Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 
Bitte um Starthilfe (Gelesen: 16708 mal)
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #60 - 23.07.2015 um 09:33:18
 
So, kurzer Zwischenstop zu Hause - vergessene Sachen nacholen  Smiley

Hab super geschlafen auf dem Boot, der ganze gestrige Tag war gefühlsmäßig gut, man was bin ich froh darüber.
Irgendwie waren die 2 miesen Tage dazwischen wie ein böser Traum.

Ich hoffe, ich bekomme noch raus, woran es lag.
Entweder die Rum-Mischung oder ich habe mich unbewusst innerlich so runtergezogen.
Ich weiß nur noch, dass ich gar nichts Gutes mehr denken und fühlen konnte....

Meine Mischung ansich scheint o.k. zu sein, denn ich habe sie seit gestern wieder im Wasserglas mit an Bord und Blüten zum Mischen für Nachschub auch. Smiley
Es geht mir gut und ich fühle mich sehr ausgeglichen.
Nur der Nacken tut noch sehr weh von der starken Anspannung über 2 Tage - aber das wird wieder.

Seid alle ganz lieb gegrüßt - ich fahr dann mal wieder auf den See, diesmal hoffentlich für 2-3 Tage am Stück. Zwinkernd

Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #61 - 23.07.2015 um 21:49:48
 
Hallo Marie,

vielleicht kannst du die Mischung nur mit Wasser mischen - und so über einige Tage hinweg verbrauchen. Ist ein bisschen sparsamer als immer im Wasserglas. Vielleicht gibt es ein Problem für dich mit dem Alkoholgeschmack... Ich hab jetzt nicht zurückgelesen... aber mir kommt vor, dass es schon einmal so war, dass du dir eine Mischung gemacht hast, und dann alles (was vorher im Wasserglas gepasst hat) nicht mehr gepasst hat.
Es gibt von einer Firma sogar die Blüten in Sole (also in Salzwasser). Oder Essig ist auch eine Möglichkeit der Konservierung. Ich mische für manche mit einem biologischen Apfelessig. Mir persönlich (und manchen anderen auch) schmeckt das sogar *gg*. Andere mögen das wieder gar nicht. Aber so könntest du ein bisschen etwas ausprobieren.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #62 - 26.07.2015 um 10:12:17
 
Danke Johanna, das probiere ich aus  Smiley

Wie viele Tropfen meiner fertigen Mischung brauche ich auf 0,5 l Wasser?
Von den Stockbottles habe ich immer jeweils 2 Tropfen je Blüte ins große Wasserglas genommen.
Aber du hast Recht - man verbraucht sehr viel dabei.

Wenn ich mir eine Mischung in Alkohol/Wasser hergestellt habe, dann jeweils 2 Tropfen pro Blüte auf 10ml. Also für 30ml 6 Tropfen je Blüte.
Ist doch richtig so, oder?

Das mit der Sole hört sich auch toll an - hab ich noch nie gehört.
Ich habe immer ein Gläschen Sole zu stehen zum Gurgeln oder wenn ich mich mal irgendwie dehydriert fühle...
Das kommt manchmal vor, weil ich oft vergesse genug Wasser zu trinken (außer Kaffe Traurig)
Werde mich dazu mal gezielt belesen.
Ich vermute mal für 30 ml Mischung 20 ml Wasser und 10 ml Sole.

Der Kurzurlaub war übrigens herrlich bis letzte Nacht.
Da mussten wir wegen Orkanböen abbrechen  weinend

Ich hätte ewig so weiter leben können. Nur Natur, Wasser, Vögel, Biber, Wärme, Sonne und ganz wenige Menschen. Smiley

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #63 - 26.07.2015 um 10:38:01
 
Hallo Marie,

na schau, da käme dir die Variante mit der Sole doch tatsächlich sehr entgegen. Ich habe mit der Dosierung bei Sole noch kaum Erfahrung gesammelt. Die Tropfen Blütenessenzen pro ml bleiben jedenfalls gleich. Sole ersetzt ja nur den Alkohol in Bezug auf die Konservierung. So wie du meinst (gleiche ml Sole wie zuvor Alkohol), ist sicher eine gute Ausgangsmöglichkeit (was du dann nach eigener Erfahrung noch verändern und anpassen kannst).

Du könntest auch auf 20 ml Fläschchen wechseln. Das braucht dann weniger lang haltbar sein (weil es schneller leer ist Zwinkernd..) Dann könnte der Soleanteil gefahrlos auch kleiner sein.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #64 - 28.07.2015 um 10:27:49
 
Hallo Johanna,

ich benutze 30 ml Fläschchen, mixe mir aber meistens nur
15 ml an, weil ich öfter schon mal daneben lag  unentschlossen

Nach unserem wetterbedingten Abbruch des Urlaubs fühle ich mich irgendwie traurig, wie aus einem schönen Traum (heile Welt) in die Wirklichkeit zurückgeschubst.

Ich habe den Vorschlag beherzigt und meine Mischung in eine Wasserflasche getropft.

Aspen gegen das Fremdgefühl und für Urvertrauen
Rock Rose gegen Panik
StoB wie immer
Elm gegen das Überforderungsgefühl
Pine gegen Schuldgefühle und schlechtes Gewissen
Wild Oat für einen Neuanfang und neuen Lebenssinn
Crab Apple gegen Perfektionismus und Detailkrämerei
Scleranthus für mehr Entscheidungsfreude

Irgendwas stimmt damit nicht wirklich.....
Auf jeden Fall habe ich aber neue Erkenntnisse gewonnen und das ist schon mal positiv.
Ich war traurig und irgendwie unruhig zu gleich den ganzen Sonntag über und gestern am Vormittag auch.
Hab dann noch Gentian zusätzlich genommem ohne spürbare Wirkung.
Deshalb habe ich die Mischung wieder mal abgesetzt  Traurig
Ich hab das Gefühl gehabt, irgendwas rollt auf mich zu...

Um mich etwas leichter zu fühlen nehme ich seit gestern Nachmittag Mustard im WG und Rock Rose.
Rock Rose habe ich mir vorgenommen länger und durchgehend zu nehmen, da ich zu Panik neige und da es anscheinend mein nächtliches Herzrasen sehr gut aufgefangen hat.
Im Moment fühle ich mich wie in einem Schwebezustand - nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut...

Über meine neuen Erkenntnisse muss ich mir erst noch klar werden, bevor ich sie zu "Papier" bringe.

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #65 - 28.07.2015 um 17:14:02
 
Zitat:
Nach unserem wetterbedingten Abbruch des Urlaubs fühle ich mich irgendwie traurig, wie aus einem schönen Traum (heile Welt) in die Wirklichkeit zurückgeschubst.

Ein sehr schönes Beispiel für Honeysuckle. Die hatte ich ja oben schonmal erwähnt.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #66 - 28.07.2015 um 18:39:55
 
Ja, da hast du sowas von Recht.
Ich hatte sie auch zusätzlich zur Mischung im Glas und dann war mir irgendwie gar nicht gut....

Ich wußte nicht, ob es an Honeysuckle lag  oder am Überseerum.... und hab es wieder gelassen.  Traurig
Ich glaube, ich gebe irgendwie zu schnell auf.
Da ist immer die Angst im Hintergrund, dass es wieder so schlimm werden könnte wie vor 3 Jahren.

LG Marie

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #67 - 28.07.2015 um 19:33:35
 
Es kaaannn ev. aber auch zu Clematis passen. Schöne Traumwelt, alles in Ordnung... und platsch, die Realität. Dieses "irgendwie nicht gut", so ein bissl ein schwummeriges WeißnichtwasGefühl würde mir da auch dazu passen... "Traurig" würde ich auch bei Honeysuckle suchen... Aber das sind oft nur Nuancen in den Worten... und es passt dann insgesamt zu einer anderen Blüte besser.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #68 - 28.07.2015 um 20:24:31
 
Ich habe mir heute viele Gedanken gemacht und kann es ein wenig eingrenzen vom Verstand her.

Kleines Boot (7m²) - 2 Erwachsene, 1 Halbstarker über 4 Tage mit kurzen Unterbrechungen.
Alles seeeehhhhhr übersichtlich  Augenrollen
Es muss gut organisiert sein, damit es über mehrere Tage harmonisch bleibt.
Es gibt nicht viel zu räumen, nicht viel zu entscheiden
Wenige Handgriffe und alles ist perfekt.
Dazu wunderschöne Natur, herrlicher Sonnenschein...

Das ganze Leben heruntergebrochen auf das absolut Notwendigste und auf einen selbst - das hat mich glücklich gemacht.

Jetzt zu Hause sitzt man wieder im "Mül der letzten Jahre", hat viel zu viel angesammelt, viel zu viel zu entscheiden zu putzen, zu organisieren.....
Und jetzt meine entscheidende Frage dazu (an mich selbst)

Wozu das Ganze? Man dreht sich im Kreis - nichts ist von Dauer.
Mir fehlt so eine Art Belohnung - 2 Stunden geputzt und man kann sich ein paar Tage dran freuen.... Durchgedreht
Aber nein - meistens ist es nach ein paar Stunden nicht mehr wahr.
Ich finde das alles so unsinnig.
Irgendwie hatte ich heute immerzu die berühmte Frage:
Was war zuerst da - Ei oder Huhn?????

Kommen solche Gedanken  durch einen Depri (Mustard)
Löst die Trauer über bestimmte Dinge einen Depri aus? (Honeysuckle)

Ich weiß nicht mehr wo ich ansetzen soll.
Deshalb heute sporadisch Mustard, Rock Rose sowieso und gegen Abend auch noch CH. Plum dazu...

Ich möchte im Moment so wenig Blüten wie möglich nehmen, um endlich einmal Wirkungen zuordnen zu können und nicht immer wieder von vorn anfangen zu müssen.

Entmutigte Grüße Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #69 - 28.07.2015 um 21:46:55
 
Hallo Marie,

ich habe nochmal etwas zurückgelesen, was mit dem Honeysuckle war.

Zitat:
Und im Hintergrund immerzu die Angst, dass es wieder so los geht, wie damals. Ich fühlte mich meinem Körper und den Gedanken/Gefühlen total hilflos ausgeliefert...es war wie ein Programm, das sich nicht mehr anhalten ließ.
Das Ganze kam (glaube ich) von absolut unangenehmen Gedanken/Gefühlen ganz aus der Tiefe, es war nicht greifbar für mich, aber es fühlte sich schrecklich an.

Vielleicht müsstest Du Dich erstmal darauf konzentrieren. Diese Angst scheint Dich ziemlich zu beherrschen. Möglicherweise hast Du hier eine Therapieblockade, die zuerst behandelt werden sollte. Mich sprang beim Lesen gerade Cherry Plum an. Bei unangenehmen Gedanken ist sonst natürlich White Chestnut noch eine Möglichkeit.

Depri muss nicht Mustard sein. Vielleicht bist Du da zu stark fixiert. Sweet Chestnut macht in der Hinsicht auch großen Leidensdruck. Gorse oder Wild Rose sollte man auch im Auge behalten. Chicory hat auch eine Form von Depri-Gefühl ("Herbst-Gefühl"). Ich habe nicht den Eindruck, dass Mustard Dir hilft.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #70 - 29.07.2015 um 08:19:08
 
Hallo Birgit,

ich habe auch das Gefühl von totaler Blockade. Traurig

Angst spielt bei mir eine große Rolle, die Zusammenhänge sind mir aber noch nicht so lange bewusst.
Vor 3 Jahren traf es mich dann voll und ohne Vorankündigung (zumindest habe ich nichts bemerkt oder bemerken wollen)

Ich möchte mich darüber nicht weiter auslassen, bin froh, dass ich das überstanden habe.

Im Moment knabbere ich sehr daran, dass ich Dinge, die ich mir vornehme (und die auch dringend nötig sind) einfach nicht in Angriff nehme. (absolute Blockade)
Ich sitze hier - lese und schreibe - tue alles Mögliche.....

Aber der Wäschekorb quillt über, der Geschirrspüler ist voll, gesaugt müsste werden.....

Es ist wie verhext - ich stehe morgens voller Tatendrang auf, freue mich auf meinen Kaffee und male mir dabei aus, was ich heute alles erledige. Ein sehr angenehmes Gefühl mit der guten Aussicht etwas geschafft zu haben, zu etwas nütze zu sein....
Und wenn ich dann den Kaffee aus habe, koche ich noch einen....
So zieht sich der Tag und spätestens um 11.00 Uhr werde ich unruhig, schlechtes Gewissen, Panik dass sich immer mehr ansammelt....
Trotzdem quäle ich mich noch Stunden weiter bis kurz vor dem Nachhausekommen meines Mannes.

Ich schäme mich so vor mir selbst (wie kann man so willensschwach sein) und noch mehr würde ich mich vor ihm schämen, wenn er plötzlich nach Hause käme....
Innerhalb einer Stunde putze ich das Wichtigste sauber, stelle eine Waschmaschine an, koche uns Kaffee und alles ist gut. Am liebsten würde ich noch das ganze Haus auf den Kopf stellen, soviel Schwung habe ich plötzlich...

Ist es da ein Wunder wenn man sich unwohl fühlt, Panik im Untergrund brodelt....?

Ich weiß das alles und trotzdem bin ich momentan nicht in der Lage es zu ändern.
Es ist wie lebendig begraben zu sein - alles mitbekommen und nichts tun können.
Warum quäle ich mich selbst so?

Ich denke gerade über nochmals Honeysuckle nach. Dazu Stob, Rock Rose.
Außerdem befasse ich mich gerade mit Olive...

Ich möchte nicht wieder zu viel in Angriff nehmen.
Mir würde es schon reichen, einfach tun zu können, was täglich nötig ist und das am liebsten mit wenigstens etwas Freude.
Ich glaube, dann würde sich die Paniktendenz erheblich reduzieren. (ein gutes Grundgefühl/Gewissen)

Die anderen vorgeschlagenen Blüten schaue ich mir gleich noch näher an.
(Hoffentlich verliere ich mich darin nicht wieder)

LG Marie





Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #71 - 29.07.2015 um 08:21:27
 
Achja und seit Tagen beschleicht mich immer wieder der Gedanke an Agrimony.
Es passt sehr gut, aber ich habe Heidenrespekt davor.
Ich bilde mir ein, dazu stabiler sein zu müssen.
Im Moment ist es noch zu viel Hin und Her mit mir, oder?

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #72 - 29.07.2015 um 10:04:30
 
Hallo Marie,

erstmal zu Agrimony. Nein, das passt gar nicht. Wenn ich Agrimony brauche, merke ich das an zwei Dingen. Entweder, weil ich total unruhig schlafe und/oder zum Einschlafen Hintergrundgedudel brauche. Die Unruhe fängt dabei insbesondere erst an, wenn man zur Ruhe kommt. Und zweitens hauptsächlich daran, dass ich trotz irgendwelcher Beschwerden extrem gute Laune habe. Und das ist typisch für Agrimony. Solange Du Probleme wälzt den ganzen Tag, kannst Du die Blüte m.E. vergessen.

Zitat:
Mir würde es schon reichen, einfach tun zu können, was täglich nötig ist und das am liebsten mit wenigstens etwas Freude.
Ich glaube, dann würde sich die Paniktendenz erheblich reduzieren. (ein gutes Grundgefühl/Gewissen)

Ich glaube immer noch, das ist der falsche Ansatz. Das akute Problem ist doch, dass damit haderst, dass Du nichts leisten kannst momentan. Wenn Du das ignorierst und Dich weiter antreibst, züchtest Du Dir Oak. Du hast einen Tiefpunkt und versuchst konsequent, darüber hinwegzugehen. Das wird nicht klappen. Akzeptier erstmal Deine momentane Schwäche. Sorry, wenn ich das so deutlich schreibe, aber ich finde es einfach zu auffallend.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #73 - 29.07.2015 um 12:58:18
 
Hallo Birgit - deutliche Worte sind mir lieber, als drumherum schreiben Zwinkernd

Meinst du Agrimony wirkt sich bei allen gleich aus?
Klar wälze ich mental Probleme aber nur wenn ich allein bin.....
Sobald jemand in meiner Nähe ist, summe ich wie ein Bienchen. Da werden irgendwie alle Kräfte mobilisiert, weil ich mich nicht bloßstellen möchte. Traurig
Und danach habe ich Probleme wieder runter zu fahren, abzuschalten - mein altes Problem. Einmal losgelegt, nicht mehr zu stoppen. Nicht weil ich das so will, sondern weil ich nicht anders kann.

Ich habe das Gefühl, dass immer wenn ich mir ein Problem anschauen will/muss, ich es mit Rock Rose und gestern zusätzlich zur Nacht mit Ch.Plum überdecke.
Daher vielleicht meine nächtliche Ruhe?

Ich halte es nicht aus, mich wirklich einem Problem zu stellen.
Diese Tendenz schleppe ich wohl schon lange mit mir rum, wenn ich ehrlich bin. Ich vermute, dass daher auch R Rose hervorgerufen werden kann...
Probleme nicht anschauen und lösen können - dadurch schlechtes Gewissen - Panik???

Da es mir heute recht gut geht, habe ich mich für StoB, Rock Rose und Honeysuckle entschieden.

Vielleicht sollte ich erst die Vergangenheit etwas beruhigen.

Was verstehst du unter momentaner Schwäche akzeptieren?
Wirklich einfach abgammeln und nichts tun?

Wäre meine Mischung hilfreich akzeptieren zu lernen?

Rock Rose habe ich mir als Langzeitblüte ausgesucht, deshalb ist sie mit dabei in allen meinen Mischungen.

LG Marie

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
-Marie-
Hat viel zu sagen
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 196
Re: Bitte um Starthilfe
Antwort #74 - 30.07.2015 um 14:29:14
 
Kurzer Zwischenstand:

Also Rock Rose und StoB in Kombination scheinen mir gut zu tun. Ich habe mich gestern ruhig gefühlt weder besonders schlecht noch besonders gut - das ist ja auch schon mal was. Smiley
Honeysuckle weiß ich noch nicht recht, muss ich noch genauer beobachten. Während einer Meditation gestern hatte ich plötzlich kurze Bilder meiner alten Arbeitsstelle dazwischen wie eine Bildstörung. Griesgrämig
Während unseres Abendspazierganges mit Hund das selbe noch mal. Aus heiterem Himmel Bilder in meinem Kopf vom Chef und meinem Lieblingskollegen dazu ein plötzliches Trauergefühl, weil sie beide so unehrlich waren zu mir.
Das muss wohl Honeysuckle sein, denn ohne hatte ich das nicht - jedenfalls nicht bewusst.
Wozu ist das gut - es quält mich ein bisschen ehrlich gesagt.

Hab diese Gedanken aber bewusst nicht weiter verfolgt und es gelang mir, mich wieder auf etwas Positiveres zu konzentrieren.
Ist das Flucht vor der Realität oder gut?

Geträumt habe ich allerdings dann nicht, jedenfalls nicht das ich es wüßte.
Hatte nur heute früh plötzlich wieder so ein hässliches Gefühl von "...und täglich grüßt das Murmeltier" - wozu das alles.....
Nach ein paar Schlückchen Mischung war es dann wieder besser.
Ich habe gestern mein Buch von Blome bekommen und eifrig studiert. Smiley
Da steht doch tatsächlich, dass es schon mal sein kann, dass man nach 1 - 3 Tagen das Bedürfnis hat, seine Mischung zu ändern....
Das beruhigt mich irgendwie nach meinem vielen Hin und Her. Traurig
Bin ja gerade dabei, mich an eine momentan sinnvolle Mischung ranzutasten ohne zu viel auf einmal zu wollen.

Heute Mittag habe ich nun Wild Oat zu Rock Rose, StoB und Honeysuckle dazu getan...
Ich weiß nicht, ob es Zufall war, aber ich hatte nach  10 min ganz dolles Herzklopfen, irgendwie Unruhe und Unwohlsein.
Wie vor einer starken Bedrohung.
Über eine Stunde hat das angehalten, dann habe ich erst mal wieder nur die 3 Blüten von gestern genommen und es ist jetzt wieder besser.
Passt Wild Oat da nicht mit rein? Wollte doch nur ganz in Ruhe beginnen eine Orientierung zu finden, wie es denn nun weiter gehen kann mit mir... Traurig

Da ich noch immer diese Abneigung gegen Hausarbeit habe, (was mich total belastet) und mich anscheinend total in die heile Welt der BB flüchte, scheint mir nun doch Clematis einen Versuch wert.
Alle anderen vorgeschlagenen Blüten erscheinen mir irgedwie zu krass. (Gorse, Wild Rose...)
Außenstehende sehen das vielleicht ganz anders.
Ich kann nicht nur ruhen - das Leben muss weiter gehen - es gibt Dinge, die müssen einfach getan werden.
Morgen kommt unser Sohn aus den Ferien, da kann ich mich nicht so hängen lassen.
Es ist zwar kein Saustall hier, aber auch keine Wohlfühlatmosphäre.
Bitte nicht falsch verstehen  - ich will wirklich keine Bäume ausreißen, sondern mich einfach nur etwas wohler in meiner Umgebung fühlen.

LG Marie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke