Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Selbsterkenntnis (Gelesen: 5969 mal)
K_Rebel
Neuling
*
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 12
Re: Selbsterkenntnis
Antwort #15 - 08.05.2014 um 22:39:09
 
hello again =)

Melia schrieb am 08.05.2014 um 20:38:38:
nach Krämer dürften weder Holly, Rock Water (unabhängig von der Frage, ob sie überhaupt passt) noch Chestnut Bud in die erste Mischung.


naja, das ist ja nicht meine erste Mischung sondern schon meine x-te seit Jänner Zwinkernd Regelmäßig eingenommen hab ich es allerdings nur in den letzten 3 Wochen oder so.

Ich hab da schon ziemlich herumgepfuscht und ich war wohl ziemlich ungeduldig. Hatte Anfangs auch Agrimony drin und Cherry Plum, dann bin ich auf Centaury gestoßen und Cerato, dann auf Chicory, und auf Walnut und White Chestnut usw. und so fort ...

Ich hab vor lauter Zuständen den Wald nicht mehr gesehn und da kann man dann auch schwer Veränderungen festmachen, überhaupt wenn man dauernd bekifft ist.

Ich wusste nur, dass ich noch immer unrund bin und dass sich dringend was an meiner Stimmung ändern muss!

Bin wohl zu schnell vorgedrungen zu den "Ursprungs-Problemen" sprich zu den Kommunikationsblüten.

Mit dieser Mega-Mischung hab ich schon Veränderungen verspürt, aber dann zB Pine und Crab Apple gebraucht, was widerum zu Krämer passt und manches andere ergab bei genauerem Hinsehn eben auch Sinn .... somit hab ich den Plan geändert wie ich es mir gedacht hab und ja, ich hab ein gutes Gefühl.

ja, es ist alles etwas chaotisch und ich greife ständig wieder neue Gedanken auf (chestnut Bud, Impatiens....) aber ich seh das jetzt mal nicht so eng.

Melia schrieb am 08.05.2014 um 20:38:38:
Du hast Beschreibungen benutzt, die nicht von Krämer sind.


das irritiert mich halt, dass die Beschreibungen abweichen und dass man gewisse Blüten nicht geben "darf".

Ich denke, wenn ich sie nicht brauche, ist auch nichts zu harmonisieren. Wenn es was verstärkt merk ich's eh, aber Kommunikationsblüte hab ich keine drin.

Ob ich jetzt (nach Krämer) irgendwas zuviel drin hab oder ob ich irgendeine falsche erwischt hab, oder was übersehen hab, wird sich dann hoffentlich nach einiger Zeit weisen.

Ich hab 3 Bücher von MS, eines vom Goldmann-Verlag und seit heute Band 1 von Krämer, weil es in mancher Hinsicht irgendwie Sinn ergibt und mich interessiert hat und ich hab da mehr nach Gefühl gehandelt, was mir gar nicht ähnlich schaut.

Jedenfalls geht's mir grad besser, woran auch immer es liegt, das ist die Hauptsache. Mal sehn ob es so bleibt. Seit gestern schreib ich wieder Tagebuch (wir werden sehn wie konsequent) und in frühestens 3 Wochen zieh ich mal wieder Bilanz.

Und ich stell mich darauf ein, dass es noch Monate dauert bis ich alles was ich seit meiner Kindheit mitschleppe, gelockert oder gar aufgelöst hat. Das wäre zu schön um wahr zu sein!!

Ich bleib jetzt jedenfalls dran und ich bin sicher mit touch for health und den Bachblüten wird das was, da bin ich sehr zuversichtlich!!

Warum ich kiffe fragst du? naja weil ich süchtig bin! Zwinkernd Und zwar seit über 20 Jahren, also nach Nikotin und seit ca. 15 Jahren rauche ich (zuviel) Gras.

Aber immerhin kein Nikotin mehr seit 32 Tagen (kein Verlangen mehr und bin froh, dass ich es los bin!!) und das Verlangen nach Cannabis ist auch viel weniger geworden!! hallelujah Zwinkernd

Melia schrieb am 08.05.2014 um 20:38:38:
viel Erfolg


VIELEN DANK! auch für's lesen, ordnen helfen und grundsätzlich für deine Aufmerksamkeit Zwinkernd

viele liebe Grüße
K.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Selbsterkenntnis
Antwort #16 - 09.05.2014 um 17:38:08
 
Hallo K.,

K_Rebel schrieb am 08.05.2014 um 22:39:09:
das irritiert mich halt, dass die Beschreibungen abweichen .....


es ist ja so, dass es die Bachblüten nun doch schon eine ziemliche Weile gibt. Und die Beschreibungen nicht mehr "nur" die ursprünglichen Beschreibungen von Bach selbst sind, sondern inzwischen schon zum weitaus größeren Teil Erfahrungen von Therapeuten in den letzten Jahrzehnten enthalten und wiedergeben. Was klarerweise von Autor zu Autor zu Unterschieden führt.

Was bei Krämer die Kommunikationsblüten geworden sind, waren bei Dr. Bach noch seine zuerst gefundenen "12 Heiler". Bach selbst meint noch, dass gerade bei länger bestehenden Zuständen seine später gefundenen "Helfer" eingesetzte werden sollen.

lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6953
Wien-Umgebung
Re: Selbsterkenntnis
Antwort #17 - 10.05.2014 um 09:08:17
 
Vom Thema abweichende Antworten wurden in Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren verschoben.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke