Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Mitdenken erforderlich (Gelesen: 1566 mal)
sirikati
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 3
Mitdenken erforderlich
08.02.2016 um 16:18:55
 
Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 47 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder und habe vor 1,5 Jahre ein Studium der Sozialpädagogik begonnen. Bachblüten kenne ich theoretisch schon recht lange, praktisch habe ich vor Jahren mal selber Mischungen rausgesucht mit unterschiedlichem Erfolg. Vor einiger Zeit habe ich für mich (ich sterbe den "Heldentod" wenn ich vor meinem Kurs ein Referat halten soll) und unseren Hund bei einem naturheilkundlich arbeitenden Arzt Bachblütenmischungen anfertigen lassen. Dieser hat die Mischungen nach einer selbst entwickelten Methode (über Pulsschlag etc.) bestimmt. Einen Erfolg habe ich weder bei mir noch bei unserem Hund gesehen. Obwohl ich der Meinung bin, dass man sich gegenüber durchaus manchmal betriebsblind ist und Blüten als auf keinen Fall zutreffend ansieht, die es aber gerade doch sind, möchte ich das ganze mit eurer Hilfe und eigenem Nachdenken angehen. Mein vorrangiges Problem empfinde ich meine schon seit ewigen Zeiten bestehende Antriebslosigkeit., was so das tägliche Leben angeht. Aurfäumen, ich kann mich z.B. mit einem Buch in der größten Unordnung auf der Couch niederlassen. Wenn ich dann doch aufgeräumt habe, frage ich mich, warum mir das so schwer fiel. Ich kann tagelang an Sachen die auf dem Boden liegen vorbeigehen. Hausarbeiten die für das Studium abgeben muss beginne ich immer kurz vor knapp und schaffe es gerade noch, sie rechtzeitig abzugeben. Zeit hätte ich vorher genug. Aber die verbringe ich am liebsten mit Lesen oder anderen Sachen, aber nicht mit dem Anfangen der Hausarbeit. Rechnungen überweisen, Briefe öffnen, all die Sachen des normalen Lebens. Und das ist schon ewig so. Ich habe ein großes Ruhebedürfnis, nicht so sehr aus Müdigkeit, sondern ich möchte alleine sein. In der Beziehung glaube ich mich in Water Violet wiedererkannt zu haben. Ich kann und möchte viel mit mir alleine sein. Gesellschaft mit vielen Menschen empfinde ich als anstrengend. Was die Antriebslosigkeit angeht habe ich an Wild Rose gedacht. Aber ich sehe mich nicht in der Hoffnungslosigkeit. Dahingehend bin ich bei auftretenden Problemen eher positiv gestimmt. Es ist zu etwas gut und eine Lösung findet sich früher oder später immer, auch wenn man erst nicht drauf kommt. Auch glaube ich mich in Agrinomy wiederzuerkennen was die Sorgen hinter einer Maske verstecken angeht. Allerdings bin ich nicht der Clown sondern sehr ruhig und zurückhalten. Eine Heilpraktikerin hat mich auch mal als hochsensibel beschrieben. Aber ich habe eher das Gefühl (doch ein Gefühl) dass ich nicht wirklich was fühle. Als Hochsensible fühlt man doch eher zuviel. Was die Antriebslosigkeit angeht habe ich dann manchmal ein schlechtes Gewissen gegenüber meiner Familie, weist dieses auf Pine hin?
Insgesamt weiß ich nicht so richtig, welche Blüten ich in Betracht ziehen soll und fände es schön, wenn ihr mir Hinweise geben könnten, inwieweit meine Auswahl passend ist und welche Blüten ich mir noch genauer anschauen sollte.
Erstmal vielen Dank.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Mitdenken erforderlich
Antwort #1 - 08.02.2016 um 17:05:26
 
Hallo sirikati,

ich komme schon gleich am Anfang ins Stocken. Sozialpädagogik. Wie ist da dann das Berufsbild? In welche Richtung darf ich mir das vorstellen? Ich frage, weil ich mir denke, am besten dort anfangen, womit du ein Problem hast. Das nicht-aufräumen-mögen... ist zwar ein "man sollte" ordentlich sein. Aber dich selber stört es ja nicht wirklich groß, wenn etwas herumliegt. Da leidest du bestenfalls dann, wenn vielleicht unerwartet Besuch kommt (von daher lieber kein Besuch?).
Aber bei einem Referat hast du Stress. Das würde ich daher wichtig nehmen. Und eben gleichzeitig hab ich mich gefragt, ob man als Pädagogin dann nicht sehr viel "vorne stehen und vortragen" muss?
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sirikati
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 3
Re: Mitdenken erforderlich
Antwort #2 - 08.02.2016 um 19:11:17
 
Hallo,

danke für die schnelle Reaktion.
Es ist ein duales Studium, Teil davon ist eine Beschäftigung in einer KiTa, Heim, Schule mit einem Stundenumfang von wöchentlich 19,5 Stunden. Bisher habe ich in einer KiTa gearbeitet, seit letzter Woche mache ich eine Schulbegleitung eines 10jährigen traumatisierten Jungen mit ADHS-Diagnostik. Im beruflichen Umfeld "vorne" stehen ist im Moment nicht so das Thema, dann im Moment eher das Vertreten meiner Meinung gegenüber dem Lehrpersonal.  Dass mich die Unordnung nicht stört, würde ich nicht sagen. Aber der Ansatz mit "lieber keinen Besuch zu bekommen" könnte auch der Wahrheit entspechen. Macht mich gerade sehr nachdenklich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Mitdenken erforderlich
Antwort #3 - 09.02.2016 um 15:28:23
 
Hallo sirikati,

mir käme in vielen Punkten Pine recht hilfreich vor.
Was die Antriebslosigkeit angeht... die sehe ich nicht sooo sehr als "antriebslos". Dir macht Hausarbeit und die alltäglichen Pflichten wenig Spaß. Du liest lieber schreibst du. Vielleicht wär das mehr Clematis (als Wild Rose). Also lieber in eine Traumwelt, als in der Realität Socken aufsammeln Zwinkernd. Aber schon alleine Pine kann da helfen, dass man Dinge tut... statt sie nur zu betrachten und zu warten, bis das schlechte Gewissen endlich da ist (und die Socken noch immer dort liegen *gg*)...).

Auch Agrimony würde ich nicht so recht glauben. Du beschreibst dich eher als zurückhaltend und ruhig... und mit Schwierigkeiten, deinen Standpunkt zu vertreten. Wäre da nicht Mimulus eine Möglichkeit für dich?

Eine Tendenz zur Aufschieberitis sagt man auch Chestnut Bud nach. Vielleicht auch ein Ansatz?
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Morgaine
Super User
****
Offline



Beiträge: 447
Nürnberg
Re: Mitdenken erforderlich
Antwort #4 - 10.02.2016 um 08:29:43
 
In Deiner Beschreibung erkenne ich mich sehr gut wieder Zwinkernd Sowohl die Tendenzen zur Aufschieberitis und alles nicht so wichtig nehmen und die Ruhe im Chaos haben als auch das sehr große Ruhebedürfnis.
Chestnut Bud kann hier wirklich recht hilfreich sein, ich würde aber auch mal Impatiens angucken. Das klingt etwas paradox aber auch wenn Impatiens an sich mit Ungeduld assoziiert wird hat sie im Leben Auswirkungen die einen bestimmte Dinge nicht machen lassen - nicht aus Faulheit sondern weil sie "Zeit kosten". Ich hasse es beispielsweise unterwegs von A nach B noch schnell Besorgungen zu machen weil meine Ungeduld mich heim treibt. Ich bin also nicht per se unlustig oder zu faul um diese Besorgungen zu machen sondern schlicht zu ungeduldig.
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren
162789337 morgainemay  
IP gespeichert
 
sirikati
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 3
Re: Mitdenken erforderlich
Antwort #5 - 13.02.2016 um 09:00:48
 
Hallo,
danke für die Antworten. Habe mir nach der Antwort von Johanna einige Tropfen Chestnut Bud und Gentian in einem Wasserglas zu mir genommen. Habe bis jetzt den Eindruck, dass ich etwas gelassener und engagierter bin, was die schriftliche Hausarbeit für die Hochschule angeht. Abgabetermin ist am Montag. Danach werde ich mich intensiver mit euren Vorschlägen befassen. Bei Pine bin ich eigentlich überzeugt, dass es passt. In Impatiens sehe ich mich nicht, aber die Situationen die beschrieben wurden kenne ich dann doch wiederum sehr gut Smiley.

Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke