Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Zahnarztangst (Gelesen: 6120 mal)
siggi
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Bad Kreuznach
Zahnarztangst
23.02.2010 um 20:00:23
 
Hallo,

bin Neuling auf diesem Gebiet. Habe von einer Kollegin die Tropfen bekommen, weil ich fürchterliche Angst vor dem Zahnarzt habe. War vor 14 Tagen schon mal dort. Die Spritzen haben nicht gewirkt (wahrscheinlich vor lauter Aufregung) und er konnte mich nicht behandeln. Nun morgen wieder das gleiche Spiel. Habe um 16.30 Uhr Termin. Wann, wieviele und wie oft soll ich die Tropfen nehmen ?
Bitte um Eure Hilfe. Smiley Smiley

Siggi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Zahnarztangst
Antwort #1 - 23.02.2010 um 20:08:15
 
Hallo Siggi,

welche Tropfen hast Du denn bekommen? Rescue oder andere Blüten? Die übliche Dosierung bei einer individuellen Mischung sind 4x täglich 4 Tropfen.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
siggi
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Bad Kreuznach
Re: Zahnarztangst
Antwort #2 - 24.02.2010 um 13:46:41
 
Ich habe Res*cue Tropfen. Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
mondschein
Höchste Stufe
*****
Offline


Im Wandel.......

Beiträge: 1823
Schwäbisch Hall
Re: Zahnarztangst
Antwort #3 - 24.02.2010 um 13:50:47
 
Hallo Siggi,

die kannst du vor dem Termin immer wieder direkt in den den Mund trofpen, so wie dir dein Gefühl sagt, es ist für dich richtig.

Dann müsstest du wirklich ruhiger werden.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Zahnarzt - und wenig Angst und Schmerzen!

Grüßle
Edith
Zum Seitenanfang
 

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht
IP gespeichert
 
siggi
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Bad Kreuznach
Re: Zahnarztangst
Antwort #4 - 24.02.2010 um 13:54:51
 
Danke, melde mich wieder, wenn ich alles überstanden habe und berichte.

Bis dann
Siggi Smiley Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Loopi
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 3
Re: Zahnarztangst
Antwort #5 - 24.02.2010 um 19:10:43
 
oh, das Problem habe ich auch, bin ebenfalls an solchen Therapiemöglichkeiten intewressiert...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Angelika
Moderatoren-Team
*****
Offline


I´am the Wiper...

Beiträge: 8377
bei HH
Re: Zahnarztangst
Antwort #6 - 25.02.2010 um 16:44:29
 
Hallo Loopi,
es wäre nicht schlecht, wenn du deine Probleme in einem eigenen Thread beschreibst (gerne auch ausführlicher Zwinkernd) und möglichst schon mit deinen eigenen Überlegungen, dann fällt uns allen hier das Mitdenken einfach leichter.
Auch wenn man die gleichen Symptome hat, so muss man noch lange nicht die gleichen Gründe dafür haben und schon kommen ganz andere Blüten in Frage.
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Angelika Smiley Fragebögen als PDF: http://angelika-petersen.blogspot.com/p/bach-bluten-fragebogen.html
 
IP gespeichert
 
siggi
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Bad Kreuznach
Re: Zahnarztangst
Antwort #7 - 25.02.2010 um 19:27:56
 
Hallo an euch alle,

ich war zwar nicht aufgeregt, aber die Spritzen (dieses mal anderes Medikament) haben wieder nicht gewirkt und ich musste wieder unverrichteter Dinge nach Hause fahren. Der Zahnarzt hat im Moment keine Erklärung dafür. Er hat sogar die 2 Nachbarzähne rechts und links neben dem kranken Zahn betäubt und selbst die gesunden Zähne haben die Betäubung nicht angenommen. Alles war taub nur die Zähne nicht. Bin langsam am Verzweifeln. Nun ordert er noch mal ein anderes Mittel und dann sehen wir weiter. Das ist mir noch nie passiert, bis jetzt hatten immer die Betäubungen gewirkt.

Bis dann
Liebe Grüßen
Siggi Smiley Griesgrämig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Zahnarztangst
Antwort #8 - 25.02.2010 um 22:11:48
 
Hallo Siggi,

mal eine blöde Frage. Sind die betroffenen Zähne im Ober- oder Unterkiefer? Meine Zahnärztin macht im Unterkiefer immer eine Leitungsanästhesie. Da ist die gesamte Kieferhälfte taub. Sie meinte, dass im Unterkiefer Spritzen nicht oder nur schlecht wirken würden.

An Blüten könntest Du über StoB und Mimulus mal nachdenken gegen die Zahnarztangst. Eventuell auch Rock Rose, wenn's richtig heftig ist. Rescue würde ich nicht dauerhaft nehmen.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
siggi
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 5
Bad Kreuznach
Re: Zahnarztangst
Antwort #9 - 26.02.2010 um 17:29:25
 
Hallo Birgit,

die Zähne (bzw. der betreffende Zahn) sind im rechten Oberkiefer. Es war ja auch alles taub, Lippe, Backe, Gaumen und er hat ja auch Spritzen in die gesunden Nachbarzähne rechts und links gesetzt. Ich hatte das Gefühl, dass die ganze rechte Seite oben taub ist, nur die Zähne waren es nicht (es wurde immer ein Kältetest gemacht) und war fast an der Decke.

LG
Siggi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ulla
Bachblüten Profi
******
Offline



Beiträge: 4540
Krefeld
Re: Zahnarztangst
Antwort #10 - 21.03.2010 um 16:45:30
 
Hallo,

Im Unterkiefer kann man nur eine Leitungsanästhesie machen und im Oberkiefer wird immer Einzeln unterspritzt. Gibt es manchmal, dass man auf Anästhetikum nicht reagiert, wobei mich stutzig macht, dass rundum alles taub wird. Hattest du das immer schon? Ich weiß allerdings, dass man den Nerv treffen muss, der die Wurzel mit versorgt und das ist manchmal gar nicht so einfach.

Ich war jahrelang eine ausgesprochene Angstpatientin. Mit Herzrasen und Mundzittern und klatschnassen Händen saß ich auf dem Stuhl. Im Laufe der Bachblütentherapie ging die Angst weg. Im letzten Jahr hatte ich 2 große Eingriffe und danach dachte ich jeweils, ob das mal gut geht (bezüglich der Angst vor dem nächsten Besuch), aber es ging gut. Welche Blüte nun insgesamt wirkte weißt ich nun gar nicht (Aspen hatte  ich sehr lange in meinen Mischungen). Ich bin insgesamt auch weniger ängstlich geworden. So glaube ich mittlerweile, dass man die Angst vor dem Zahnarzt wohl nicht so isoliert sehen sollte, sondern schauen, in welchen Bereichen man sonst noch ängstlich ist. Mimulus ist übrigens eine Blüte (so sehr sie sich anbietet), die ich nie genommen habe, weil ich mit ihr absolut nicht zurecht komme.

LG
Ulla
Zum Seitenanfang
 

der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln
 
IP gespeichert
 
Karmalla
Ganz neu hier
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 1
Re: Zahnarztangst
Antwort #11 - 02.12.2019 um 02:54:38
 
Also aus eigener Erfahrung würde ich behaupten, dass der "richtige" Arzt eigentlich noch viel wichtiger bei Zahnarztangst ist. Richtig ist dabei natürlich subjektiv, aber ich denke das ist klar.
Sobald der richtige Arzt gefunden ist, kann man natürlich noch ergänzende Methoden ergreifen. Wenn du eventuell nach so einem Arzt suchst gibt es Listen im Internet, die Ärzte aufführen, welche sich auf Angstpatienten spezialisieren. Alternativ kann ich auch eine persönliche Empfehlung aussprechen, wenn du in der Nähe von Ludwigshafen wohnst. Ich bin hier
Link entfernt
sehr glücklich.

Viele Grüße und viel Glück mit dem Angstproblem, es wird besser.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 03.12.2019 um 12:10:02 von Angelika »  
 
IP gespeichert
 
Angelika
Moderatoren-Team
*****
Offline


I´am the Wiper...

Beiträge: 8377
bei HH
Re: Zahnarztangst
Antwort #12 - 03.12.2019 um 12:11:25
 
Nach über 9 Jahren wird das Problem wohl erledigt sein Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Angelika Smiley Fragebögen als PDF: http://angelika-petersen.blogspot.com/p/bach-bluten-fragebogen.html
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz