Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Demenz bei Hunden (Gelesen: 634 mal)
sandy10
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 13
Demenz bei Hunden
09.09.2016 um 17:49:31
 
Hallo Ihr Lieben,
weiß jemand, ob bei Hundedemenz auch Bachblüten greifen ? Unsere Hündin (13 ½ Jahre) haben wir mit 2 Jahren aus furchtbaren Verhältnissen geholt. Die Besitzerin hat sie als Welpe nur auf dem Arm gehabt. Sie kannte IHRE Welt also nicht aus der normalen Hundeperspektive und lief anfangs nur mit eingeklemmten Schwanz. Wenn Menschen auf uns zukamen hat sie vor sich hin gewinselt. Auch mit Männern hatte sie massive Probleme, was sowohl mein Mann, mein Vati und Freunde anfangs ab bekamen. Im Laufe der Jahre hat sie sich gut gemacht und viele Ängste überwunden. Mein Mann und mein Vati waren ihre liebsten Freunde – bis vor ca. ¾ Jahr. Es scheint, als wenn sie jetzt in die Zeit von damals zurück geht. Jeden Abend, mittelerweile auch tagsüber am Wochenende, hat sie es auf meinen Mann abgesehen. Sie kann kurz vorher noch mit ihm gekuschelt haben und 5 min später will sie ihn am liebsten angreifen. Als wenn ein Schalter umklappt. Auch ihre Augen verändern sich dann. Sie wird ein völlig anderes Wesen. Ich habe es mit Mimulus versucht- ohne Erfolg. Dann wollte ich Aspen nehmen, die hat sie verweigert. In der Tierklinik ist die Ärztin auch überzeugt, dass Hunde unter Demenz leiden können. Ich mittelweile auch, weil sie sich wie damals verhält, als wenn sie genau in diese Zeit zurückgeht. Nur werden in solchem Falle noch Bachblüten wirken und welche ?
Viele Grüße
Sylvia
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3455
NRW
Re: Demenz bei Hunden
Antwort #1 - 29.11.2016 um 18:16:31
 
Hallo Silvia,
ich lese jetzt gerade Deinen Beitrag und weiß nicht, ob er noch aktuell ist. Wenn Dein Hund Deinen Mann angreift, ist das eine ernste Angelegenheit und nicht allein mit Bachblüten zu lösen. Ich entnehme Deinen Zeilen, dass Ihr bereits alles beim Tierarzt gecheckt habt, richtig? Wenn es Demenz ist, was sagt der TA, was man da tun kann?

Um passenden Blüten zu suchen, wäre wichtig, wie sich der Hund in diesen Situationen genau verhält. Und in welchem Moment es sich wie zeigt. Ich weiß, dass bei älteren, vergesslich werdenden Hunden Heather eine wertvolle Blüte ist. Das aber allem voran, weil sie sich innerlich einsam fühlen und manchmal wie vereinsamt und isoliert durch die Gegend laufen. Sie weinen, beziehungsweise jaulen dann auch viel. Ein wenig wie auf verlorenem Posten. Ich weiß nicht, ob das Euren Hund zutrifft.

liebe Grüße
Silke
Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke