Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Stärkung (Gelesen: 2016 mal)
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Stärkung
15.03.2016 um 08:03:05
 
Hallo Ihr Lieben,

ich hab ein Riesenproblem.
Letzten Mittwoch eine neue Stelle angefangen und gleich ab dem 1. Tag  wie Luft behandelt.
Ich weiß inzwischen, dass es den beiden Frauen im Team nicht passt, dass dort eine Neue reingesteckt wurde.

Nun habe ich mehrere Probleme, die ich mir aber wieder mal nicht anmerken lasse.
Das Ergebnis davon ist, dass ich nun Nachts mit Herzrasen im Bett liege, alle paar Minuten wach werde und nicht entspannt, sondern total angespannt bin im Schlaf.
Wenn es viel ist komme ich auf 2-3 Stunden Schlaf....

Ich bin ungelernt und auf die beiden Damen angewiesen, die übrigens selbst mal ungelernt waren, wie alle in der Firma.
Mit einer von beiden habe ich gestern allein Schicht gehabt, da ging es bis auf das sehr hohe Stresslevel recht gut.
Doch kaum kommt die andere 1h vor Schichtende dazu, gibt es nur dumme Bemerkungen.
Sie ist ungehalten mir gegenüber, ich traue mich nichtsl nachzufragen, weil sie nur genervt reagiert.

Meine Probleme: Den hohen Stress aushalten - ich kann nach Feierabend nicht "runterfahren"
Die Schichten gehen von5.30 Uhr - 14.15 Uhr  oder von 13.15 - 22.15 Uhr
In beiden Situationen kann ich nicht schlafen. Vor der Frührschicht aus Angst zu verschlafen o.ä. (muss um 4.00 Uhr aufstehen) oder nach der Spätschicht so wie gestern, kann ich auch 2h später noch nicht abschalten.

Mein Hauptproblem ist aber der Stress und die Schnippigkeit - Genervtheit meiner Kollegin mir gegenüber.

Ich bräuchte etwas, was mich dickhäutiger macht, stressresistenter, gelassener und dass ich meinen Platz einehmen kann. Mich nicht selbst als Störfaktor dort wahrnehme.

Ich weiß - alles sehr durcheinander irgendwie, aber ich habe wenig Zeit.

Mir fällt StoB ein, vielleicht Centaury , Olive, Mimulus....???

Noch was - Wasserglas fällt aus - trinken nicht erlaubt, nur im Pausenraum und da kann ich nicht alle 30 min hin.

Geht auch Einnahme mit Tropfen  - eben mehr als 4x4?
Die könnte ich in der Hosentasche verstecken....

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Stärkung
Antwort #1 - 15.03.2016 um 08:07:37
 
Kann man Rescue auch selber anrühren - meine sind alle.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Stärkung
Antwort #2 - 15.03.2016 um 08:12:02
 
Vielleicht Heather, Centaury, Mimulus, Walnut, Olive, White Chestnut, StoB?

Deckt das alles ab?

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2546
Rhein-Main-Gebiet
Re: Stärkung
Antwort #3 - 15.03.2016 um 20:34:40
 
Hallo Marie,

warum willst Du den Stress aushalten? Ist das nicht jetzt schon zum Scheitern verurteilt? Ich denke, es wäre am besten, Du würdest mit den Damen sprechen, oder erstmal nur mit der netteren der beiden. Wichtig: Nicht mit Vorwürfen oder Anklagen überschütten, sondern eher um Verständnis werben. Warum fällt Dir das so schwer? Vielleicht gibt die Frage einen Hinweis auf eine wichtige Blüte.

Zu den Blüten: Warum Heather? Die sehe ich so gar nicht. Ich hätte eher einen leichten Chicory-Verdacht. Chicory fühlt sich gerne als Opfer. Außerdem sehe ich bei dem Schlafproblem eher Oak als Olive. Vervain wäre auch eine Variante, wenn Oak nichts bringt.

Was genau meinst Du mit "Einnahme mit Tropfen"? Üblich ist doch die Herstellung eines Einnahmefläschchen, aus dem man 4x 4 Tr. nimmt.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Stärkung
Antwort #4 - 16.03.2016 um 10:15:30
 
Hallo Melia,

Melia schrieb am 15.03.2016 um 20:34:40:
warum willst Du den Stress aushalten?


Weil wir es uns finanziell nicht länger leisten können, dass ich - obwohl ich 0,00 € verdiene ca. 160,00 € Krankenversicherung zahlen soll - so sind unsere Gesetze für unverheiratete Paare. Der Staat geht einfach davon aus, dass ich 800€ Einkommen habe. Ärgerlich
Einziger Ausweg wäre H4 und das will ich nicht.

Ich hatte 3 Zusagen auf meine Bewerbungen - habe nach langem Überlegen 2 davon abgelehnt und diese Stelle hier angetreten, weil sie mir am humansten (aushaltbarsten für mich) erschien. 

An beiden Probetagen Frühschicht und Spätschicht war ich in 2 verschiedenen Teams. Die Leute waren sehr nett und aufgeschlossen - es hat mir Riesenspaß gemacht und die besch.... Arbeitszeiten eben auch an Feiertagen habe ich wegen der netten Atmosphäre eben in Kauf genommen bei meiner Entscheidung für diese Firma.
Dummerweise bin ich aber dann in ein 2-er Team gekommen, was seit 5 Jahren miteinander arbeitet - auch privat Kontakte pflegt.
Als ich am Mittwoch früh dort ankam - war alles soooo anders, als in den anderen beiden Teams. Ablehnung und Kälte von Anfang an und ich kam mir total fehl am Platze vor - ein Störfaktor in der trauten Zweisamkeit....
Die haben mich einfach stehen lassen, als wäre ich gar nicht da und das morgens um 5.00 Uhr, wo man niemanden sonst erreichen kann, der da was zu sagen hat.

Die Laborleiterin lief mir dann gegen 8.00 Uhr über den Weg und der habe ich auf Nachfrage dann gesagt, wie ich mich gerade fühle und das alles so anders wäre als in den anderen Teams....
Sie war angeblich total erschrocken - ach das wird schon - sie sind bestimmt nur aufgeregt, bla bla bla....
Nun bin ich ein paar Tage da und weiß, dass die "Harmonietante" (Laborleiterin) eine gute Schauspielerin ist. "Wir haben uns ja alle so lieb..." und hintenrum wird getratscht.

Aber nun zum Thema.
Ich bewerbe mich weiterhin um andere Stellen - muss aber nach Möglichkeit erst mal aushalten - bis etwas Passenderes da ist.
Gestern habe ich mich mit der Teamleiterin (eine der beiden Damen) unterhalten und allein ist sie recht vertäglich - sogar ganz nett - sie sagt jetzt Mäusi zu mir - weil ich so klein und "zart" gegen sie bin..  Augenrollen
....dabei bin ich fast 20 Jahre älter....
Die andere hat sich kurzfristig freiwillig in den Nachtdienst verkrümelt und bleibt bis nach Ostern da - wahrscheinlich wegen mir.
Jedenfalls hat die Teamleiterin diese Abneigung gegen mich nicht ausgeschlossen auf meine Nachfrage hin. Sie weiß es angeblich nicht.... - hält es aber durchaus für möglich.
Auch wenn die Arbeit Spaß macht - die 45min Überlappungszeit der Schichten (wenn meine andere Kollegin zur Nachtschicht kommt) machen alles Positive wieder  kapputt.
Diese 45 min befinde ich mich dann irgendwie in einem Vakuum - unsichtbar - faktisch nicht vorhanden. Sie verkrümeln sich dann  beide unter einem Vorwand und lassen mich einfach stehen. 45 min können ganz schön lang sein, wenn man nicht weiß, was man tun soll.
Oder sie ruft mir irgendwelche Dinge zu, die ich für sie schnell erledigen soll.
Wenn ich dann sage, ich wüßte nicht was sie mit diesen Fachbegriffen meint, dann meckert sie mich an, weil ich sie frage. So unter dem Motto - man bist du doof.
Die Teamleiterin tut so, als bekäme sie da nicht mit - ist ja ihre beste Freundin.....
Und danach soll ich dann schlafen können?
Von dem Stress, der dort den ganzen Tag mal abgesehen ist das für mich dann zu viel.
Ich muss mich irgendwie stärken, ein dickeres Fell zulegen und dabei sollen mir BB helfen.
Es hat mit Selbstbewusstsein zu tun - meinen Platz dort selbstbewusst einnehmen können, reinwachsen in die ganze Sache.
Ich bin nun mal neu und muss alles erst lernen - aber das mussten alle anderen ja auch.
Gestern als ich schrieb hatte ich Panikatacken über Nacht und auch am Tag konnte ich mich schwer beruhigen oder konzentrieren.
Ich war kurz vor der Schicht so weit - alles abzublasen.

Jetzt habe ich mich wieder gefangen - letzte Nacht geschlafen und gestern nebenbei immerzu selbstgemixtes Rescue genommen.

Ich war/bin so hin und her gerissen, ob ich die richtige Wahl getroffen habe und ich fühlte mich total in die Enge getrieben.
Heute weiß ich, dass mein Gespür wohl ganz gut ist.
Die besten Leute haben sich seit Monaten aus der ehemals guten Firma verabschiedet  - wer irgendwie konnte ging mit.
Die fahren jetzt alle täglich 120 km und haben ein neues Werk aufgebaut.
Der verbliebene Rest versucht einen auf Harmonie und "Wir schaffen das" zu machen.
Ständig Neueinstellungen und Kündigungen.
Wer aus den alten Teams noch dabei ist - hat auch anderweitig Bewerbungen zu laufen - so wie meine Teamleiterin. Laut lachend
Alle sind gefrustet aber wenn sie sich über den Weg laufen - machen sie einen auf heile Welt, fallen sie sich in die Arme und haben sich so lieb.
Das ist krank in meinen Augen.

Warum möchte ich Heather?
- Zweifel am eigenen Wert
- überkompensierter Minderwertigkeitskeitkomplex
- Angst vor Blamage und Demütigung

Ich fühle mich nicht als Opfer (Chicory) - jeder andere, der in dieses Team gekommen wäre - dem würde es genauso gehen.
Heute kommt noch ein 2. neuer Kollege dazu - über den stöhnt die Meckertante schon seit letzte Woche - dabei kennt sie ihn gar nicht.
Ich bin anscheinend nicht das Problem, sondern die Störung der Zweisamkeit.

Olive hatte ich mir zur Stärkung ausgesucht.
Ich bin durch die Probleme mit unseren Hundebabys und akutem Schlafmangel irgendwie ganz schön angeschlagen gewesen.
Dann dazu das Selektieren der "richtigen" Arbeitsstelle.

Ich hab die Backen zusammen gekniffen und es lief auch sehr gut an den Probetagen. Aber diese Ablehnung dann hat mir irgendwie meine letzten Kraftreserven geraubt.
Außerdem habe ich ein kleines Problem mit meiner Familie.
Ich fühle mich jetzt irgendwie auch hier allein.
Wenn ich von der Schicht komme schlafen schon alle und wenn ich aufstehe, sind sie weg. Das fühlt sich nicht schön an.

Ich werde jetzt erst mal vorsichtshalber Rescue weiternehmen, weil damit kam ich über die Runden.
Morgen und übermorgen habe ich frei - da sehe ich dann weiter.

Mit Tropfen meinte ich 4 x 4 - oder ob ich die ach öfter nehmen kann bei Bedarf?

Ich habe in akuten Situationen sonst immer Wasserglasmischung genommen so ca. alle 15-20min und fand das sehr effektiv.
Das geht aber jetzt nicht.

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Stärkung
Antwort #5 - 16.03.2016 um 20:00:24
 
Hallo Marie,

ich finde Heather ganz gut, um etwas davon wegzukommen, dass sie deinetwegen flüstern. Das kann sein. Muss aber gar nicht. Die kann auch ganz andere Probleme haben, die sie mit ihrer Kollegin in Ruhe bemauscheln möchte.

Centaury finde ich nicht so passend. Du möchtest dich ja nicht wirklich "besser abgrenzen" können, sondern dazugehören. Ich fände da Pine, oder auch Larch, irgendwie vielversprechender (oder vielleicht Cerato?... wenn ich schon die Formulierung nehme, dass du "dazugehören möchtest")

Was auch noch eine Idee wäre, das ist Beech. Sie mag dich nicht (wenn ich das jetzt einmal so hinnehme), und du sie auch nicht, und findest ihre Art auch daneben Zwinkernd....
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Stärkung
Antwort #6 - 18.03.2016 um 22:56:25
 
Hallo Johanna,

über Pine oder Larch habe ich auch schon nachgedacht bisher leider ohne mich zu entscheiden.
Centaury fand ich gut wegen meiner Tendenz mir immer alles bieten zu lassen.
Es zeichnet sich ab, dass die Frau mir aus dem Weg geht, aber bei unvermeidbaren Schichtüberschneidungen andere gegen mich aufhetzt.
Sie schwärzt mich bei ihrer Lieblingkollegin und meiner momentanen Lehrmeisterin an.

Ich stehe neben beiden und sie sagt zu unserer gemeinsamen Kollegin:
"sag ihr sie soll... das und das prüfen, weil sie gestern Sch.... gebaut hat....
Ich hatte soooo viel Mehrarbeit wegen ihr in der Nachtschicht........."
Dann stellt sich heraus, das das nicht stimmt. Ach da hat sie sich dann wohl verguckt.....
Momentan sehen wir uns nur 45 min täglich - nach Ostern dann fast 9h.
Immer kann sie ja nicht Nachtschicht machen......
Ich will das so nicht, ich will mich nicht immer verteidigen müssen.
Wenn schon die Arbeitszeiten so sch.... sind und die Bezahlung für die geforderte Leistung so besch..... ist, dann will ich wenigsten Spaß mit den Leuten haben mit denen ich mehr Zeit verbringe, als mit meiner Familie.

Ich glaube, ich werde am Montag darum bitten in ein anderes Team versetzt zu werden. Es tut mir zwar leid für meine momentane "Lehrmeisterin", die sich als wirklich sehr nett und kompetent herausgestellt hat...
Sie kann ja nichts für ihre Kollegein, die eben auch ihre Freundin ist.
Aber warum soll ich mich immer ärgern und darauf hoffen, dass es besser werden wird.
Genau das habe ich mit meinem alten Job schon gehabt. Das Menschliche stimmte nicht mehr ich habe gewartet und gewartet, dass es besser wird. Mein Bestes gegeben, alles ertragen und am Ende dann den Kürzeren gezogen.
Vielleicht sollte ich diesmal diejenige sein, die  konsequent ist.
Ich habe jetzt 6 Tage lang auf Besserung gehofft und mich gefügt und teilweise beschimpfen und verdächtigen lassen.
Ich habe gezeigt, dass ich arbeiten kann, umsichtig und belastbar bin, eine schnelle Auffassungsgabe habe und die geforderten Aufgaben durchaus gut meistere. Überall ist man bis jetzt zufrieden mit mir - nur diese Frau versucht mir ständig unter die Nase zu reiben, wie blöd ich doch bin.
Ich weiß, dass in einem anderen Team noch ein Platz frei ist und den werde ich für mich erbitten, bevor es zu spät ist. Noch ist er frei und noch muss niemand weghen mir Abstriche machden, wenn ich das Team wechsele.
Ich habe immer die Tendenz auf andere Rücksicht zu nehem, bis es für mich zu spät ist.
Ich will dann niemandem weh tun - vielleicht bin ich zu empfindlich, vielleicht habe ich den anderen gereizt, vielleicht... vielleicht....
Warum mache ich mir eigentlich immer über andere einen Kopf und vernachlässige mich dabei selbst?
Wie hieß es so schön in meiner Therapie vor 4 Jahren nach dem Burn out mit Panikatacken usw?
....Für sich sorgen
Wer nicht für sich sorgt, kann auch für andere nicht sorgen.
Ich fühle mich so nicht wohl - Punkt.
(Centaury????? Johanna?)
Also sorge ich für mich und organisiere mir ein anderes/hoffentlich besseres Arbeitsklima.

LG und gute Nacht Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Stärkung
Antwort #7 - 19.03.2016 um 15:26:15
 
Hallo Marie,

ich bin nach wie vor im Zweifel wegen Centaury für dich. Es fühlt sich zwar für dich so an, aber es ist auch wiederum so, dass diese Kollegin ihrerseits zuerst "geflüchtet" ist. Kann jetzt sein, dass das eine Art "theatralisches Verhalten" von ihr ist.... das kann ich wirklich nicht beurteilen. Es ist - aus meiner Sicht - deshalb denkbar, dass sie auf etwas reagiert, das du ausstrahlst. Und das wäre dann eher selten Centaury. Sondern eher so etwas wie Cerato, oder Heather, manchmal Aspen, oder Cherry Plum. Eventuell Beech.

Trotzdem ist es natürlich so, dass du nicht alles erdulden und aushalten musst. Gerade bei einer Tätigkeit, die du gerade erst lernst, sind Unsicherheiten ja ganz normal. Vielleicht könnte dich Walnut hier am besten unterstützen?

Die Idee mit der Frage nach einer Versetzung ins andere Team, finde ich auf jeden Fall gut. Vielleicht rennst du da eh offene Türen ein und alles kommt dadurch in ein besseres Fahrwasser. Und vielleicht wäre dafür Mimulus hilfreich, dass du dich auch wirklich fragen traust?
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Stärkung
Antwort #8 - 24.03.2016 um 09:00:46
 
Hallo Johanna,

ich hatte am Samstag und auch am Montag ein Gespräch mit der Leiterin, die ja angeblich sooo großen Wert auf Harmonie legt.

Aus einem "wir schauen mal, was wir tun können" wird jetzt ein
"Naja, die beiden warenen so lange allein ein Team...." und "irgendjemanden muss ich doch dort reinstecken...."

oder "sprich sie doch mal an, warum sie so zu dir ist..."

Ich will das aber nicht - die Frau hat ein gottverdammtes Koddermaul und ich bin ihr einfach nicht gewachsen.

Was soll ich denn machen? "Bitte, bitte hab mich doch auch lieb" - oder was?

Ich will da arbeiten und nicht eine erwachsene Frau dazu erziehen, einfachste Umgangsformen zu befolgen.

Wir haben einen weiteren neuen Kollegen bei uns, der am Mittwoch kam.
Dem kriecht sie fast in den Hintern - mit Küsschen und "Lass dich mal drücken Großer - ich könnte deine Mutter sein...."
Also geht es doch.....
Der junge Mann ist sehr nett zu mir wenn die andere ihre Nachtschicht beendet hat, dann kommen wir beide gut zurecht, genauso, wie ich auch mit meiner anderen Kollegin.
Wir lachen viel, die Stimmung ist locker und es macht einfach Spaß trotz der sehr vielen Arbeit im Moment.
Nur wenn sie da ist, dann gehöre ich plötzlich nicht mehr dazu - weiß der Geier warum.
Ich habe der Chefin das gesagt, dass es nur etwas Persönliches sein kann, denn der neue Kollege scheint für sie kein Störfaktor zu sein - im Gegenteil - den hat sie unter ihre Fittiche genommen, ob er nun will oder nicht.....

Da hat die Chefin nur gelacht und gemeint:" Naja, das ist ja auch ein Mann...." Augenrollen

Ich will solche Spielchen nicht.

Momentan habe ich die ganze Zeit bei bedarf Rescue genommen, weil ich einfach nicht die Zeit hatte, wirklich zu reflektieren bei einer neuen Mischung.

Auf jeden Fall möchte ich Walnut, Heather, Mimulus und StoB versuchen.
Jetzt ist es erst mal "entspannt"
Die Kollegin hat bis 30.3. Urlaub und wir arbeiten bis Ostermontag durch - ohne sie.
Aber was wird dann?
Was kann ich denn noch tun?

Ich habe ein bisschen Angst, das bald noch jemand zur Einarbeitung kommt (was ja geplant ist) und dann die einzige freie Stelle, in die noch wechseln könnte, weg ist.
Außerdem habe ich gesehen, dass in unserem Urlaubsplan für 2016
2 Frauennamen in unserem Team stehen, die gestrichen sind.
Die beiden tauchen nirgendwo mehr auf - also scheinen sie weg zu sein.

Man hat anscheinend schon mehrfach versucht, andere dort zu integrieren - oder ist das nur ein dummer Zufall?

Wenn ich an den Spruch denke - "irgendjemanden müssen wir ja....."

Pine, Larch und Cerato schaue ich gleich noch mal an - ich kann mich da nicht wirklich entscheiden.

LG Marie



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Stärkung
Antwort #9 - 24.03.2016 um 10:46:47
 
Ich habe mich zusätzlich für Larch und Pine entschieden.

Ich fühle mich unterlegen und möchte mich am liebsten unsichtbar machen, wenn die Dame anwesend ist.
Das wird sie auch spüren und kann deshalb immer weiter hintenrum auftrumpfen.
Ich habe mich innerlich zurückgezogen und irgendwie aufgegeben, weil ich nicht kämpfen will.
Vielleicht verhilft Larch mir dazu, wirklich einfach mal Kontra geben zu können, wenn sie mir dumm kommt oder mich lächerlich macht.
Bisher habe ich mich immer nur irgendwie verteidigt..

Pine weil ich merke, dass ich schon wieder so viel Rücksicht auf die anderen nehme.
Ich will meine Einarbeiterin nicht in Bedrängnis bringen, ich will den neuen Kollegen nicht belasten oder beeinflussen......
Ich lasse es zu, ausgeschlossen zu werden und will niemandem zur Last fallen.

Zumindest in der Zeit, in der diese Kollegin da ist..

Es kommt aber bald die Zeit, wo ich sie täglich fast 9 Stunden um mich habe....
Daran mag ich gar nicht denken.

Also versuche ich jetzt mal
Walnut, Heather, Mimulus, Larch, Pine und StoB.

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sternzauber
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 17
Re: Stärkung
Antwort #10 - 20.07.2017 um 13:53:31
 
Melia schrieb am 15.03.2016 um 20:34:40:
Hallo Marie,

warum willst Du den Stress aushalten? Ist das nicht jetzt schon zum Scheitern verurteilt? Ich denke, es wäre am besten, Du würdest mit den Damen sprechen, oder erstmal nur mit der netteren der beiden. Wichtig: Nicht mit Vorwürfen oder Anklagen überschütten, sondern eher um Verständnis werben. Warum fällt Dir das so schwer? Vielleicht gibt die Frage einen Hinweis auf eine wichtige Blüte.

Zu den Blüten: Warum Heather? Die sehe ich so gar nicht. Ich hätte eher einen leichten Chicory-Verdacht. Chicory fühlt sich gerne als Opfer. Außerdem sehe ich bei dem Schlafproblem eher Oak als Olive. Vervain wäre auch eine Variante, wenn Oak nichts bringt.

Was genau meinst Du mit "Einnahme mit Tropfen"? Üblich ist doch die Herstellung eines Einnahmefläschchen, aus dem man 4x 4 Tr. nimmt.

VG
Birgit


Der Vorschlag "erst einmal mit dem Damen sprechen" ist per se ja nicht schlecht. Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das kann die ganze Situation auch noch schlimmer machen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke