Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche. (Gelesen: 482 mal)
Timooo89
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 4
Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
30.12.2017 um 12:30:00
 
Hallo,

habe seit gestern früh mit der Einnahme von Bachblüten angefangen... Dosierung 3x Täglich 5 Tropfen.
Am abend als ich ins bett ging, habe ich dann ohrgeräusche wahrgenommen, die schon bis heute anhalten. ( hört sich so an wie ein fernseher der auf standby läuft)

Nun stellt sich mir die frage, ist es möglich das dit eine Nebenwirkung der Tropfen ist, kann dit überhaupt so schnell wirken ?
Hatte schließlich noch nie solche geräusche im Ohr.

Danke schonmal für eure Antworten, macht mir echt bissl sorgen. unentschlossen


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6965
Wien-Umgebung
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #1 - 02.01.2018 um 15:26:07
 
Liebe/r Timooo89,

ich glaube nicht, dass die Ohrgeräusche durch die Bachblüten ausgelöst werden (können). Vielleicht hast du zu den Bachblüten wegen einer stressigen Situation gegriffen. Und der gleiche Grund (die selbe stressige Situation) ist der eigentliche Auslöser für den Stress im Ohr. 

Wenn Bachblüten nicht reichen, um einen Stress ausreichend abzufangen, dann solltest du damit deinen Ohren und dir selbst zuliebe so bald wie möglich zu einem Arzt/einer Ärztin gehen.
lg, johanna

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Timooo89
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 4
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #2 - 03.01.2018 um 11:24:20
 
Danke für deine Antwort Johanna,

einen hno Arzt habe ich bereits konsultiert. Dieser versicherte mir, dass meine Ohen voll in ordnung sind,
ich sogar überdurchschnittlich gut "hören" kann und nix auffälliges zu sehen sei.

Mir kahm es halt komisch vor, dass diese Ohrgeräusche kurz nach der Einnahme der Blütentropfen begannen.
Daher kahm mir der Gedanke, ich frage einfach mal hier nach, ob zufällig jemand eine ähnliche Erfahrung hatte.
Muss ja auch net damit zsm. hängen... Vielleicht liegt es ja auch wirklich nur am Stress.

Lg timo  Smiley

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6965
Wien-Umgebung
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #3 - 06.01.2018 um 17:55:31
 
Hallo Timo,

das ist ja schon einmal gut, dass du trotz zusätzlicher Geräusche gut hörst. Hat er dich gar nicht weiter geschickt, Blutdruck oder Halswirbelsäule anschauen lassen... Es gibt ja viele Gründe für Ohrgeräusche.

Warum nimmst du denn die Bachblüten? Und welche Zusammensetzung? Bist du verspannt im Schulter-/Nackenbereich? Hast du gerade eine stressige Zeit?
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Timooo89
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 4
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #4 - 07.01.2018 um 20:03:33
 
Hey Johanna,

nein weiter geschickt wurde ich von der HNO Dame nicht... Sie hat es einfach auf Stress geschoben. Und meinte es gibt nur 2 Wege, diese Geräusche zu "bekämpfen"... Entweder Kortison oder Durchblutungsfördernde Mittel...
Da ich auf keinen Fall Kortison nehmen werde, habe ich mir erstmal was zur Durchblutung geholt.
Beim Allgemeinmediziner war ich auch, ein großes Blutbild machen lassen- alles bestens.

Die Bachblüten hat mir eine gute Bekannte meiner Familie zsm. gestellt. Sie ist Heilpraktikerin.
Bevor sie diese zsm. gestellt hat, hat sie mir ca. 30 Fragen gestellt die ich mit ja, nein oder vll. beantworten konnte.
Zum Schluss durfte nur 5x Ja stehen bleiben.

Im Endeffekt hatte ich immer das Gefühl eine leichte Blockade im Kopf zu haben und nicht mehr so richtig für meine Abschlussprüfung lernen zu können. Diese Schreibe ich am 16. Januar. Ich weiß, die Schlussfolgerung dass es am Prüfungsstress liegen könnte liegt nahe, allerdings mache ich mich da gar nicht so "heiß"...
Des weiteren wahr ich im Jahr 2017 ziemlich oft krank und mein Immunsystem ist ziemlich geschwächt.

Der tipp mit dem Schulter-/Nacken Bereich ist aber auch ein guter Ansatz.
Hatte im September einen Unfall und bin seit dem ziemlich verspannt. Verletzter Bereich war zwar eher das Becken, aber der Rücken / Nacken macht mir schon etwas Probleme.
Werde demnächst mal meine Osteopathin aufsuchen und mich mal ein bisschen zurecht rücken lassen... vll. hilft dass ja.

Beste Grüße
Timo




Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6965
Wien-Umgebung
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #5 - 09.01.2018 um 20:23:02
 
Hallo Timo,

du bist ja ganz gut versorgt rundherum mit Therapeut/inn/en Smiley . Ist es inzwischen schon besser?

So ein Unfall kann manchmal wirklich noch lange nachwirken. Vor allem so kleine "Durchschütteleien", die nicht wirklich medizinisch relevant sind... und man "nur ein bisschen verspannt" ist. In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Osteopathin.
Falls du Rescue zu Hause hast, kannst du z.B. auch einmal in ein Wannenbad einige Tropfen dazu geben.

Und alles Gute für deine Prüfung!
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Timooo89
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 4
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #6 - 25.01.2018 um 19:45:43
 
Hey johanna,

leider sind die Ohrgeräusche noch immer da... (Prüfungen sind jetzt auch geschafft)
Die Bachblüten habe ich letzten Sonntag vorsorglich erst einmal abgesetzt...
Mache mir langsam wirklich etwas Sorgen, mal schauen ob dit was bringt...

Liebe grüße,
Tim
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6965
Wien-Umgebung
Re: Nach Ersteinnahmen ohrgeräusche.
Antwort #7 - 30.01.2018 um 15:46:37
 
Lieber Tim,

da ich mir das ja wie ich schon geschrieben habe, eher nicht vorstellen kann  - fürchte ich fast, dass das Absetzen der Bachblütenmischung nicht wirklich den durchschlagenden Erfolg bringen kann. Aber wenn doch, dann bitte schreib uns das hier.

Ich würde jedenfalls dafür plädieren, dass du dir etwas für deinen Rücken/Nacken gönnst. Sei es Osteopathie, Craniosacral-Therapie, oder auch Feldenkrais, oder eine Breuss-Massage.... gibt sicher noch andere gute Dinge, die ich selber noch nicht ausprobiert habe Zwinkernd....  Oder wie auch schon vorgeschlagen, Rescue zur äußerlichen Anwendung (oder über ein Bad, oder auch innerlich... zur Nachbehandlung deines Unfalls würde ich das auch jetzt noch gut finden).
lg, johanna 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz