Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Notfalltropfen bei Panikattacken? (Gelesen: 22944 mal)
pimpus
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Notfalltropfen bei Panikattacken?
06.01.2011 um 19:39:58
 
Hallo!
Ich habe von meiner Freundin von den Notfalltropfen gehört!
Seit fast einem Monat habe ich immer wieder totale Prüfungsangst und dadurch Panikattacken,wegen  dem Abi!
Nächste Woche habe ich meine erste Prüfung,ich lerne auch viel!
Eine Zeit lang konnte ich auch gar nicht mehr!
War total fertig mit den Nerven,konnte nicht lernen,bekam ständig Kopfweh und mir wird auch immer wieder mal schwindelig! Griesgrämig
Bin auch etwas perfektionistisch was die Schule betrifft!
Seither nehme ich Johanniskraut und Vitamin B zur Konzentrationsförderung!
Zuerst nahm ich Tabletten die mir der Arzt verschrieben hat,doch die waren zu stark und ich will sowas auch nicht so nehmen!
Seit einer WOche nehme ich nun abends so Beruhigungstabletten von meiner Tante,diese beruhigen mich sehr,aber ich kann sie nur ein mal am Tag nehmen und wenn mich die Panik mal wieder pakt,dann kann ich sie nicht nehmen!
Sind dann die Notfalltropfen das beste für mich?
Und hilft mir das?

Würde mich über Antworten freuen Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3455
NRW
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #1 - 06.01.2011 um 20:04:28
 
Hallo pimpus,

willkommen im forum Smiley

Ob die Notfalltropfen das beste für dich sind, findest du am einfachsten raus, wenn du es mal ausprobierst. entweder aus dem fläschchen deiner freundin - oder dur besorgst dir selber ein fläschchen davon aus der apotheke. notfalltropfen helfen vielen menschen bei panik und auch z.b. vor einer prüfung. ausprobieren könnte sich also lohnen. es wäre auch ein erster kontakt mit den bachblüten. ein weiterer weg, vielleicht parallel zum ausprobieren, wäre, dass du dir mal die themen der einzelnen bachblüten durchliest und schaust, ob da was besonders gut passt. dann könntest du über eine nur für dich zusammengestellte mischung nachdenken. das hilft auch vielen leuten sehr gut.

wenn du magts, schreib uns, welche blüten deine gedankensorgen/nöte besonders gut beschreiben. dann überlegen wir gern ein bißchen mit dir mit.

lieben gruß
sil
ps: lies zum beispiel auch mal (nicht nur) bei blüten wie larch, rock rose, mimulus, elm, gentian, evtl. hornbeam, evtl. rock water nach ... sklerantus bzgl. schwindel geht auch, scheint aus der ferne abe rnicht so das thema zu sein... wenn man viel lernt, wenig frische luft und auch sonst ausgleich hat und sich sorgen macht, da kan einem auch schon mal schwindelig werden ... wobei, wenn es öfter vorkommt schon eine abklärung beim arzt sinnvoll wäre...
Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
pimpus
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #2 - 06.01.2011 um 20:15:50
 
also was bei so einem Selbsttest rauskam ist Elm,olive,white chestnut,rock rose,gorse,larch,rock water
usw.
Ich glaube die passen jedoch am besten!

wenn man aber Bachblüten nimmt,dann kann man keine Beruhigungstabletten abends nehmen,oder?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Tani1979
Super User
****
Offline


Es wird ALLES gut!

Beiträge: 421
NRW
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #3 - 06.01.2011 um 20:30:06
 
Hallo Pimpus,

herzlich Willkommen hier im Forum. Smiley

Ja, Du kannst die Notfalltropfen gegen Deine Prüfungsangst und Panikattacken nehmen, diese bestehen aus:

Star of Bethlehem – für den Schockzustand
Rock Rose – gegen akute Angst und Panikgefühle
Impatiens – gegen innere Spannungsgefühle und Streß
Cherry Plum – gegen die Angst, aus Verzweiflung durchzudrehen
Clematis – gegen das Gefühl, „nicht ganz da“ zu sein

Ich würde 2 Tropfen direkt auf die Zunge geben und kurz im Mund einwirken lassen (wirkt vielleicht noch schneller) oder 4 Tropfen in eine Wasserglas-Mischung und Schlückchenweise trinken.

Falls Du Dir aber eine BB-Mischung zusammenstellen möchtest, könnten vielleicht auch Elm für eine akute Überforderung (hat Konzentrationsstörungen, Kreislaufbeschwerden, Nervenzusammenbruch usw.), Chestnut Bud für mehr Konzentration oder auch Crap Apple für den Perfektionismus, wenn Du ein „Musterschüler“ sein willst, der – fast wie unter einem unsichtbaren Zwang stehend – seine Hausaufgaben stets vorbildlich erledigen muss, interessant sein. Es könnte aber auch Vervain sein. Das Perfektionsstreben von Vervain hat einen ganz anderen Charakter als Crab Apple. Bei Vervain ist es auch reiner Begeisterung für eine Sache, will Spitzenleistungen erzielen in 1 – 2 Fächern, in anderen Fächern ist er mittelmäßig. Man stellt hohe Erwartungen an sich selbst und setzt sich unter Druck (hat Kopfschmerzen, Verspannungen usw.). Kannst ja mal nachlesen und falls Du noch fragen hast, meld Dich einfach noch mal. Zwinkernd

Wünsche Dir viel Erfolg für Dein Abitur, viel Spaß hier im Forum und einen schönen Donnerstag-Abend.

Liebe Grüsse

Tani
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #4 - 06.01.2011 um 21:53:24
 
Hallo pimpus,

du kannst trotzdem zu Tabletten greifen, wenn du das möchtest. Im Idealfall brauchst du das aber nicht. Wenn du das Gefühl hast, dass du sie trotzdem brauchst... ist es jedenfalls kein Problem.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
pimpus
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #5 - 07.01.2011 um 22:35:57
 
vielen Dank!
SOllte ich die jetzt bis zu den Prüfungen täglich nehmen,oder besser nur wenn die extreme Panik kommt?

Ich habe nämlich irgendwie Angst vor der Angst!
Irgendwie habe ich mom. immer wieder Panikzustände an verschiedenen Orten!
Aber an sich ist der Grund der Abistress!!
Verschwindet diese dann vill. durch die Bachblüten  nach den Prüfungen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #6 - 08.01.2011 um 09:52:18
 
Hallo pimpus,

im Idealfall, wenn das Gefühl von Panik aufkommt. Da du ja schon nächste Woche die erste Prüfung hast, kannst du sie auch täglich nehmen. Das ist ganz okay. Man soll sie nicht "dauernd" nehmen (andererseits ist es auch nicht wirklich möglich "überzudosieren"...), aber im Bereich von Tagen bis wenigen Wochen ist - je nach Mensch und "Thema" - alles ganz okay.

Also relaxen, lernen, wiederholen... und wenn dich die Panik anspringt, einen Schluck von deinem Rescuewasser. (Wenn ich mir das jetzt noch einmal so vorstelle... dann wär ich doch dafür, dass du dir täglich ein Trinkfläschchen herrichtest, wo du dir einige Tropfen Notfalltropfen hineintropfst. Und davon gelegentlich einen Schluck nimmst... so über den Tag verteilt.) Die andere Möglichkeit ist, dass du bei aufkommender Panik ein paar Tropfen pur nimmst. Beides ist möglich.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ulla
Bachblüten Profi
******
Offline



Beiträge: 4540
Krefeld
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #7 - 08.01.2011 um 11:43:58
 
Hallo Pimpus,

zum Gebrauch der Rescuetropfen schließe ich mich Johannas Meinung an. Dennoch fände ich es nicht schlecht, wenn du zusätzlich noch eine akute "Prüfungsmischung" zubereitest". Z. B. Elm kann da sehr hilfreich sein. Rock Rose auch (auch wenn sie in den Notfalltropfen schon drin sind - macht nichts). Du hast auch Gorse erwähnt, für Gorse bist du mir fast schon zu aktiv auf Suche nach Hilfe. Vervain kam mir noch in den Sinn, weil du schreibst, du bist auch etwas perfektionistisch, was die Schule betrifft. Du hattest dafür Rock Water ausgewählt oder?. Aber Vervain ist auch ganz gut, wenn man im Moment einfach ein "überzieht". Die Gefühle fahren - an die Sitution gemessen - zu hoch, man bekommt kein normales Maß mehr hin (z. B. kann überhaupt nicht mehr mit dem Lernen aufhören, obwohl es eigentlich genug ist).

Mischung + Notfalltropfen (NF, wenn die Panik kommt), fände ich am besten.

Viel Erfolg und LG
Ulla
Zum Seitenanfang
 

der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln
 
IP gespeichert
 
pimpus
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #8 - 08.01.2011 um 22:16:19
 
Vielen lieben Dank Smiley
wie viel tropfen kommen in so ein Trinkflaschen?
Und wie groß sollte es denn sein? ALso für wie viel Milliliter?

lg  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #9 - 09.01.2011 um 09:12:23
 
Hallo pimpus,

hm... ich hab das wohl zu "selbstverständlich" genommen. Für mich ist eine "Trinkflasche" eine Flasche mit einem Getränk... das du auch sonst vielleicht über den Tag verteilt trinken würdest (kein Mineralwasser; stilles Wasser wäre am besten). Also entweder so eine halb-Liter-Flasche, kann aber auch ein ganzer Liter sein... oder nur 1/3 Liter Flasche...

soll heißen: die Menge, in die die Tropfen hineinkommen... ist nicht wichtig. Es soll halt für dich praktisch sein. Das ist alles.

Auch die Anzahl der Tropfen ist nicht besonders entscheidend. Wenn du sagen wir 3x am Tag 4 Tropfen nehmen würdest... dann könntest du dir zB. in deine "Tagesflasche" diese 12 Tropfen geben.... Ich denke 10 reichen auch locker *gg*.

Oder du richtest dir ein "klassisches Einnahmefläschchen" her. D.h. du machst dir ein 20 oder 30 ml Fläschchen... und gibst in dieses "bis zu" 10 Tropfen pro Fläschchen (man sagt meistens 2 Tropfen pro 10 ml.... das wären bei einem 30 ml Fläschen dann nur 6 Tropfen...)....
Und aus diesem Einnahmefläschchen nimmst du so oft du möchtest, ein paar Tropfen (auch hier nur zur Orientierung: die häufigste Angabe ist 4x täglich 4 Tropfen... Aber das ist wirklich nicht irgendwie "genau"...). Bis sie eben leer sind. Dann machst du dir ein neues.

Es ist nicht notwendig es wissenschaftlich korrekt machen zu wollen. Das ist mehr eine individuelle und eine Gefühlssache mit der Dosierung.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
pimpus
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Re: Notfalltropfen bei Panikattacken?
Antwort #10 - 09.01.2011 um 22:12:23
 
vielen Dank Smiley
Dann mache ich das so!

lg  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke