Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen (Gelesen: 3716 mal)
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
20.02.2016 um 16:59:58
 
Hey,
vor Jahren habe ich in diesem Forum schon einmal geschrieben, jetzt hat sich aber einiges verändert und es geht mir auch deutlich besser als damals.
Ich glaube, ich weiß jetzt besser als damals was mein eigentlichs Problem ist.
Darum eröffne ich dieses Thema im Mobbing-Bereich, denn ich bin mir sicher, dass meine Erlebnisse von früher mich immer noch stark beeinflussen.
Mir wurde früher immer auf eine gewisse Art signalisiert, dass ich anders bin, zu komisch, um in die Gesellschaft zu passen. Ich habe daraufhin krampfhaft versucht, mich anzupassen, statt mich so zu nehmen, und Leute zu suchen, die das akzeptieren.
Noch immer kann ich meine eigene Meinung nicht frei äußern, obwohl ich meistens genau weiß, was ich will. Und obwohl ich nun sehr tolerante Leute an meiner Seite habe, die fast alles akzeptieren würden, habe ich immer Angst vor deren Meinung. Ich habe quasi das Gefühl, perfekt sein zu müssen. Ich will keine Fehler machen und wenn ich welche mache, versuche ich, sie zu verstecken, weil sie mir peinlich sind.
Gleichzeitig lebe ich aber mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart. Jegliche Erinnerungen, die ich habe, tun mir entweder weh (aber die verdränge ich eher), oder tun mir weh, weil ich die schönen Zeiten vermisse.
Eine langjährige Freundschaft ist vor kurzer Zeit zerbrochen, und obwohl ich weiß, dass es besser so ist, weil die Freundschaft nie auf beiden Seiten wirklich gut war, tut es mir sehr weh, weil ich die lustigen und schönen Seiten vermisse.
Ich kann weniger Freude für jetzige Freundschaften aufbringen, weil ich der anderen nachtrauere.
Ich kenne zwei Lieder, die für mich als Hauptmotivaition dienen, weil sie sehr genau zu mir passen. Ich versuche, das umzusetzen, und würde mich selbst gernen mit Bachblüten unterstützen. Wenn sie jemanden interessieren sollten, ich zitiere hier mal die relevanten Stellen, ansonsten einfach unten weiterlesen. Smiley

"You're not meant to make your own decisions, is the line they hide behinds their words of praise. (...) So try your revolution, you never know, if you don't go, let's go (...) but you lose, if you don't try to face it (...)"
Wobei ich hier dazu sagen muss, dass es nicht stimmt, dass mir die Leute signalisieren, dass ich keine eigenen Entscheidungen zu treffen habe, im Gegenteil. Aber ich traue mich eben nicht, zu meinen eigenen Entscheidungen zu stehen und behindere mich da selbst irgendwie...
Das hier passt eigentlich noch besser zu mir:
"I will brake these chains that bind me, happiness will find me, leave the past behind me, today my life begins. A whole new word is waiting, it's mine for the taking, I know I can make it, today my life begins. Life's too short to have regrets, so I'm learning now to leave it in the past and try to forget (...)"

Also zusammengefasst, beide fordern dazu auf, sich zu trauen, sein eigenes Ding durchzuziehen. Die Vergangenheit vergessen und in der Gegenwart leben, das ist, was ich lernen muss.

Deswegen habe ich an folgende Mischung gedacht:
1)Star of Bethlehem zu Verarbeitung meiner schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit, die damit einhergehen, dass ich immernoch das Gefühl habe, mich den anderen anpassen zu müssen.
2)Honeysuckle um nicht mehr mit Wehmut an die schönen Seiten von früher denken zu müssen, sondern die Gegenwart genießen zu können.
3)Gentian um nicht immer von schlimmsten auszugehen. Heißt konkret: glauben, dass mich andere so nehmen wie ich bin, nicht daran zweifeln, dass mich jemand mag.
4)Pine, um weniger selbstkritisch zu sein und mir Fehler zu erlauben. Verhindern, dass ich die Schuld immer bei mir suche.

Was meint ihr?
Vielen Dank fürs lesen.
Liebe Grüße

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #1 - 21.02.2016 um 16:41:48
 
Achso und Mimulus würde ich noch mit reintun wollen, weil ich weiterhin vor vielen Dingen Angst habe, so zum Beispiel Feuer, Autos, Flugzeuge, Situationen mit Menschen (soziophobie).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #2 - 22.02.2016 um 15:33:35
 
hallo hallo

ich hab das jetzt eine Weile auf mich wirken lassen... und bin am Überlegen, ob nicht doch Heather auch eine Blüte für dich sein könnte. Es wird meist so beschrieben, dass man sehr "an anderen klebt" (was du vermutlich nicht tust), sich in den Mittelpunkt drängt (was du vermutlich auch nicht tust).... Aber warum ich jetzt an Heather denke: es kann auch ein Kreisen um seine eigenen Probleme sein, es kann sein, dass man zu viel darüber nachdenkt, wie etwas auf andere wirkt... und man dadurch (wie du oben schreibst)

Zitat:
Ich habe daraufhin krampfhaft versucht, mich anzupassen,

Dieses "krampfhafte" Anpassen wirkt nach außen manchmal "komisch", weil man merkt, es ist nicht echt. Man macht dieses oder jenes, um zu gefallen...  und wenns nicht geklappt hat, denkt man noch lange darüber nach, was man so oder so machen hätte können. In Summe... man denkt seeehr viel über sich selbst nach. Deshalb mein Gedanke jetzt an (eventuell) Heather.

Das ist jetzt nur so ein Zusatzgedanke von mir. Insgesamt finde ich deine jetzige Zusammenstellung schon sehr gut überlegt.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #3 - 25.02.2016 um 16:50:40
 
Danke!
Heather passt tatsächlich teilweise, aber ungefähr die Hälfte der Punkte ist so ziemlich genau das Gegenteil von mir, ich weiß nicht ob ich die dann nehmen sollte.
Die von mir vorgeschlagene Mischung fühlt sich im Moment für mich gut an, das soll ja auch ein Zeichen sein, dass sie richtig ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #4 - 25.02.2016 um 19:28:13
 
hallo hallo,
ja, du hast Recht. Wenn es sich gut anfühlt, dann ist das ein sehr gutes Zeichen  Smiley
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #5 - 03.03.2016 um 16:52:59
 
Hey,
ich fühle mich mit der Mischung noch immer wohl, aber es fängt wieder an, dass mich manchmal Depressionen einholen. Ich weiß nicht, ob das ein schlechtes Zeichen für die Mischung ist, aber ich denke eigentlich, dass es daran liegt dass ich beginne meine Vergangenheit zu verarbeiten.
Ich habe Angst, dass meine Situation wieder wie früher wird und dass das, was ich bis jetzt gewonnen habe (echte Freunde z.B.) wieder verliere. In dem Zusammenhang steht auch die Auflösung einer Freundschaft, die eigentlich von Anfang an schlecht für mich war. Aber sie ging über viele Jahre und es tut mir sehr weh an die vielen schönen Seiten, die sie nunmal hatte, zurückzudenken.

Meint ihr es kann sinnvoll sein hier mit Mustard zu ergänzen? Oder sollte ich vielleicht in den Phasen der Depression (manchmal holt sie mich ein, onwohl es mir sonst gut geht) Mustard oder auch die Notfalltropfen mit der Wasserglasmethode zusätzlich zu nehmen? Oder kann es auch zum normalen Verarbeitungsprozess dazugehören, wenn die jetzige Mischung an eben diesen negativen Zuständen arbeitet?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #6 - 03.03.2016 um 20:24:38
 
hallo hallo,

ich überlege gerade, ob du dich vielleicht unbewusst in ein Dilemma begeben hast... du schreibst, dass du die Vergangenheit vergessen möchtest...

Hallo schrieb am 20.02.2016 um 16:59:58:
.......
Also zusammengefasst, beide fordern dazu auf, sich zu trauen, sein eigenes Ding durchzuziehen. Die Vergangenheit vergessen und in der Gegenwart leben, das ist, was ich lernen muss.


Gleichzeitig möchtest du, dass du nicht mehr so viel an die schönen Zeiten aus der Vergangenheit denken musst (bei Honeysuckle schreibst du das)...

Hallo schrieb am 20.02.2016 um 16:59:58:
.....
Deswegen habe ich an folgende Mischung gedacht:
1)Star of Bethlehem zu Verarbeitung meiner schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit, die damit einhergehen, dass ich immernoch das Gefühl habe, mich den anderen anpassen zu müssen.
2)Honeysuckle um nicht mehr mit Wehmut an die schönen Seiten von früher denken zu müssen, sondern die Gegenwart genießen zu können.
3)Gentian um nicht immer von schlimmsten auszugehen. Heißt konkret: glauben, dass mich andere so nehmen wie ich bin, nicht daran zweifeln, dass mich jemand mag.
4)Pine, um weniger selbstkritisch zu sein und mir Fehler zu erlauben. Verhindern, dass ich die Schuld immer bei mir suche.


"Vergessen" ist keine gute Strategie. Einerseits willst du die schönen Zeiten gar nicht vergessen, und andererseits willst du dich ja davor schützen, wieder ähnliche Erfahrungen wie in der Vergangenheit zu machen. Dazu brauchst du aber die Erinnerung daran, weil du ähnliche Situationen sonst nicht erkennen könntest.

Es ist vielleicht gar nicht die Mischung, die anders sein müsste, sondern deine eigene "Zielsetzung" (du nimmst die Mischung, um zu vergessen... aber es ist vielleicht eine andere Lösung in Gang, die du aber nicht annehmen kannst, weil deine Vorstellung ein zu bestimmtes Bild hat).

Das war jetzt nur eine Idee meinerseits. Ob es für dich stimmt, musst du bitte selbst abwägen.

Es spricht aber trotz allem nichts dagegen, kurzfristig die Einnahme von Mustard im Wasserglas dazu zu nehmen. Und wenn sie dir sehr gut tut, auch in die Mischung dazu zu nehmen.
lg, johanna

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #7 - 04.03.2016 um 16:53:14
 
Vielen Dank!
Ich möchte nicht zwangsläufig vergessen. Ich habe sowohl sehr schlechte als auch gute Erfahrungen gemacht, die schlechten hemmen jetzt mein Leben und ich habe Angst dass es wieder so wird, und den guten trauere ich nach.
Ich werde Mustard im Wasserglas mal versuchen, denn sonst tut mir meine jetztige Mischung sehr gut.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2546
Rhein-Main-Gebiet
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #8 - 04.03.2016 um 19:40:53
 
Hallo Hallo,

Du könntest auch mal noch einen Blick auf Chicory werfen. Das Gefühl von Verlust und Vergänglichkeit passt ganz gut zu Chicory.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #9 - 09.04.2016 um 14:42:32
 
Hey,
so langsam mag ich meine derzeitige Mischung nicht mehr (immer noch die erste unverändert), und möchte jetzt mal anpassen.
Auf jeden Fall drin bleiben sollen:
1) Star of Bethlehem
2) Pine
3) Mimulus

Auch Honeysuckle klingt nicht schlecht.

Nun hab ich überlegt, ob ich Chicory hinzufüge, da mir die tatsächlich sehr gut zu passen scheint.
Mir kam da aber noch ein neuer Gedanke, nämllich Agrimony. Auf die Idee kam ich, als ich gemerkt habe, dass ich so gerne weine. Es ist, als würde dabei eine unglaubliche Anspannung, die ich davor die ganze Zeit mit mir herumgetragen habe, abfallen. Ich freue mich deswegen sogar schon darüber, wenn ich weinen kann.

Nun ist es ja aber so, dass man Agrimony nicht in die erste Mischung geben soll. Das ist zwar nicht die erste für mich, aber die bisherige hat glaub ich noch nicht soviel von meinen akuten Gefühlen "aufgeräumt", dass ich sagen kann, ich bin bereit für Agrimony. Ich hab einfach Angst, dass dabei noch viel mehr versteckte Gefühle hochkommen. Aber eigentlich passt sie perfekt.
Der zweite Punkt wäre ja, dass dann Walnut mit dazu soll, macht das Sinn, auch wenn Walnut sonst gerade gar nicht passt?

Hab jetzt 5 Möglichkeiten, wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet welche vielleicht am meisten Sinn macht:

Also die 3 (oder 4) von oben und
1) Chicory
2) Agrimony
3) Chicory und Agrimony
4) Agrimony und Walnut
5) Chicory, Agrimony und Walnut

Grüße,
Hallo!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #10 - 09.04.2016 um 17:03:37
 
Hallo Hallo,

wenn du schon schreibst, dass du noch Angst hast vor "versteckten Gefühlen", die hoch kommen könnten... würde ich genau das berücksichtigen. Da würde ich Cherry Plum ganz gut finden, um den Weg für Agrimony vorzubereiten.

sozusagen 6.) Chicory, Cherry Plum
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #11 - 09.04.2016 um 19:56:48
 
Naja, ohne Agrimony denke ich nicht, dass da jetzt irgendwas hochkommt. Macht es denn Sinn
7) Cherry plum, Chicory und Agrimony zu benutzen?
Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #12 - 09.04.2016 um 22:18:04
 
Hallo Hallo,

es geht auch nicht immer darum, ob etwas "hochkommt", sondern ob etwas da ist. Nämlich unterdrückte Gefühle. Und diese können sich auch für sich genommen lockerer bewegen, sprich entspannen (mit Cherry  Plum). Mit Agrimony bekommt man mehr Konfrontationsfähigkeit (und muss seinen Problemen dadurch weniger ausweichen).

Wenn du Agrimony sehr passend für dich findest und auch sinnvoll, dann kannst du sie natürlich auch (gleich) dazu geben. Was ich sagen wollte ist, dass man ein eventuell unterdrücktes Innenleben auch ohne Agrimony ansprechen kann.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Hallo
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 26
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #13 - 09.04.2016 um 22:39:29
 
Hmm Cherry Plum passt glaub ich eher weniger, da ich gerade diesen Kontrollverlust ja unglaublich angenehm empfinde und mich nicht davor fürchte...
Ich denke, ich probier es erstmal nur mit Chicory und je nachdem wie das wirkt eventuell auch mal Agrimony.
Danke!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Verarbeitung von Minderwertigkeitsgefühlen
Antwort #14 - 10.04.2016 um 11:03:32
 
Hallo Hallo,

ich hab ja noch ein bissl das "Problem", dass ich glaube, dass du glaubst, dass du mit Hilfe von Agrimony noch besser weinen kannst (weil du ja weinen als hilfreich und entspannend gerade erlebst). Aber wenn Agrimony passt... dann mag man nicht weinen. Man tut alles, damit man NICHT weint, und nicht weinen muss... und vermeidet Situationen grooßräumig, damit das nicht passiert usw.... Aus diesem Grund glaube ich nicht sehr daran, dass Agrimony passt (auch wenn der Kopf sagt, dass du ja bis jetzt so viele Tränen zurückgehalten haben musst... aber das löst sich ja bereits mit der bestehenden Mischung!). Ich finde hier sogar tatsächlich Chicory sehr viel passender.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke