Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Hautreaktionen und seelische Überreaktionen (Gelesen: 14500 mal)
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #15 - 07.12.2011 um 20:56:40
 
Hallo Birgit,

lieb dass Du Dich so kümmerst! An Beech hatte ich auch schon mal gedacht, weil ich aufgrund meines Zustandes ja schon hin und wieder in Gedanken an Anderen herummeckere und es auch eine tolle Hautblüte sein soll, was ich gelesen habe.

Was mir aber auffällt, ist, dass der Ausschlag schon fast weg war und ich tatsächlich zeitgleich mit den Gedanken an das "schuldig geworden sein" eben diesen heftigen Juckreiz bekam und dann leider Pusteln bekam. Die Schuldgefühle sind schon ganz schön heftig gewesen, es beruhigt sich allerdings gerade wieder ein bißchen. Irgendwie kommt es mir wo vor, als seien sie das darunterliegende Thema (Ich bin schuldig geworden und deswegen muss ich bestaft werden, so in der Art), was nun hochgespült worden ist. Hmmm... vielleicht hole ich mir morgen eine Stockbottle Pine aus der Apo und probiere es mal aus. Meinst Du denn, das könnte die aktuelle Mischung irgendwie stören? Oder vertragen sich die Blüten?

LG Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #16 - 07.12.2011 um 21:18:55
 
Hallo Neli,

eigentlich sollte sich das nicht stören. Irritierend finde ich es aber schon, dass Du so heftig mit Ausschlägen und Schuldgefühlen reagierst. Ich würde hier wirklich vorsichtig vorgehen. Vielleicht auch die Tropfenzahl etwas reduzieren und dann mal sehen, ob es besser wird.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #17 - 07.12.2011 um 21:23:00
 
Hallo Melia,

vielen Dank!

Ich habe mich schon auf 2 Tropfen pro Gabe beschränkt... vielleicht nehme ich sie nur 3 mal täglich. Es kann schon sein, dass ich nicht so viel brauche, das ist vermutlich individuell verschieden..  unentschlossen

Morgen hole ich mir Pine. Der Gedanke, meine Schuldgefühle dauerhaft zu heilen ist jedenfalls verlockend und fühlt sich sehr, sehr befreiend an.

Liebe Grüße
Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #18 - 15.12.2011 um 21:33:30
 
Hallo, ich melde mich mal wieder mit einer Frage!   Zwinkernd

Ich habe nun meiner BB-Mischung noch Pine und Beech beigegeben. Insgesamt habe ich schon das Gefühl, dass es sehr langsam - fast schleichend - besser wird, bin aber immer noch etwas verunsichert, da ich hin und wieder Rückfälle habe, in denen mich das Gefühlschaos "ergreift". Ich will nun aber nicht so schnell wechseln und möchte die Mischung wie sie ist schon ganz gerne eine Weile ausprobieren.

Ich hatte mal gelesen, dass man bis zu 4 Wochen wartet und dann noch mal mit dem Anfangszustand abgleicht. Was meint Ihr, genügt diese Zeitspanne? Oder sollte man noch länger warten?

Gerne würde ich auch Walnut sporadisch hinzunehmen. Der Grund ist der, dass ich erst in diese heftigen Gefühlszustände hineingeraten bin seit ich in meiner neuen Beziehung bin. Seitdem ist mir leider auch mein Urvertrauen ins Leben und mich selbst verloren gegangen. Ich will es nicht dazutropfen sondern gerne hin und wieder extra nehmen. Ist das eine empfehlenswerte Methode?

Danke fürs Lesen!

LG Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #19 - 16.12.2011 um 10:11:31
 
Hallo Neli,

solange Du noch "Rückfälle" hast, solltest Du die jeweilige Blüte auch noch weiternehmen. Krämer hat in der Therapie üblicherweise einen Abstand von 6 Wochen. Wenn der Zustand ingesamt einigermaßen stabil scheint und er den Eindruck hat, dass die Mischung länger passt, sind es auch mal 7 Wochen, oder mal entsprechend weniger, wenn gerade viel passiert. Ich würde es dann eher so machen, akute Zustände mit 2-3 Tagen Wasserglas zusätzlich zur Mischung abzufangen. Oft muss man gar nicht unbedingt die Mischung ändern.

Das beantwortet Deine Frage zu Walnut jetzt auch schon fast. Für mich wäre die Frage, war Walnut vorher auch schon latent ein Problem oder ist das tatsächlich neu und akut? Ich persönlich würde sie ja eher in die Mischung nehmen. Aber das ist jetzt schon sehr "gekrämert".

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #20 - 16.12.2011 um 11:02:33
 
Hallo Birgit,

super, danke, dann weiss ich da jetzt Bescheid. Ich kenne das von der Homöopathie, dass man manchmal aus Ungeduld zu schnell wechselt und dann passt das wohl auch ganz gut auf die BB.

Walnut war schon vorher ein Thema, wenn ich mir das recht betrachte. Ich habe sogar den Eindruck, dass es eine Art Nährboden sein könnte. Ist das verständlich? Es ist viel passiert seit dem letzten Jahr, Umzug, Trennung, neue Partnerschaft... etc. Davor hatte ich mich sehr stabil gefühlt. Ich nehme mal an, dass das dann in die Mischung passen würde, habe ich das so richtig verstanden?

LG Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #21 - 16.12.2011 um 14:16:45
 
Hallo Neli,

Du könntest Walnut ja mal 2 Tage im Wasserglas dazunehmen und wenn Du Dich damit wohl fühlst dann in der Mischung ergänzen.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #22 - 16.12.2011 um 16:10:23
 
Hallo Birgit,

ja, das mache ich. Aber ich habe intuitiv den Eindruck, es könnte super in die Mischung passen. Danke für den Tip!

LG Neli

PS: Meine aktuelle Mischung ist nun:
Aspen
Beech
Chestnut Bud
Chicory
Crab Apple
Holly
Pine
StOB
Sweet Chestnut

*Walnut*

Hätte nie gedacht, dass ich mal so viele Blüten auf einmal in eine Mischung gebe. Aber ich habe ein richtig gutes Gefühl dabei. Beech, so habe ich derzeit den Eindruck, könnte noch eine ganze Weile mein Begleiter sein  Zwinkernd. Dank Pine kann ich auch die Blüten, die ich "ablehnte" sehr gut ohne Schuldgefühle annehmen. Toll! Wer weiß, eines Tages nehme ich womöglich sogar noch mal Heather mit rein, vor lauter Akzeptanz  Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.12.2011 um 17:35:39 von Neli »  
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #23 - 22.12.2011 um 08:49:03
 
Hallo zusammen,

ich habe mal rekapituliert und es schält sich gerade was das Thema Eifersucht angeht, klar heraus: Ich kann nicht damit umgehen, wenn mir scheinbar oder real eine andere Person vorgezogen wird. Und es geht, so glaube ich, um das Thema Aufmerksamkeit. Ich habe so das Gefühl, da war mal was in der Vergangenheit (kann auch schon im Säuglingsalter gewesen sein), was existenziell bedrohlich war und was damit zu tun hatte, dass nicht "aufgepasst" wurde.
Aus diesem Grund bin ich am Überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, die Mischung etwas abzuändern.
Ich überlege, ob ich nicht Heather reinnehme und vielleicht auch Willow, weil mir gerade im Zusammenhang mit dem Thema immer wieder aufgefallen ist, wie nachtragend ich mich gegenüber den Menschen verhalte, die mir "das angetan" haben.
Gleichzeitig bin ich nicht ganz sicher, ob und welche Blüten ich rauslassen sollte, denn so wird das schon ein bißchen viel.
Das Thema (mangelnder) Selbstwert ist vermutlich eine Grundlage und daher weiß ich nicht, ob ich mir einen Gefallen tue, wenn ich Crab Apple rauslasse. Aber vielleicht täte da schon Pine ihren Dienst.

Meine Idee:

Aspen
Chestnut Bud
Heather
Holly
Pine
StOB
Sweet Chestnut
Walnut
Willow

Chicory sehe ich jetzt grade nicht so akut, ich habe sogar eher den Eindruck, dass Heather das eher abdecken könnte. Beech könnte auch Willow sein...

Was haltet Ihr davon?

LG und danke fürs Lesen  Smiley
Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #24 - 23.12.2011 um 14:30:05
 
Hallo Neli,

ein paar Mal habe ich zu einer Antwort angesetzt und es dann doch gelassen. Für mich ist es schwierig, das aus der Ferne zu beantworten ohne zu "krämern". Bei so tiefgehenden Sachen kann ich irgendwie nicht ohne.  Zwinkernd

Das Thema Selbstwert finde ich eh schwierig. Immer noch, obwohl meine eigene Therapie (bin bei Krämer in Behandlung) auch immer wieder um dieses Thema kreist. Man empfindet die eigenen Schwierigkeiten oft zunächst als mangelndes Selbstvertrauen oder Selbstwert. Mit der Zeit stellt man dann fest, dass es eben nicht so einfach ist. Es gibt so viele Blüten, die sagen wir mal Ich-stärkend wirken. Crab Apple, Larch, Pine, Cerato, Centaury... Grundsätzlich finde ich sowieso nicht, dass man auf eine Blüte verzichten kann, weil eine andere ja "so ähnlich" wirkt. Wenn es z.B. Crab Apple ist, wird Pine m.E. eben nicht ihren Dienst tun. Und vielleicht sind es eh beide. Ich fürchte, da hilft nur entscheiden und probieren. Smiley

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #25 - 01.01.2012 um 16:37:27
 
Hallo Birgit,

leider hatte ich vorher keine Zeit zu lesen und hatte mich einfach so mal entschlossen, Heather und Willow dazu zu nehmen. Leider habe ich gleich nach der Einnahme sehr starken Groll und starke Rachegefühle bekommen, in dieser Extremheit schon eher ungewöhnlich. Habe mich dann entschlossen, Heather dazuzunehmen und Willow dann akut, wenn ich den Eindruck habe, jetzt könnte ich es brauchen. Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt.

Übrigens sehe ich nicht viel von der typischen Heather Beschreibung in mir. Das, was mich jedoch ansprach, war, dass der Verlust der Aufmerksamkeit (real oder eingebildet) etwas Existenzielles ist.

Du schreibst: "ein paar Mal habe ich zu einer Antwort angesetzt und es dann doch gelassen. Für mich ist es schwierig, das aus der Ferne zu beantworten ohne zu "krämern". Bei so tiefgehenden Sachen kann ich irgendwie nicht ohne. "

Nun bin ich doch neugierig geworden - was meinst Du, wenn Du schreibst, Du kannst nicht antworten, ohne zu "krämern"? Also ich verstehe schon, Du meinst, die Krämersche Sichtweise einnehmen. Aber wie meinst Du das konkret auf meine Frage bezogen? Ist das so etwas wie eine "typische" Entwicklung, dass man plötzlich noch andere Aspekte erkennt? Oder bedeutet es so was wie, dass man anders nach Krämer vorgehen würde? Oder? Oder?...

LG und einen tollen Jahresstart!  Smiley
Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #26 - 01.01.2012 um 19:14:13
 
Hallo Neli,

da sprichst Du eine persönliche Schwäche von mir an, an der ich noch arbeite. Traurig Ich sollte wohl mal aufhören, mich für meine Ansichten zu rechtfertigen. Zwinkernd

Zitat:
Oder bedeutet es so was wie, dass man anders nach Krämer vorgehen würde?
Ja, zur Therapie nach Krämer gehört eine bestimmte Vorgehensweise, oder eigentlich eher eine besondere Sichtweise auf die Entstehung der Probleme, die dann die Vorgehensweise bedingt. Und ich glaube eben an die positive Wirkung besonders bei chronischen Problemen. ABER... ich will diese Sichtweise auch niemandem aufzwingen. Wenn mehrere Leute auf eine Frage antworten, ist das weniger ein Problem. Dann kann der Fragende sich das Passende heraussuchen. Wenn ich die einzige bin, die in einem Thread antwortet, habe ich schonmal ein latent ungutes Gefühl, dass die Krämerei zu sehr als die absolut unumgängliche Lösung ankommen könnte. Das andere Problem ist, dass zur Therapie nach Krämer immer die sensitive Testung gehört. Was natürlich via Internet nicht geht bzw. auch etwas außerhalb des erlaubten Rahmens in einem Internetforum wäre. Dann könnte man nämlich sagen, welche Blüte passend ist (und müsste nach Krämer "nur noch" überlegen, ob sie schon dran ist).

Ich hoffe, jetzt hab ich Dich nicht endgültig verwirrt?

Liebe Grüße
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #27 - 08.01.2012 um 19:41:10
 
Hallo Birgit,

das mit der Rechtfertigung ist mir so gar nicht aufgefallen... zumindest nicht als solche.  Smiley

Noch mal für mich, ob ich es verstanden habe: Deine Antwort sollte etwa bedeuten, dass diese Zusammenstellung nicht dem Krämerschen Ansatz entspräche? Oder eher, dass man auch die anderen Blüten drin lassen würde (nach Krämer?), wenn sie gut tun? Wie dem auch sei, ich habe beide wieder drin. Aber ich bin immer noch ein wenig unschlüssig, denn irgendwie habe ich den Eindruck, irgendwas Wesentliches fehlt noch... vielleicht eine Blüte, an die ich noch gar nicht gedacht habe.

Das mit der sensitiven Testung, nur aus Neugier, wie funktioniert das? Ist das eine kinesiologische Vorgehensweise oder wie kann ich mir das vorstellen?

Liebe Grüße
Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #28 - 08.01.2012 um 20:55:05
 
Hallo Neli,

die Antwort sollte bedeuten, dass ich manchmal - besonders in den ersten Mischungen - eventuell andere Blüten auswählen würde. Spielt aber keine Rolle, da Du ja nicht nach Krämer vorgehst. Es reicht, wenn Du die dir passend erscheinenden Blüten auswählst.

Kannst Du das Wesentliche, das Deinem Gefühl nach fehlt, irgendwie eingrenzen? Wenn dem so ist, müsstest Du das ja merken. Die perfekte Mischung gibt es wahrscheinlich sowieso nicht. Solange sie Dir gut tut, ist eigentlich alles okay. Vielleicht hilft es, wenn Du aufschreibst, warum Du die einzelnen Blüten ausgesucht hast, was die damit verbundenen Emotionen sind. Dann fällt es nach ein paar Wochen leichter, Veränderungen festzustellen.

Zum sensitiven Testen: Kinesiologisch ist natürlich eine Möglichkeit, allerdings nicht die Krämersche. Krämer hat herausgefunden, dass zu jeder Blüte bestimmte Hautzonen gehören. Ist ein Blütenzustand im Ungleichgewicht, kann man das in der Aura ertasten.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Neli
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 22
Re: Hautreaktionen und seelische Überreaktionen
Antwort #29 - 09.01.2012 um 13:15:24
 
Hallo Birgit,

danke Dir mal wieder  Smiley!

Keine Sorge, ich sehe in den Vorschlägen das, was sie sind, nämlich Vorschläge und ich erwarte weder, dass ich hier die perfekte Mischung genannt bekomme, noch, dass jemand sauer wäre, wenn ich mich anders entscheiden würde  Smiley.

Ich glaube, ich weiss, was mir noch fehlt. Ich habe es auch gestern schon mit reingenommen. Es ist (vielleicht) doch Mimulus. Heute nacht hatte ich dann gleich von zwei Angstthemen geträumt und beim zweiten Traum im Traum gemerkt, dass ich träume und dass das, was mir da angeblich passierte, gar nicht wirklich passierte sondern ein Traum war. Diese Angst hatte mit dem Thema Selbstwert zu tun (wen wunderts?  Zwinkernd) und mir wurde klar, dass dieser Versagenstraum gar nicht der Realität entsprach, dass ich das, was ich da angeblich vermasselt hatte, in der Realität sehr wohl geschafft hatte!

Ich probiere es jetzt einfach mal weiter mit Mimulus. Fühle mich auch heute schon stabiler als die letzten Tage und lasse mich gerne positiv überraschen, wie es weitergeht  Smiley.

LG Neli
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke