Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Frage zu Notfalltropfen (Gelesen: 5095 mal)
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Frage zu Notfalltropfen
21.10.2014 um 08:07:01
 
Hallo zusammen, ich bin Neu hier im Forum und habe mal eine oder mehrere Fragen.Ich erzähl erstmal kurz meine Geschichte.
Vor ca einem halben Jahr habe ich mir um Unterkiefer 10 Zähne ziehen lassen mit 12 Spritzen. Ich muss sagen ich hatte eine große Zahnarztphobie.
Seit dem gingen meine Beschwerden los. Mit Schwindel, Übelkeit, verspannungen Usw. War dreimal im Krankenhaus bei drei verschiedenen Physiotherapeuten. Nichts half. Jetzt bin ich bei einem Osteopathen in Behandlung der auch Heilpraktiker ist.
Er sagte ich habe meinem Körper zu viel Stress zugefügt. Da 12 Spritzen und 10 Zähne ziehen lassen definitiv zu viel auf einmal war.
Na ja inzwischen habe ich eine Angst entwickelt. Da meine Symptome noch nicht ganz weg sind.
Die Angst besht hauptsächlich darin das ich Angst vor dem allein sein habe, da das letzte halbe Jahr immer einer bei mir war.
Der Osteopath hat mir gestern die Notfalltropfen aufgeschrieben.
Jetzt meine Frage, die Tropfen wirken ja Beruhigend , wie sieht es dann mit dem Blutdruck aus. Mein Blutdruck spinnt zur Zeit etwas er ist mal niedrig dann wieder normal. Kann man die Tropfen auch bei niedrigen Blutdruck nehmen, oder hänge ich da total in den Seilen.
Wie soll ich die Tropfen nehmen. 4 Tropfen auf ein Glas mit Wasser und über den ganzen Tag verteilt? Kann man die Tropfen auch für Verspannungen nehmen, sprich für den Nacken? Ich meine ich hätte so was mal gelesen. Entschuldigung für den langen TEXT.Wäre für jede Antwort dankbar.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #1 - 21.10.2014 um 13:18:10
 
Liebe Tina,

danke für den langen Text Zwinkernd. Es ist immer leichter zu antworten, wenn man ein bisschen mehr Einblick bekommt.

Die Notfalltropfen wirken zwar "beruhigend", aber d.h. nicht zwingend blutdrucksenkend. Beruhigend bei Stress, ja. Aber es ist z.B. auch Clematis enthalten, das einem hilft, den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren. Was manchmal das Gefühl eine drohenden Ohnmacht begleitet.
D.h. sie helfen "zurück in die Mitte", egal von welcher Seite.

Mit dem Glas Wasser über den Tag verteilt ist eine gute Möglichkeit. Du kannst es aber auch gefahrlos ein bisschen variieren. Z.B. 2 Tropfen, und das Wasser über einen "längeren Zeitraum" verteilt (halbe bis mehrere Stunden..) trinken.

Du kannst es in deinen Tag einbauen, wie es eben gut geht. Du kannst dir auch eine kleine Mineralwasserflasche mit stillem Wasser befüllen und ein paar Tropfen hineingeben. Das ist dann einfacher zum Mitnehmen für unterwegs.

Wie viele deiner Symptome darauf reagieren, kann man schwer im voraus sagen (weil du wegen Nackenverspannungen fragst. Dafür wären sie normalerweise nicht die erste Wahl.)

Und was ist mit dem Platz passiert, wo die Zähne jetzt weg sind? Hast du eine Prothese bekommen? Wie ging es weiter?
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #2 - 21.10.2014 um 14:11:45
 
Hallo Johanna, danke für die Antwort. Ja ich habe eine Vollprothese bekommen. Die Verspannungen sind auch neben Sache , Hauptsache ich bekomme meine Angst etwas in den Griff.Ja ja wie es weitergegangen ist , bin jetzt bei einem Osteopathen in Behandlung. Mit ihm bin ich echt zufrieden, er leistet echt gute Arbeit. Meine Symptome wie Schwindel/Benommenheit, Kopfschmerzen , Gangunsicherheit, Usw. sind schon etwas besser geworden. Er meinte da ich meinem Körper so einem Stress ausgesetzt habe, dauert es etwas bis ich wieder die alte bin. Es isthalt total nervig mit der Angst, die ich vorher nie hätte. War auch schon bei einer Psychologin, sie meinte ich wäre nicht psychisch krank. Wenn meine Symptome weg wären dann wäre auch die Angst weg.
Dann werde ich es mal mit dem Glas Wasser ausprobieren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2546
Rhein-Main-Gebiet
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #3 - 21.10.2014 um 19:24:35
 
Hallo Tina,

ob die Verspannungen Nebensache sind, wäre ich mir nicht so sicher. Zähne, Kiefer, Nacken, Wirbelsäule hängen zusammen. Zahnprobleme oder Kieferfehlstellungen (Sitzt die Prothese eigentlich wirklich gut?) können sich auf Nacken und Rücken auswirken. Und Nackenverspannungen können auch zu Schwindel, Benommenheit u.a. führen. Genau mit diesem Problem kämpfe ich seit Jahren immer wieder. 

Ich würde Dir empfehlen, die Prothese überprüfen zu lassen. Oder spüre mal selbst, ob Du den Eindruck hast, dass der Biss sich verändert hat dadurch. Du kannst Dich therapieren bis Du schwarz wirst, wenn das Ding die Ursache für die Beschwerden ist. Sehr ärgerlich, dass solche ganzheitlichen Zusammenhänge immer noch von kaum einem Arzt erkannt werden. Der Körper war zu viel Stress ausgesetzt... ja klar. hä?

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #4 - 21.10.2014 um 19:58:03
 
Hallo Birgit,
Der Osteopath hat das gesagt mit dem Stress und er sagte auch das ich ein minimalen Fehlbiss habe. War auch schon bei einem CMD Spezialisten. Der meinte das mein Biss gerade ist aber irgendwas mit meinen Kiefergelenken ist. Habe jetzt den genauen Wortlaut nicht. Dann meinte er noch die Prothese wäre eine gute Verarbeitung . Er würde mir aber trotzdem ein Angebot machen ich, er würde mir Implantate anbieten oder eine neue Prothese. Würde Ca 3000 Euro kosten. Er könnte mir aber nicht versprechen das meine Beschwerden damit behoben werden.
Das ist alles nur noch Geldmacherei auf Kosten von anderen.
Der Osteopath sagte ich solle erstmal zu meinem Zahnarzt gehen und er soll schauen das die Prothese richtig sitzt nach seiner Behandlung.
Die Allgemeinmedizin er glauben alle nicht das so was von Kiefer kommt. Habe schon von drei verschiedene Ärzten Antidepressiva verschrieben bekommen. Die ich nicht genommen habe.
Das Problem ist noch wenn ich zu einem anderen Zahnarzt gehe die werden nichts an der Prothese machen da noch Garantie drauf ist.
Der Osteopath hat mir jetzt noch eine Zahnärztin empfohlen mit der er zusammen arbeitet. Er sagte sie hat auch nicht die Dollarzeichen in den Augen. Sie ist auch auf CMD spezialisiert. Er hat mit ihr auch schon gesprochen und mein Problem erzählt.

Was machst du denn gegen deinen Kiefer?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2546
Rhein-Main-Gebiet
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #5 - 21.10.2014 um 20:33:21
 
Hallo Tina,

sorry, das war wohl missverständlich ausgedrückt. Mein Kiefer ist nicht das Problem. Oder nur indirekt. Ich neige dazu, die Zähne arg zusammenzubeißen. Mein Problem sind (Nacken-/Schulter-)Verspannungen, die, wenn sie ein bestimmtes Maß übersteigen, eben auch Schwankschwindel auslösen.

Die Allgemeinmediziner und Orthopäden sagen mir alle, ich solle mehr Sport machen. Damit trainiere ich aber fleißig in die Verspannung hinein und es wird alles noch schlimmer. Insofern stehe ich (bei dieser Art von Beschwerden) dieser Berufsgruppe eher skeptisch gegenüber. Bachblüten haben mir schon sehr geholfen, letztlich aber das Problem nicht behoben. Ich bin jetzt seit einigen Wochen bei einer Heilpraktikerin, die im Wesentlichen nach der TCM behandelt, kombiniert mit Atemtherapie und EMDR. Damit habe ich das Gefühl, es bewegt langsam (!) etwas.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #6 - 21.10.2014 um 21:43:29
 
Ja der Osteopath wo ich hingehe der ist auch Heilpraktiker. Das Problem ist nur meine Krankenkasse zahlt ihn nicht auch nicht prozentual. Werden nächsten Monat die Krankenkasse wechseln. Denn so kann es kein Mensch auf Dauer bezahlen. Wenn du die Zähne zu sehr aufeinander presst. Was wäre den mit so einer Knirsch und Pressschiene.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #7 - 22.10.2014 um 07:37:43
 
Hallo ich habe jetzt am den Bachblütentest gemacht und das kam dabei raus. Ich habe den Test gemacht da die Fesche Tropfen ja eigentlich für den Notfall sind.

IMPATIENS Anzahl der Klicks: 2
MUSTARD Anzahl der Klicks: 2
OLIVE Anzahl der Klicks: 2
CHERRY PLUM Anzahl der Klicks: 1
HORNBEAM Anzahl der Klicks: 1
MIMULUS Anzahl der Klicks: 1
OAK Anzahl der Klicks: 1
BEECH Anzahl der Klicks: 1
STAR OF BETHLEH Anzahl der Klicks: 1
WALNUT Anzahl der Klicks: 1

Meint ihr das ist das richtige für mich.
Wie schon geschrieben habe ich Angst vor dem allein sein. Bin etwas deprimiert weil ich schon über ein halbes Jahr mit Schwindel usw ( habe ich oben geschrieben
Das meiste was mich nervt ist die Angst vor allein sein.Da ich mich dran gewöhnt habe das immer einer bei mir ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #8 - 22.10.2014 um 07:40:24
 
Sorry für die Schreibfehler aber meine Tastatur vom Handy spinnt schon mal.  weinend Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2546
Rhein-Main-Gebiet
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #9 - 22.10.2014 um 20:08:04
 
Hallo Tina,

das Problem bei diesen Tests ist leider, dass man möglicherweise Blüten übersieht, nur weil man sich in den Fragen vielleicht so nicht wiederfindet. Meist gibt es ja dabei pro Blüte nur ein bis zwei Fragen. In Deiner Auswahl sehe ich eigentlich keine Blüte, die das Problem mit dem Alleinsein irgendwie abdeckt. Klassischerweise wäre das entweder Heather oder Agrimony. Letztere passt aber nicht so wirklich, weil Agrimony ein kumpelhafter Gute-Laune-Typ ist (auch oder gerade, wenn es ihm eigentlich körperlich nicht gut geht). Also vielleicht eher Heather?

Zu den anderen Blüten kann ich kaum etwas sagen, weil Du dazu nichts weiter geschrieben hast. Olive und Hornbeam bspw. haben auf den ersten Blick auch gewisse Ähnlichkeiten. Da ist die Frage, ob es wirklich beide sind. Von Ungeduld (Impatiens) hast Du auch nichts geschrieben. Kurz gesagt: Lies Dir die Blüten bitte nochmal durch, ob sie wirklich akut zutreffen.

VG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #10 - 22.10.2014 um 21:31:45
 
Hallo, ich habe nur den Test gemacht und das Ergebnisse direkt hier gepostet. Wie du schon geschrieben hast finde ich mich nicht so wirklich in den Fragen wieder.
Mein Problem ist das ich halt Angst vor dem alleine sein habe ( aber noch nicht all zu lange).
Was ich heute erfahren habe , das ich wohl in den Wechseljahren bin. Deshalb wohl auch meine miese Stimmung und meine Heulattacken. Ich habe es immer auf die Angst geschoben.
Meine Hormone sind wohl noch in der Norm , aber die Ärztin meinte , sie wüsste ja nicht ob die Hormone meinem Körper reichen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #11 - 23.10.2014 um 19:51:51
 
Liebe Tina,

ich würde das Testergebnis nicht unmittelbar als Grundlage für die Mischungszusammenstellung nehmen. Ich finde auch, dass sich deine Hauptprobleme nicht wirklich "wiederfinden". Die ersten 3 vielleicht noch am ehesten (mit den 2 Klicks).

Dein Osteopath hat sich ja etwas gedacht, dass er dir die Notfalltropfen gegeben hat. Man kann sie schon auch für ein zurückliegendes Ereignis noch nehmen - wenn es immer noch "akut" nachwirkt.

Wenn ich einige deiner Symptome zusammen lege (weinerlichkeit, Angst vor dem Alleinsein, das aber nicht "immer schon", sondern das ist jetzt gewohnt geworden... - oder ist ein Symptom vom Wechsel womöglich.... aber jedenfalls gibt es jemanden, der sich nun etwas mehr von dir entfernen möchte - und nicht mehr dauernd da sein kann...), dann würde ich einen sehr intensiven Blick auf Chicory werfen. Ich würde diese Angst vor dem Verlassenwerden eventuell hier suchen.

lg, johanna 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tina01
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 8
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #12 - 23.10.2014 um 21:34:42
 
Hallo Na ja ich glaube die Blüte Chicory passt auch nicht ganz. Denn ich habe ja keine Angst verlassen zu werden, ich habe ja Angst den ganzen Tag alleine zu sein. Mein Mann war das letzte halbe Jahr zu Hause, der Grund weil es mir echt dreckig ging. Der Zustand von mir hat sich ja gebessert. Ich habe mich dran gewöhnt das einer da war wenn ich meinen Schwindel Usw bekommen habe. Da mein Mann wieder arbeiten muss habe ich jetzt Angst das ich alleine bin wenn ich meine Beschwerden habe.
Ich werde mir mal einen Bachblüten Therapeut in meiner Nähe suchen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Frage zu Notfalltropfen
Antwort #13 - 24.10.2014 um 16:11:02
 
Hallo Tina,

ich hab das "verlassenwerden" gar nicht so gemeint, dass er die Beziehung beenden könnte.... sondern einfach nur weniger da sein kann.
Chicory ist auch nicht so gern alleine. Das wollte ich damit sagen. DIE Blüte, die einem ansonsten sofort einfällt, ist Heather.
Es kann aber auch sein, dass die Ängste schon nachlassen, wenn du einige Tage hindurch Rescue genommen hast.

Ein Bachblüten-Therapeut, der dich persönlich unterstützen kann, ist natürlich die beste Variante.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke