Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Angst (Gelesen: 6874 mal)
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Angst
01.01.2015 um 18:35:30
 
Liebes Forum,

ich habe mich hier neu angemeldet und möchte euch gerne meine Situation schildern. Ich habe bisher keinerlei Erfahrungen mit BB, aber meine Schwägerin meinte, es könnte helfen, sie schwört darauf. Auch für Hund und Katze.

Aktuell fing es vor drei Wochen an, als ich Einkaufen war überkam mich (wie ich jetzt weiß) eine Panikattacke. War mir damals nicht so klar. Auch vor einigen Jahren hatte ich dann wohl schon einmal eine Panikattacke.

Die nächsten Tage hatte ich so leicht Anflüge von Kreislaufbeschwerden, denke jetzt aber auch, dass es Angst war. Alles ohne konkreten Anlaß.

Vor zehn Tagen bekam ich dann Rückenbeschwerden, immer so Schläge in den Rücken, dass ich mich festhalten musste. Das CT ergab eine Vorwölbung der Bandscheibe, aber nichts wirklich schlimmes. Aber seitdem habe ich immer Angst, dass etwas im Rücken weh tun könnte. Heiligabend in der Kirche fing der Rücken ein wenig an zu zwicken, was eine Panikattacke zur Folge hatte.

Am zweiten Weihnachtstag hat sich dann vielleicht ein Nerv eingeklemmt, was mich in völlige Panik versetzt hatte. Ich konnte den Körper nicht mehr kontrollieren, zitterte also. Letztendlich bin ich in die Orthopädie eingeliefert worden. Ich glaube die Rückenbeschwerden sind nicht das große Problem. Ich bin nach drei Tagen entlassen worden, eigentlich ohne viel Schmerzen (allerdings mit Schmerzmitteln), da die Orthopäden vermuten (ich auch), daß die Psyche alles auslöst.

Im Moment kann ich kaum mehr laufen, weil ich seit Tagen permamnent alle Muskeln anspanne immer zittere, und meine Beine wie Gummi sind. Ich habe Angst vor allem, vor der Nacht, die nicht umgeht, ich kann nicht alleine seine, ohne Panik und weiß gar nicht, wie es weiter gehen soll, wie ich nächste Woche meine Kinder versorgen soll, wenn mein Mann arbeitet. Ich liege nur im Bett, weil meine Beine so weich sind und ich hoffe, so entspannen zu können. Ich mag gar nichts essen. Meine Herz fängt plötzlich an zu rasen. Dann gibt es die fiesen Momente, wo ich denke, alles gut und im nächsten Moment überkommt mich irgend etwas. Dann habe ich schreckliche Angst, dass der Zustand so bleibt, der für mich so schlecht zu fassen ist.

Ich hoffe so sehr, dass ihr helfen könnt. Zumindest über die nächsten Tage zu kommen.

Meine Schwägerin hat mir eine BB Liste zusammengestellt.

2 Aspen, 20 Mimulus, 21 Mustard, 23 Olive, 26 Rock Rose

Was haltet ihr davon?

Vielen Dank für eure Hilfe

Petra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6966
Wien-Umgebung
Re: Angst
Antwort #1 - 01.01.2015 um 22:11:31
 
Liebe Petra,

ich geh einmal davon aus, dass deine Schwägerin die Bachblüten schon ganz gut kennt... und dich auch.

Mir würde ev. Star of Betlehem fehlen. Auch wenn da jetzt vielleicht kein unmittelbar-sichtbarer Schock gewesen ist am Anfang.... Auch das Erlebnis von Schmerzen und sich-nicht-bewegen-können würde ich als mögliches Schockerlebnis betrachten.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass "nur" Rescue anfangs über ein paar Tage eine Variante sein könnte. Weil ich Star of Bethlehem schon erwähnt habe... und für das schwache/schwammige Gefühl würde ich ev. Clematis überlegenswert finden (ich nehme an, deine Schwägerin hat dafür Olive ausgewählt)....
(Star of Bethlehem und Clematis sind beide in Rescue enthalten, wie auch Rock Rose.... deshalb mein Gedanke, ob ev. ein Einstieg mit Rescue für dich passen könnte)...

Ich würde auch jedenfalls etwas "handfestes" für die Wirbelsäule unternehmen. Physiotherapie, oder (für dich angepasstes) Krafttraining, oder Massagen, Breuss-Massage, Feldenkrais, yoga, tai-chi.... es gibt viele Dinge, wie man seinen Körper gut unterstützen kann. Was immer dir selbst sinnvoll und machbar erscheint. Du hast jetzt vorübergehend das Vertrauen in deinen Körper verloren - und musst dich da langsam wieder herantasten. Liegen ist eine erste gute Beruhigungsmaßnahme, um wieder ein Gefühl für Stabilität zu bekommen. Dann brauchst du vielleicht ein wenig (sanfte) Hilfe, um wieder vertrauensvoll in Bewegung zu kommen...
lg, johanna 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #2 - 01.01.2015 um 23:33:16
 
Liebe Johanna,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Dann versuche ich die Rescue-Variante. Die anderen Bachblüten, die meine Schwägerin ausgewählt hat findest du eher nicht richtig, außer Rock Rose? Ich frage sie noch einmal, warum sie so gewählt hat. Aspen war, weil ich insgesamt so ängstlich bin und in allem eine Gefahr erahne. Mimulus glaube ich, wegen der Angst vor Schmerzen. Mustard, weil ich gerade über die Situation so traurig und verzweifelt bin. Deswegen wohl auch Olive.

Für die Wirbelsäule habe ich nächste Woche einen Osteopathie-Termin. Das erste Mal. Der Osteopath ist auch Heilpraktiker. Vielleicht kann man da eine ganzheitlichere Behandlung erwirken.

Liebe Grüße
Petra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #3 - 01.01.2015 um 23:36:08
 
Noch ein Nachtrag. Gibt es eine BB die in Richtung Muskelentspannung geht?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Angst
Antwort #4 - 02.01.2015 um 09:40:31
 
Hallo Petra,

Du schreibst, dass "die Psyche" das alles auslöst. Dann wäre aber die Frage, was vor der Panikattacke (wenn es eine war) seelisch im Ungleichgewicht war. Dazu schreibst Du leider überhaupt nichts. Es müsste in dem Fall aber etwas (Belastendes) geben. An Panikattacken völlig aus dem Nichts glaube ich nicht. Ich selbst schlage mich seit Jahren mit chronischen Nackenbeschwerden (mit Schwindelanfällen) herum. Ich habe auch lange geglaubt, das ist alles "psychosomatisch". Heute bin ich da nicht mehr so sicher.

Die vorgeschlagene Mischung ist mir aus dem Grund auch zu einseitig. Drei Angstblüten plus Olive und Mustard. Aspen sehe ich nach Deiner Schilderung zum Beispiel gar nicht. "Insgesamt ängstlich" wäre m.E. eher Mimulus, wobei Angst um die eigene Gesundheit auch zu Heather passen kann (besonders wenn noch Selbstmitleid und eine gewisse Aufdringlichkeit dazukommen).

Wenn Du wirklich schon verzweifelt bist, wäre Sweet Chestnut die Blüte der Wahl. Mustard hat eher ein Gefühl von Leere. Star sehe ich wie Johanna, sollte nicht fehlen.

Zur Entspannung: Da gibt es eine Menge. Da müsstest Du die Art des "Un-entspannt-Seins" näher beschreiben. Wenn ich raten sollte, würde ich auf Oak tippen (Übergehen eigener körperlicher Bedürfnisse). Oak hat gerne mal einen brettharten Rücken.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.01.2015 um 10:45:01 von Melia »  

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6966
Wien-Umgebung
Re: Angst
Antwort #5 - 02.01.2015 um 17:33:08
 
Liebe Petra,

ich fand die Mischung nicht wirklich unpassend. So würde ich das nicht sagen. Schon ein "Breitseite" in Richtung Angst. Aber das kann ich verstehen *gg*. Mir hätte nur Star of Bethlehem gefehlt. Auch Aspen wär mit dem "ahnen" von Gefahr für mich durchaus berechtigt (oder der Angst im Dunklen..)... 

Sweet Chestnut, wie Melia einbringt, finde ich auch eine gute Idee. Würde ich im Auge behalten...

Rescue kam mir als "einfache Lösung" sozusagen dazwischen - und auch deshalb passend vor, weil ich den Eindruck hatte, dass es dir im Moment gar nicht möglich ist, sehr tiefschürfend nach Anfängen der Attacken zu suchen.

Wenn man sich aus Angst verspannt, dann sind Blüten, die die Angst mildern, auch muskelentspannend. Wenn die Muskeln aus anderen Gründen verspannt sind (Zorn beispielsweise...), dann sollten andere Blüten gewählt werden. Und wenn es ein Magnesiummangel ist, also richtig mengenmäßig Stoffe fehlen, oder die Muskeln damit überfordert sind einen Gleitwirbel zu stabilisieren, dann wird es mit Bachblüten nicht so überzeugende Erfolge geben.
lg, johanna    
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #6 - 02.01.2015 um 21:14:19
 
Mit der "Psyche" die alles auslöst, habe ich es falsch ausgedrückt. Ich habe schon organische Rückenbeschwerden. Aber im Moment sind meine Muskeln durch die psychische Situation völlig verkrampft, dass sich eine orthopädische Therapie schwer anläßt. Meine Beine zittern permanent leicht, so daß ich mich fühle, wie nach einem Marathon und die Beine fast wegsacken, wenn ich aufstehe. Zudem habe ich das Gefühl, als liefen Ameisen über die Arme.

Insgesamt ist die Situation für mich schwer zu beschreiben, weil ich es selbst gar nicht verstehen kann. Ich kann keine alltäglichen Dinge mehr ausführen, bin ohne Antrieb, weine und das schlimmste ist die Angst, dass das nicht mehr aufhört. Ich habe Angst um meine Kinder, dass sie mit der Situation nicht zurecht kommen und sich ängstigen. Ich will einfach, dass alles so ist, wie noch vor einigen Wochen.

Der Hausarzt hat mir heute Opipramol verschrieben. Ich habe gerade die erste genommen.

Machen Bachblüten dann noch Sinn?

Ich werde nächste Woche natürlich auch in Sachen Psychotherapie alles in die Wege leiten. Das muss doch irgendwo herkommen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6966
Wien-Umgebung
Re: Angst
Antwort #7 - 02.01.2015 um 22:01:42
 
Liebe Petra,

du kannst Bachblüten immer begleitend einsetzen. Es besteht die Chance, dass sich die notwendigen schulmedizinischen Maßnahmen wieder rascher reduzieren lassen - und der Verlauf wird günstig beeinflusst. Es ist eine gute ergänzende Möglichkeit. Es ist ja öfter so, dass eine  medizinische Versorgung einfach notwendig ist. Das ist kein entweder-oder.

Gute Erholung und baldige Besserung.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #8 - 03.01.2015 um 16:49:33
 
Vielen Dank für eure Hilfe.

Ich versuche seit gestern die Notfalltropfen. Ich glaube, sie helfen ein wenig und habe mich dann für folgende Mischung entschieden.

Star of Bethlehem
Clematis
Rock Rose
Heather
Sweet Chestnut
Aspen
Mustard

Liebe Grüße

Petra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Angst
Antwort #9 - 03.01.2015 um 17:24:21
 
Hallo Petra,

das hört sich doch passend an. Mir ist noch etwas eingefallen, als Du von Ameisenlaufen geschrieben hast. Bist Du mal auf Borreliose untersucht worden? Das kann ganz unterschiedliche Symptome machen. Wäre vielleicht auch noch eine Idee.

Berichte mal, wie die Blüten geholfen haben.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #10 - 09.03.2015 um 11:14:54
 
Ihr Lieben!

Mal eine kurze Rückmeldung.
Mir geht es viel besser! Ich nehme relativ normal am Leben teil, schlafe ganz okay, habe keine Panikattacken nur leichte nervöse Unruhen.
Leider weiß ich nun gar nicht, welchen Anteil die Bachblüten daran haben, weil ich soviel anderes Zeugs nehme  unentschlossen
Die Antidepressive ja sowieso, Therapie läuft auch. Zusätzlich ist ein starker Vitamin B 12 Mangel festgestellt worden. dafür bekomme ich Spritzen und vom Frauenarzt Mönchspfeffer wegen einer Gelbkörperschwäche. Mein Neurologe hat mich halt einmal komplett durchchecken lassen.
Ich habe mich jetzt wieder mit einer neuen Zusammensetzung der Bachblüten beschäftigt. Nun würde ich bis auf Rock Rose komplett andere bei mir sehen. Das geht jetzt mehr in die Richtung sich selbst etwas vormachen, sich nicht entscheiden können, fehlendes Selbstvertrauen und nicht mehr so sehr in Angst und Verzweifelung.  Ist so eine 180 Grad Wendung in der Zusammensetzung seltsam oder einfach eine normale Entwicklung?

Liebe Grüße

Petra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6966
Wien-Umgebung
Re: Angst
Antwort #11 - 09.03.2015 um 13:20:51
 
Liebe Petra,

es ist normal, dass sich bei so einer starken Veränderung auch die Sichtweise ändert. In der akuten Situation waren ganz andere Zustände ganz vorne mit dabei... wie jetzt mit der offensichtlich erfolgreichen Behandlung.

Ich würde aber ein bissl nachlesen - und zumindest ein bisschen sortieren versuchen, welche Zustände mit den Antidepressivern behandelt werden. Diese Gefühle würde ich mit Bachblüten auch weiter begleiten. Selbst trotzdem die Tabletten wirken. Einfach im Hinblick auf eine Zukunft, wo du diese vielleicht wieder ausschleichen möchtest. Und die Bachblüten haben einen "seelischen" Anteil, den die Medikamente nicht haben.

Und noch so nebenbei, aus persönlichem Interesse Zwinkernd.... Wie empfindest du Vit.b12-Spritzen? Ich hätte meinem Vater eine geben lassen - aber dann gelesen, dass sie unangenehm sein soll. Deshalb frag ich Zwinkernd...
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6966
Wien-Umgebung
Re: Angst
Antwort #12 - 09.03.2015 um 13:24:17
 
... und wenn du merkst, dass es dir mit einer anderen Mischung nicht mehr so gut geht... kannst du immer wieder auf die vorige Mischung zurück (oder weniger Blüten austauschen).
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #13 - 09.03.2015 um 16:13:41
 
Hallo Johanna,

danke für deine Antwort. Da hast du wohl Recht. Ich sollte einen "Angst" und "Depressiv" Anteil in der Mischung belassen. Ich weiß ja tatsächlich nicht, was den Erfolg gerade ausmacht. Und so einen Rückfall fände ich ziemlich unlustig.

Die Vitamin B 12 Spritzen sind für mich sehr unproblematisch. Ich bin ja immer extrem ängstlich. Aber das piekst nur kurz, manchmal brennt es wenige Sekunden. Danach merke ich gar nichts mehr. Im Hinblick auf die Wirkung vermute ich, dass sie für dieses Muskelzucken gut waren, das habe ich kaum mehr. Der Neurologe hatte festgestellt dass eine Nervenleitung (?) verzögert reagiert und hat den B 12 Mangel dafür verantworlich gemacht. Ist aber bis jetzt nicht wieder untersucht worden.

LG Petra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
PetraH
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 11
Re: Angst
Antwort #14 - 14.03.2015 um 16:13:21
 
Ihr Lieben,

ach, ich bräuchte doch mal Hilfe bei der Wahl meiner neuen Mischung. Ich kann mich nicht entscheiden. Und das ist auch eines meiner Probleme.

Es fällt mir schwer etwas zu entscheiden, weil ich Sorgen habe, dass die Entscheidung falsch ist oder wenn ich mich entschieden habe, noch etwas besseres kommt. Das geht auch damit einher, dass es mir schwer fällt eine Meinung zu haben. Wenn es eine Diskussion gibt und ich eine Meinung vertreten muss, finde ich die Argumente von beiden Seiten völlig plausibel. Geht das eher in den Larch oder Scleranthus-Bereich?

Und dann würde ich euch gerne einen Traum erzählen, der recht typisch ist. Ich war mit Bekannten zu einem Trödelmarkt und alle wollten verkaufen. Die Tür ging auf, alle stürmten auf einen Verkaufsplatz, ich konnte mich nicht entscheiden, welchen ich nehme und dann waren alle weg. Dann war ich auch sauer auf die Bekannten, die mich nicht unterstützt haben, einen Platz zu finden.(Ich suche gerne die Schuld bei anderen und kann auch schwer zugeben, wenn ich etwas falsch gemacht habe) Ich wollte meinen Mann anrufen, dass er mich abholt, habe es aber nicht geschafft das Handy zu bedienen. Dann fiel mir auf, dass ich nur den Tapeziertisch mithabe und überhaupt nichts zu verkaufen.

Könnt ihr da etwas mit anfangen?

Und noch eine letzte Frage: irgendwo habe ich etwas gelesen mit nicht erwachsen werden. Aber ich finde die passende Blüte nicht mehr. Ich denke, dieses nicht Verantwortung tragen wollen, nicht entscheiden wollen oder können, anderen die Schuld geben passt sehr in dieses "hilflose Kind" Schema.

Ich freue mich sehr auf eine Antwort, denn bei den Blüten geht es mir genauso. Fast alle Blüten finde ich für mich passend und ich habe Sorgen, dass ich falsch entscheide und es mir dann wieder schlechter geht.

Ganz herzliche Grüße

Petra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz