Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Blütenauswahl (Gelesen: 2118 mal)
Andrina
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Blütenauswahl
14.03.2016 um 14:48:40
 
Hallo an alle.  Smiley

Ich bin ganz neu hier und hoffe ein paar Antworten auf meine Fragen zu finden.

Ich beschäftige mich nun schon seit ein paar Wochen mit dem Thema und finde es hochinteressant! Ich habe mich auch schon beraten lassen. Doch irgendwie ist dieser Schritt nach hinten losgegangen. Was aber wohl hauptsächlich an der kurzen Zeit, die einem bei einem Beratungsgespräch zur Verfügung steht, lag. Nun habe ich mich entschieden, mir und meiner Tochter selbst die entsprechenden Blüten zusammen zu suchen. Ich habe sehr viel gelesen, verschiedene Test gemacht und mich selbst und meine Tochter intensiv beobachtet. Außerdem habe ich mich selbst gefragt, was mich genau stört, warum ich so reagiere und wie es mal werden soll. Danach hab ich dann die Blüten ausgesucht.

Mein Problem ist jetzt einfach nur, dass ich nicht weiß, ob die gewählten Blüten so zusammen passen bzw. ob man die so zusammen in eine Mischung tun kann. Vielleicht kann mir da ja jemand helfen?

Also, erstmal die Mischung für meine Tochter:
Aspen, Beech, Chestnut Bud, Chicory, Mimulus, Willow und Stars of Bethlehem.

Und meine Mischung:
Beech, Cherry Plum, Chicory, Impatiens, Vine, Willow und Stars of Bethlehem.

Es wäre schön, wenn jemand was dazu sagen könnte. Ich möchte ungern meine ganze Geschichte erzählen. Das würde wohl ziemlich viel werden.  Schockiert/Erstaunt unentschlossen weinend

Liebe Grüße Andrina.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Blütenauswahl
Antwort #1 - 14.03.2016 um 19:22:57
 
Hallo Andrina,

ganz grundsätzlich und allgemein spricht nichts gegen die Mischungen. Mehr kann man dazu aber auch nicht sagen ohne nähere Info. Das wäre unseriös.

Wie alt ist denn Deine Tochter? Eventuell kann sie ja mit aussuchen. Ich finde Eure Mischungen verdächtig ähnlich. Inwiefern ist denn die Beratung nach hinten losgegangen?

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Andrina
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Re: Blütenauswahl
Antwort #2 - 14.03.2016 um 23:28:03
 
Okay, ich hab mich entschieden doch ein bisschen was zu schreiben.

Also, es geht mir hauptsächlich um mein Verhältnis zu meiner Tochter. Sie ist 5 und irgendwie komm ich mit ihr nicht klar.

Ich selbst bin eigentlich ein sehr ruhiger, zurückhaltender und schüchterner Mensch mit viel zu wenig Selbstbewusstsein - schon immer. Mein Bruder hat mich noch dazu im Alter von etwa 10 - 15 sehr herablassend behandelt, was wiederum sehr schlecht für mein Selbstbewusstsein war. Ich hab mich quasi nie getraut, ich selbst zu sein.

Meine Tochter ist auch sehr schüchtern, zumindest in neuen, unbekannten Situationen und bei fremden Menschen. Sie ist dann extrem anhänglich, klammert sich so sehr an mich, den Kopf nach unten geneigt und sagt kein Wort. Auch so hat sie vor allem möglichen Angst.

Zu hause ist sie da ganz anders. Sie ist extrem stur und möchte sich immer durchsetzen. Wenn mal was nicht so läuft, wie sie es gerne hätte, wird sofort geschrien, geweint oder rumgezickt. Das macht mich wiederum wahnsinnig!!  Ärgerlich Teilweise hab ich das Gefühl, ich halt das nicht mehr aus. Ich werde dann auch wütend und schreie sie an. Ich werde sauer, wenn sie "undankbar" ist. Ich werde sauer, wenn sie immer wieder die selben Fehler macht. Ich werde sauer, wenn sie nicht macht, was ich sage. Ich werde sauer, wenn sie zu langsam ist. Ich werde sauer, wenn sie wegen jeder Kleinigkeit jammert und weint und nicht einfach sagt, was los ist. Generell versucht sie sich zur Zeit mit Mimik und Gestik auszudrücken. Immer wieder sag ich ihr, sie soll mit uns sprechen. Man kann's ihr auch nie recht machen. Immer ist irgendwas falsch. So gibt es auch immer wieder Zoff. Und ich hasse es.  weinend Ich möchte endlich ein harmonisches Familienleben. Meistens entschuldige ich mich bei ihr. Sie ist da scheinbar gar nicht nachtragend. Ein paar Minuten später hör ich schon wieder: Du bist die beste Mama der Welt. Ich dagegen grüble noch ewig. Generell bin ich ihr gegenüber wenig einfühlsam und verständnisvoll. Traurig

Ich weiß, das klingt ziemlich hart. Es ist so furchtbar, wie ich sie tlw. behandle. Sie ist doch erst 5. Ich schäme mich so sehr.  Traurig weinend weinend Dabei lieb ich sie doch.

Mein Mann sagt, ich habe mich sehr verändert seit sie da ist. Ich war vorher ganz anders. Auch bin ich sonst nicht so. Ihr gegenüber bin ich so genervt und aggressiv.  weinend Das muss sich endlich ändern. Ende der Monats fange ich auch eine Psychotherapie an, hoffe aber trotzdem sehr auf die Bachblüten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Blütenauswahl
Antwort #3 - 15.03.2016 um 19:59:44
 
Hallo Andrina,

erstmal zu Deiner Tochter. Du schreibst, sie ist nicht nachtragend. Dann ist Willow nicht passend. Aspen sehe ich eigentlich auch nicht. Mir fehlt aber etwas gegen die Sturheit und Bockigkeit. Erste Wahl wäre für mich Chestnut Bud.

Bei Dir hätte ich meine Zweifel, ob Vine die richtige Wahl ist. Vine hätte kein schlechtes Gewissen (was übrigens Pine ist), sondern einfach Machtbedürfnis. Ich würde eher an Holly oder Impatiens denken. Außerdem lese ich ein Ohnmachtsgefühl heraus. Das könnte Walnut sein. Überfordert bist Du vermutlich auch? Wäre Elm.

Lies mal nach, ob da etwas passt.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Andrina
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Re: Blütenauswahl
Antwort #4 - 18.03.2016 um 23:59:45
 
So, melde mich nun nochmal zurück.  Smiley

Ich habe mir jetzt das Buch "Die Original Bachblüten-Therapie" gekauft. Das ist wirklich toll. Ich habe in den letzten Tagen viel gelesen. Dort steht ja unter anderem drin, dass bei Vorschulkindern die Spontanwahl eine gute Methode ist. Leider habe ich nun die Stockbottles nicht zu Hause. Aber ich habe ein Bild genommen, wo alle Blüten drauf sind und meine Tochter aussuchen lassen. Erst war sie beleidigt, weil sie Aufkleber haben wollte.  Schockiert/Erstaunt Dann hab ich ihr erklärt, wenn sie nicht möchte, dann lassen wir es. Dann hat sie sich aber doch 8 Blüten ausgesucht ohne ihr zu sagen, wieviele sie darf.

Es waren in der Reihenfolge: Gentian, Cerato, Mimulus, Crab Apple, Stars of Bethlehem, Gorse, Heather und Centaury.

Was denkt ihr? Passen die Blüten zueinander? Oder widersprechen sich welche? Ich würde ja gerne noch 1 - 2 Blüten weglassen. Was haltet ihr überhaupt von dieser Methode?

Und jetzt zu mir. Ich mache mir die Entscheidung echt nicht einfach. Auf jeden Fall möchte ich Beech in meine Mischung. Ich bin Beech! Auf jeden Fall soll auch Cherry Plum, Holly und Pine mit rein. Stars of Bethlehem sowieso. Wo ich noch schwanke ist Impatiens, obwohl ich mich da auch sehr gut drin wiederfinde. Aber ich hab gelesen, dass der Impatiens-Zustand meist nur die Spitze der Eisberges ist. Deshalb überlege ich, damit noch zu warten. Vine lasse ich weg. Chicory und Willow treffen nicht so gut zu. Walnut hab ich gelesen. Hm, nein. Ich möchte die Veränderung. Ich wüsste nicht, wer mir da rein reden könnte. Es wäre ja nur innerhalb der Familie und die möchte das ja auch!  Zwinkernd

Danke schon mal für euer Feedback.  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andrina
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Re: Blütenauswahl
Antwort #5 - 19.03.2016 um 11:13:39
 
6Ich nochmal.  Zwinkernd

Also ich überlege immernoch hin und her wegen Chicory. Ich opfere mich zwar nicht für andere auf und erwarte auch kein Danke. Ich möchte nur kein "Theater" z. B. wenn wir vom Spielplatz nach Hause gehen. Manchmal erwische ich mich aber bei dem Gedanken: Da tut man und macht man und das ist dann der Dank. Mich ärgert es, wenn ich was gemacht hab und hinterher werde ich z. B. kritisiert. Was meint ihr? Chicory - ja oder nein?

Außerdem denke ich, dass Cerato auch ganz gut zu mir passt. Uns allen jetzt, wo es um die Bachblütenmischungen geht, komme ich einfach zu keinem Ergebnis. Auch frage ich oft um Rat um keinen Fehler zu machen. Das ist echt schwierig. Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Blütenauswahl
Antwort #6 - 19.03.2016 um 14:31:28
 
Hallo Andrina,

in einem neuen Gebiet nachzufragen und sich unsicher zu fühlen ist nicht unbedingt gleich Cerato. Cerato fragt eher grundsätzlich und immer nach (und macht dann ein bisschen, und fragt sicherheitshalber aber noch jemand anderen, und hört natürlich was anderes... und macht das ein bisschen) ... und nervt damit manchmal schon ein wenig seine Umgebung. 

Wenn du schon Beech und Holly und Cherry Plum recht sicher drin haben möchtest, würde ich persönlich mit Impatiens warten. Nicht weils nicht passen könnte, sondern weil du dich dann nicht mehr auskennst, welche dir gut getan hat. Die ersten drei machen ja auch schon geduldiger und "ausgeglichener".

Chicory hingegen... wenn der Gedanke da ist, dass du dieses und jenes machst... und es dann sowieso keinen Dank gibt.... würde ich Chircory schon hilfreich finden (jetzt gar nicht nur wegen diesem Gedanken, der ja nicht sonderlich schlimm ist Zwinkernd, sondern weil dieser Gedanke ein "Hinweis" ist, dass Chicory passt). Wenns allerdings mehr so ist, wie du eigentlich schreibst, dass man sowieso wieder nur Kritik erntet (mit dem Fokus mehr auf der Kritik, weniger dem Undank), könnte es auch mit Beech allein schon passen.

Was die Mischung für die Tochter angeht.... Ausgewählt hätte ich diese Zusammenstellung eher nicht (mir wäre Mimulus, Cerato, und dann noch Centaury ein bissl viel in eine Richtung....). Aber ich finde, dass es fair ist, ihr die Mischung auch zu geben, da sie sich kooperativ gezeigt hat. (mit der Gefahr - für dich  Zunge - dass sie nicht drauf hört, was du sagst). Ich habe aber schon die Erfahrung gemacht, dass Kinder "schlimm" sind, wenn sie enttäuscht sind. Kann also durchaus sein, dass sie sich zu Hause dir gegenüber so bockig verhält, weil sie enttäuscht ist, über dein Verhalten auswärts. (Jetzt nur so ein Gedanke von mir, weil sie Gentian in ihrer Auswahl hat).
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andrina
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Re: Blütenauswahl
Antwort #7 - 19.03.2016 um 17:28:40
 
Vielen Dank für deine Antwort.  Smiley

Meine Mischung wäre dann Beech, Cherry Plum, Holly, Pine und Stars of Bethlehem. Evtl. würde ich dann doch Elm nochmal dazu nehmen. Elm und Pine waren schon in meiner ersten Mischung drin, die ich seit jetzt 4 Wochen nehme. Überforderung und Schuldgefühle sind auch besser geworden, aber immernoch da.

Mein erster Gedanke zur Wahl meiner Tochter war auch, Cerato und Centaury??? Und Gentian und Gorse??? Das passt ja gar nicht!  Schockiert/Erstaunt hä? Crab Apple kann ich auch nicht nachvollziehen. Außer vielleicht das ständige Gejammer wegen ihrer Klamotten. Früh beim Anziehen ist es am schlimmsten. "Das Hemd ist zu kurz. Die Hose rutscht. Die Ärmel sind zu kurz. Alles ist doof." Dabei weint , jammert und zickt sie.  Griesgrämig Jeden früh das selbe! Auch zwischendurch steckt sie sich das Hemd nochmal richtig sein. Das muss dann ganz ordentlich sein. Heather z. B. finde ich  dagegen sehr passend. Die hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.  Zwinkernd Ja, ich denke auch. Nun habe ich diese Methode gewählt, dann muss ich es auch so durchziehen.  Sie ist ja sonst auch sehr unsicher und schüchtern. Nur uns gegenüber nicht. Sie kommt ja dieses Jahr in die Schule. Da ist mehr Selbstvertrauen auf jeden Fall gut. Ihre erste Mischung, die sie 3 Wochen genommen hat, hat bei ihr gar nicht angeschlagen. Da waren auch schon Centaury, Mimulus und Gorse drin. Na mal schauen, wie's diesmal anschlägt.  Smiley Durchgedreht Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Blütenauswahl
Antwort #8 - 19.03.2016 um 17:53:23
 
Hallo Andrina,

Crab Apple hat auch den Aspekt, dass man mit sich/seinem Körper nicht zufrieden ist.

(und vielleicht für irgendwann später, falls es dann noch ein Thema ist... könntest du einmal überlegen, ob Rock Water eine Blüte für sie wäre. Gerade das Gefühl, dass etwas genau so und nicht anders sein muss, kommt auch da vor. Also in dem Sinn: es gibt nur "ein" Richtig. Oft spielt es sich im Bereich des Essens ab. Also Pommes müssen es sein... und dann bringt man sie, und sie sind eine Spur zu dunkel/zu hell/zu kurz. Und das wars dann Zwinkernd. Kann man sie wieder abservieren  Augenrollen...)
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andrina
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 14
Re: Blütenauswahl
Antwort #9 - 20.03.2016 um 17:29:02
 
Ja, das würde passen.  Zwinkernd

Ich danke euch beiden und werde berichten, wie es uns ergeht.  Zwinkernd Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke