten sind in der Mischung enthalten?

Viele Grüße
Sil





Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
Mama72
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 2
Re: Große Probleme mit Erstverschlimmerung
Antwort #2 - 25.03.2019 um 10:07:27
 
Hallo Sil,

vielen vielen Dank für Deine ausführliche Nachricht! Die BachblütenMischung geben wir unserem Sohn seit dem Wochenende nicht mehr.
Du hast Recht, das Ganze gehört in die Hände eines Fachmanns/-frau... Wir werden uns einen suchen, der unseren Sohn bei uns vor Ort betreut und die Sache dann entsprechend anders angeht. 

Danke für Deinen Rat. Smiley



Mama72


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz