Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Verschlimmerung durch Bachblüten ? (Gelesen: 707 mal)
sandy10
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 15
Verschlimmerung durch Bachblüten ?
13.03.2019 um 17:12:42
 
Hallo Ihr Lieben,
wir haben seit knapp 3 Jahren eine Terrier-Mix-Hündin aus Ungarn. Sie wurde bereits als Welpe auf die Straße gesetzt und musste sich dort durchkämpfen, bis sie irgendwann eingefangen werden konnte. Sie hat also die prägende Zeit auf der Straße verbracht. Bevor wir sie hergeholt haben soll sie nie gebellt haben, war aber auch in der Pflegestelle mit 7 großen Hunden zusammen. Ich schätze sie wird sich nicht getraut haben zu bellen. Nach 1 Tag hier kam das erste Wuff, nach 3 Tagen wurde der erste Hund draußen angebellt. Seitdem haben wir den Terror auf Spaziergängen. Alles was größer ist und Hündinnen werden angebellt. 3 Trainer konnten nichts bewirken, da sie auf keine Leckerlis mehr reagiert, wenn ein Hund in Sichtweite kommt. Anfangs hat sie aber auch Busse, Autos, Fahrräder ... angebellt. Das hatte sich gelegt. Dann habe ich im Januar begonnen Star of Bethlehem zu geben, da evt. die Abwehr gegen andere Hunde aus dieser Vergangeheit kommen könnte. Seit ca.2 Wochen hat sie nun aber wieder begonnen Autos, Fahrräder, sogar Menschen anzubellen, die uns entgegenkommen. Könnte das eine Reaktion auf die Bachblüten sein, sind es die falschen Blüten oder gibt es doch noch andere Probleme mit ihr ? Zuhause ist sie ein kleiner Engel, aber auch hier scheint sie seit einigen Tagen Frust zu schieben ?? Hat auch schon gebellt als jemand ins Haus kam, was wir von ihr nicht kannten. Es ist oder geht eine Vereäderung vor. Die Frage ist nur, soll ich die Blüten weitergeben oder lieber absetzen ?
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben ?

Viele Grüße
Sylvia
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3482
NRW
Re: Verschlimmerung durch Bachblüten ?
Antwort #1 - 13.03.2019 um 19:03:37
 
Hallo Sandy,

es ist das alte Thema - ein ungenügend sozialisierter Straßenhund soll sich irgendwie in die Gesellschaft eingliedern. Schwierig.

Und die Veränderung die da vorgeht, könnte "Verunsicherung" heißen. Für einen Hund ist es ganz einfach: entweder der Boss regelt alles im Umfeld und der Hund entspannt. Oder das Umfeld regelt irgendwas nicht wirklich und der Hund übernimmt die Aufsicht. Was soll er sonst tun. Der Hund sieht Dich nicht als Boss. Und hat genug Erfahrung, dass man auf sich aufpassen muss. Also macht er das, was er gelernt hat. Auf der Straße.

Lese ich das richtig, dass das Ganze jetzt schon seit drei Jahren so geht? Das würde bedeuten, es hatte drei Jahre Zeit, sich so richtig schön zu verfestigen? Plus der Herkunftsgeschichte des Hundes. Au weia.

Das ist definitiv eine Aufgabe für eine/n gute/n Trainer/in und ganz sicher ein langer Weg. Dessen sollte man sich bewusst sein. Denn nur dann behält man den langen Atem, den man für die gesamte Sitaution braucht. Da können schon mal Jahre ins Land gehen.

Nein, die Bachblüte wird das Verhalten nicht ausgelöst haben. Star of Betlehem hat das Wirkungsspektrum auf Ausgleich nach Schreck und schlimmen Erlebnissen. Auch wenn man sie absetzt, kann es lediglich passieren, dass sich das alte Verhalten wieder zeigt. So wie bei Euch.

Bevor wir über die Bachblüten schreiben, ist eines ganz wichtig: DU  (Umfeld/Bezugsperson) musst handfest geerdet sein im Umgang mit Deinem Hund. Er braucht ein stabiles einschätzbares Umfeld, Ablauf etc. Drinnen, draußen, in jeder Situation, jederzeit. Das ist der einzige verlässliche Weg, Deinen Hund in eine Grundentspannung zu bekommen. Aufgrund des Hundeverhaltens ist das noch nicht oder nicht mehr der Fall, deshalb empfehle ich Dir, Dich damit als erstes zu befassen. Gerne mit einem Trainer für Dich vor Ort.

Dann zu den Bachblüten - eine mangelnde Sozialisierung, keine bis ungünstige Erziehung und ggf. noch traumatische Prägungen lassen sich ausschließlich über Lernkorrektur mildern und evtl. beheben. Bachblüten können dabei helfen, aber sie sollen an zweiter Stelle stehen. Sonst ensteht die Erwartung, ah,der Hund bekommt jetzt die Tropfen, dann muss das ja besser werden.

Vergiss es.

Wenn aber der Aufbau erst durch Deine Verhaltenskorrektur, dann durch artgerechtes konsequentes Training und das unterstützt durch Bachblüten stattfindet, sehe ich die Wahrscheinlichkeit zumindest einer Verbesserung als möglich an.

Lies Dir dazu z.B. auch mal folgende Bachblüten durch

Vine
Cherry Plum
Holly
Beech
Cerato
Vervain
Mimulus


Viele Grüße
Sil



Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
sandy10
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 15
Re: Verschlimmerung durch Bachblüten ?
Antwort #2 - 14.03.2019 um 16:20:59
 
Hallo Sil,
vielen Dank für Deine Antwort. Es wird ein langer Weg, aber ich möchte dem Tier und uns auch ein enstpannteres Leben ermöglichen. Ich werde weiter bei der jetzigen Trainerin bleiben, insofern sie noch weiter mitmachen möchte. Leider zieht mein Mann in der Erziehung auch nicht mit. Es bringt nicht viel und verunsichert nur, wenn einer eine Regel hat und der andere eben nicht. Ich werde aber weiterhin trainieren. Und man darf es auch nicht unterbrechen. Vielleicht ist das auch der Grund warum sie wieder in das alte Muster verfällt.
Hier ist Konsequenz wohl auch das Zauberwort.
Viele Grüße
Sylvia
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3482
NRW
Re: Verschlimmerung durch Bachblüten ?
Antwort #3 - 24.03.2019 um 16:18:05
 
Hallo Sylivia,

genau so ist es. Und Unsicherheit ist das Letzte, was Euer Hund braucht. Die hat er ja schon. Konsequenz und das Gefühl der Sicherheit sind der Schlüssel.

Das eine bringt das andere. Wobei mit Konsequenz natürlich artgerechter Umgang gemeint ist. Vielleicht zeigt sich Dein Mann da entgegenkommender, wenn Du ihm vermittelst, dass er mit seinem Verhalten die Situation für den Hund nicht besser macht.

Viele Grüße
Sil
Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
Bichi
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Dresden
Re: Verschlimmerung durch Bachblüten ?
Antwort #4 - 14.06.2019 um 06:11:49
 
Sowohl ein Hund als auch ein Mensch braucht das Gefühl der Sicherheit.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz