Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Suche Rat zu Vaginalpilz (Gelesen: 27168 mal)
doro
Volles Mitglied
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 27
Suche Rat zu Vaginalpilz
20.11.2005 um 00:04:06
 
Hallo ihr lieben Blüten,

wer kann mir einen Tip geben?

Ich leide seit über 10 Jahren an einem hartnäckigen Vaginalpilz. Ich habe an schulmedizinischen und alternativen Methoden bereits so gut wie alles ausprobiert, was so empfohlen wird.

Seit vielen Jahren liebe ich Blütenessenzen und habe einen guten Zugang dazu. Mein Körper reagiert auf feinstoffliche Medizin um einiges besser als auf anderes.
Deshalb denke ich, könnte eine Essenz helfen, den Durchbruch zu schaffen.

Nun habe ich selbst nicht mehr die Distanz zu dem Thema, da es eben schon so lange Thema ist.

Wer hat eine Idee, welche Essenz mir helfen könnte.

Ich besitze selbst einige Sets, könnte somit auch gut Essenzen austesten.

Ihr könnte Euch sicher vorstellen, daß ich ein wenig verzweifelt bin und somit um jede Hilfe dankbar!

Mit lieben Grüßen,
doro

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #1 - 20.11.2005 um 12:27:43
 
Hallo doro,

mir fällt so recht keine Essenz ein. ???

Hast Du es schon mal mit einer Darmsanierung mit Perentrol versucht? Meist geht ja so ein Vaginalpilz vom Darmpilzbefall aus, wo er nicht unbedingt als lästig hervortreten muss.
Wenn man dem Darm also Milchssäurebakterien in Form von Perenterol zuführt, dann könnte(!) dieser Teufelskreis durchbrochen werden.
Manche schwören auch darauf, zur Unterstützung viel Bio-Joghurt und rohes Sauerkraut zu essen.
Die Wirksamkeit von mit Joghurt behandelten Tampons ist mittlerweile wohl leider ziemlich umstritten.

LG   Sabine
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
BE
Super User
****
Offline


heal thyself

Beiträge: 331
Wien
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #2 - 20.11.2005 um 14:15:05
 
Zitat:
Manche schwören auch darauf, zur Unterstützung viel Bio-Joghurt und rohes Sauerkraut zu essen.
Die Wirksamkeit von mit Joghurt behandelten Tampons ist mittlerweile wohl leider ziemlich umstritten.

LG   Sabine


also mit viel Joghurt wäre ich vorsichtig, weil nicht jeder Milchprodukte gut verträgt.
Warum sind die Joghurt-Tampons umstritten?
Ich kenn noch die Variante mit Teebaumöl.

Warst du schon mal bei einem TCM-Mediziner?

Liebe Grüße, Barbara
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #3 - 20.11.2005 um 14:50:23
 
Hallo Barbara,

Zitat:
Warum sind die Joghurt-Tampons umstritten?


es gibt eine englische Studie( am besten googlen), die behauptet, dass die Anwendung wirkungslos ist und außerdem Tampons bei Pilzinfektionen nicht angewendet werden sollten, weil die Pilze die ziemlich kuschelig für ihre Vermehrung finden.

Du hast schon Recht, mit dem Joghurt muss man es ausprobieren. Aber ich sehe da durchaus auch eine Wechselwirkung zwischen reduzierter Zahl von Milchsäure-Bakterien und Milchprodukte-Unverträglichkeit. Da ist dann halt kaum einer mehr, der sich dem Problem widmen kann. Joghurt und Käse werden erfahrungsgemäß als Milchprodukte immer noch am besten vertragen

LG  Sabine
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
doro
Volles Mitglied
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 27
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #4 - 20.11.2005 um 17:11:46
 
Hallo ihr lieben,

ich habe wirklich schon alles ausprobiert.

Vom Heilpraktikern bis zu verschiedenen Ärzten....

Ich bin selbst Ärztin und beschäftige mich seit vielen Jahren mit alternativen Heilmethoden und habe somit vom Immunaufbau über die Candidadiät, Entgiftungstherapien bis zur Darmsanierung probiert und probiert und immer kam der Pilz wieder. Höchstens mal ein oder zwei Wochen, in denen der Pilz besser war oder verschwunden ist.

Wenn ich hier aufzählen würde, was ich schon alles hinter mir habe, würde der Eintrag recht lange werden. In 10 Jahren kann man einiges machen...

Es stimmt, Tampons sollte man nicht verwenden, denn sie bieten einen guten Nährboden für den Pilz und machen die Scheidenschleimhaut trocken.

Im Moment bin ich bei einer sehr guten Heilpraktikerin, die ein umfassendes Programm mit mir macht und somit habe ich wieder neue Hoffnung geschöpft und denke, daß ich es diesmal schaffen kann.


Vielleicht fällt ja doch noch jemandem etwas ein.

Eine Durchbruchsblüte? Eine Blüte, die mir klarmacht, daß ich den Pilz jetzt nicht mehr brauche?
Auch die Annahme der Weiblichkeit spielt sicher eine wichtige Rolle bei dem Thema....
Hmm.....ich hätt ja schon selbst immer viele Ideen, aber sobald ich dann zum Buch greife und nachschlage, finde ich wieder kein Land und alles ist undurchsichtig für mich.

tja.....

Danke für Eure Antworten!!

Mit lieben Blütengrüßen,
doro
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
BE
Super User
****
Offline


heal thyself

Beiträge: 331
Wien
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #5 - 20.11.2005 um 17:20:02
 
Nunja,

Crab Apple als Reinigungsblüte.

Ich würde die Mischung einfach so auswählen wie sonst auch; nach der aktuellen Situation....
und dann sollte/könnte sich das mit dem Pilz sozusagen nebenbei auflösen.
Das ist so meine Auffassung der Bachblütentherapie; nicht die Krankheit heilen, sondern den Menschen.
Deswegen gibts wohl keine bestimmte Antipilzblüte.

Nimmst du zur Zeit Bachblüten und wenn ja, welche?
Und was sind so überhaupt deine Blütenerfahrungen bis jetzt?

Und was machst du gerade im Moment gegen den Pilz (aktuelle Methode/Heilweise)?

Liebe Grüße, Barbara
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #6 - 20.11.2005 um 17:34:07
 
Hallo Doro,

suchst du nach Ideen für Bachblüten oder auch anderen Essenzen? (weil du schreibst, dass du mehrere sets hast...)...

Durchbruchsblüte? wo ich mir spontan Walnut einfällt.... und die Annahme der Weiblichkeit.... da passt schon auch viel zu Crab Apple (was sowieso eine klassische "erste Idee" bei Pilzen ist...).... 

Auch den Gesichtspunkt der Immunabwehr kannst du "übertragen" auf "wehrhafteres Verhalten"... z.B. denk ich da an Agrimony (oder auch Centaury...?)...

und wenn du sagst, du hast viele Ideen... aber irgendwie fehlt dir dann "die konkrete Umsetzung"... da könnte man vielleicht interpretieren, dass deine Kreativität ein wenig "gebremst ist"... jedenfalls würde ich da ganz fest einmal Clematis ins Auge fassen...

Und du könntest ja auch äußerlich unterstützen... wenn nicht mit tampons, so doch mit Waschungen... ich würde an Tees denken (gerbstoffige, Salbei z.B., vielleicht mit "Schleimdrogen" gemischt, als Ärztin fallen dir da sicher ein paar Möglichkeiten ein, alle diese kalt ausgezogenen Pflanzen wie Leinsamen, oder Königskerze, .... und dazu dann vielleicht noch Kamille... nur so als Beispiel... vielleicht hast du eh sogar schon besser zusammengestellte Rezepturen), und da immer ein paar Tropfen deiner Mischung dazugeben...  (so in dem Sinne: wenn der Pilz hartnäckig ist, dann musst du hartnäckiger sein *gg*...)...
lg, johanna

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
kristinaa23
Super User
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 301
ttRe: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #7 - 20.11.2005 um 23:24:10
 
Hallo Doro!

Ich beschäftige mich gerade mit den australischen Buschblüten.
Was die Wirkung anbetrifft, bin ich sowohl auf dem seelischen sowie körperlichen Bereich mit verschiedenen Blüten gut weitergekommen.
Ich habe hier kürzlich (in diesem Bereich) etwas darüber berichtet. Die schnelle und gute Heilung läßt mich schon an Wunder glauben.
Als ich deinen Beitrag hier las, mußte ich gleich an die Buschblüten denken, da ich beim wiederholten Lesen immerwieder über Pilzerkrankungen stolperte.
Vielleicht wäre es ja etwas für Dich. Im Repertorium von Ian White ist die Spinifex essenz im Zusammenhang mit Pilzinfektionen bechrieben und einige andere Blüten auch.
Aber das kannst Du ja selber alles nachlesen. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!

Ich selber bin schon seit ca. 30 Jahren mit schweren Migräneattacken gestraft, die ich übrigens von Mutter und Großmutter geerbt Habe. Seit dem ich eine Essenz gegen Erbkrankheiten  und Wiederholung von ererbten
negativen Familienmustern einnehme,  (Boab)  geht es mir sehr viel besser, und ich hoffe somit noch einige negative vererbte Dinge wegzubekommen.

VLG

Kristina!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dschela
Aktives Mitglied
***
Offline



Beiträge: 51
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #8 - 21.11.2005 um 12:40:57
 
Hallo Doro,

also, ich sehe den Pilz u.a. in Zusammenhang zu Umweltgiften (z.B. Amalgam), es muss fachgerecht ausgeleitet werden und Übersäuerung. Aber in die Richtung hast du wahrscheinlich schon gearbeitet. Geopathologische Störungen (Wasseradern etc.) können auch in entsprechender Weise das Immunsystem schwächen.

Ansonsten können selbstverständlich auch psychische Probleme für so einen Pilz verantwortlich sein, es gibt immer psychosomatische Komponenten bei Krankheiten, die durchaus sehr groß sein können. Bei dem Thema Pilz könnte man z.B. an Abgrenzung denken (bei einer Freundin ist dieses Thema in Zusammenhang mit candida mal aufgetaucht). Wichtig wäre zu sehen, wofür für dich dieser Pilz stehen könnte (dass da etwas in dir wuchert und Überhand nimmt, sich seinen Platz nimmt und aus dem Gleichgewicht austritt). Wo ist bei dir ein Gleichgewicht gestört? So kann es sein, dass eine Krankheit etwas ausgleicht/übernimmt, was man selbst vermeidet (z.B. bei Schnupfen - ich habe die Nase voll oder bei Erkältung allgemein - Konflikt wird auf Körperebene verlagert, weil er bewusst nicht ausgetragen wird). Der Körper kann als Theaterkulisse für psychische Dinge herhalten. Oder auch etwas ausgleichen/korrigieren oder oder. Ich würde deshalb schauen, was dein primäres Problem auf psychischer Ebene ist. Worauf will dich der Pilz hinweisen? Wenn die Seele im Lot ist, ist es der Körper doch i.d.R. auch. Wenn die Seele es nicht ist, kann man noch so viel körperlich therapieren, es wird nichts helfen. Ist zumindest meine Erfahrung.

Auch die Annahme der Weiblichkeit spielt sicher eine wichtige Rolle bei dem Thema....
Klingt interessant. Was sind den die Hintergründe zu dem Thema? Wieso willst du deine Weiblichkeit nicht annehmen? Was ist für dich Weiblichkeit? Wie wirkt sich das konkret für dich aus (fehlende Annahme der Weiblichkeit), wie fühlt sich das an, was magst du daran nicht? Wie ist dein Verhältnis zur Mutter, kannst du sie als dein Vorbild nehmen und die Weiblichkeit von ihr für dich annehmen? Denn von ihr kannst du es ja lernen, von wem sonst. Weiblichkeit, da würde ich u.a. an die Mutterrolle denken, aber auch als die Frau in einer Beziehung zu einem Mann. Denn man wird ja erst richtig Frau in Beziehung zum Mann (Ying und Yang, Ying oder Yang allein gibt es nicht).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doro
Volles Mitglied
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 27
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #9 - 21.11.2005 um 15:14:35
 
wow, ihr seid ja super!

also:

liebe barbara

Crab Apple als Reinigungsblüte kommt mir auch immer wieder in den sinn.

zur zeit nehme ich keine bachblüte ein. ich nehme gerade von den orchideenessenzen die amazonas essenz ein, um die ganze angelegenheit wieder in den fluß zu bringen.

meine erfahrungen mit bachblüten und anderen essenzen sind sehr positiv, meine erste blüte, die ich genommen hatte, elm vor ca. 15 jahren, hatte mich voll überzeugt.
auch jetzt, wenn ich mal wieder eine blüte nehme, ist die wirkung immer sehr gut! ich habe allerdings immer nur "aktuelle" probleme damit behandelt.
d.h. wenn ich mal unter streß stand, angst hatte etc.
etwas chronisches habe ich bis jetzt noch nicht damit behandelt.

aktuell habe ich ein programm einer sehr guten frauenheilpraktikerin:
eine homöopathische mischung zur entgiftung (antimon, sulfur, quarz etc.), die auch ziemlich reinhaut (kriege überall ausschlag und pickel, finde ich schonmal ein sehr gutes zeichen!
einen hautfunktionstee, um die ausleitung über die haut zu aktivieren.
lymphtropfen
eine homöpathische mischung zum wiederaufbau der vaginalschleimhaut
und zuletzt wunderbar duftende rosenzäpfchen, ebenfalls mit homöopathischen mittelchen gegen den pilz.
außerdem benutze ich selbst döderlein med zum aufbau der vaginalflora.

wenn der pilz zu stark wird, mache ich basische
spülungen.

vielen dank für deine impulse!!!


liebe johanna,

ich suche allgemein nach einer blüte, auch bachblüten, aber fühle mich im moment eher zu anderen blüten hingezogen, insbesondere orchideen und pilzessenzen (wie passend!).


ich habe rosenessenzen von perelandra, kakteenessenzen und orchideenessenzen von korte.
die bachblüten natürlich.
findhornset, pacific meeresessenzen, getreideessenzen.
und einige einzelne blüten von anderen sets.

die idee eine blüte auch äußerlich anzuwenden kam mir bis jetzt noch nicht!
spricht mich sehr an! das könnte ich mich gut mit crab apple vorstellen. werde ich auf jeden fall umsetzen.

deine beschreibung zu den einzelnen bachblüten passt sehr gut zu dem, was ich geschrieben habe. alle genannten blüten zählen zu meinen hauptblüten Smiley

und ja! ich muß hartnäckiger sein, dieser pilz schüchtert mich irgendwann immer wieder ein und ich verliere die hoffnung. oft habe ich das gefühl, daß ich nicht hartnäckig genug bin. aber diesmal will ich es schaffen!

DANKE!!!



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
doro
Volles Mitglied
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 27
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #10 - 21.11.2005 um 15:32:30
 
liebe kristinaa,

sehr interessant, was du schreibst!
von den australischen buschblüten habe ich zwar bereits gehört, kenne sie aber überhaupt nicht.
ich werde mich mal einlesen.vielen dank!

toll, das mit der migränebesserung! vor allem wunderbar diese situation aus dem erbblickwinkel zu bearbeiten. auch für mich und meine arbeit ein sehr wichtiger ansatz. man, das ist so spannend.....


liebe dschela,

das ist richtig, ausleitung steht an erster stelle, denn oft ist der pilz auch für einen da, um gifte zu neutralisieren.
aber was das betrifft.....da mache ich so viel. amalgam hatte ich glücklicherweise nie, ernähre mich total gesund, treibe sport, mache regelmäßig entgiftungen, sauna etc....
leider neige ich zu schneller übersäuerung, aber versuche auch das immer wieder abzufangen durch basische ernährung, basenbäder, mineralien und entsäuerungen.
störfelder habe ich abklären lassen und hatte auch für drei jahre auf einem störfeld geschlafen(hatte mein immunsystem total in den keller gebracht...... )seit einem jahr ist mein bett nun an einer freien stelle und mein immunsystem wieder regeneriert.

ja, die psychische seite versuche ich seit ich den pilz habe aufzudecken, habe schon tausend ansätze gefunden, aber keiner brachte mir die lösung.
zuerst dachte ich auch an abgrenzung, dann auch an (karmische) verstrickung (so ein pilzmyzel ist ja ziemlich vernetzt), dann vater-tochter, dann mutter-tochter......
es hat mich auch in der arbeit an mir selbst sehr weit gebracht und nichts von dem war für die katz....aber der pilz ist nach wie vor da.
ich denke, ich habe das problem noch nicht gefunden oder die gefunden strukturen sind so stark in mir verankert, daß ich noch mehr lösen muß. ?

<dass da etwas in dir wuchert und Überhand nimmt, sich seinen Platz nimmt und aus dem Gleichgewicht austritt). Wo ist bei dir ein Gleichgewicht gestört?<

das ist super formuliert! darüber muß ich auf jeden fall nochmal nachdenken.....

deine gedanken zur weiblichkeiten tun ebenfalls sehr gut. hieran arbeite ich ständig und kann mich inzwischen geborgen und angenommen fühlen in meiner weiblichkeit, besonders auch seit ich meinen mann kennengelernt habe.
trotzdem glaube ich, habe ich in der hinsicht noch einiges zu lernen.

vielen dank!

vielen dank für eure energie und eure gedanken!
hilft mir sehr weiter!
danke!


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hexi
Hat viel zu sagen
***
Offline



Beiträge: 269
Saarland
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #11 - 21.11.2005 um 15:49:00
 
Huhuuu !!!

also guck doch mal hier

http://www.buchhandlung-opal.ch/buschblueten.php

Diesen Link hatte Kai mal gepostet zu den australischen Blüten und gaaaaanz unten auf dieser Seite gibts die Green Essenz,lies dir die mal durch....Smiley

Und ansonsten hab ich auch mal vor längerer Zeit im Natur Forum zu diesem Thema  einen Thread eröffent,weil ich auch eine zeitlang immer wieder damit zu kämpfen hatte und der Pilz kam immer wieder und dort bekam ich auch tolle Tipps dazu ( unter anderem das MultiGyn Gel)Vielleicht ist
ja auch was für dich dabei   Smiley

Viel Erfolg und Toi toi Toi,denn das ist echt fies mit so was leben zu müssen.

http://natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5930&highlight=st%E4ndig+wiederkehrender+scheidenpilz

Lg hexi
Zum Seitenanfang
 

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #12 - 21.11.2005 um 16:23:49
 
Hallo Doro,

ja, Pilzessenzen könnten schon auch gut passen *gg*.... zum Beispiel der Mönchskopf (von Korte)... aber wären sicher andere auch möglich (wär halt gut zu testen, obs passt)..

Aber du kannst vielleicht auch etwas von dem verwenden, was du ohnehin hast (ist ja nicht so wenig *gg*)... Ich würde mich da mehr auf die Kakteen verlegen...  Zum Beispiel der Life Force Cactus wär schon so ein Kandidat, den ich ev. dazumischen würde...  (oder in Anlehnung an die Clematis-Gedanken auch ev. den Here-and-Now-cactus)
Aber ev. auch den Inside-Outside Cactus, denn auch dieser Bereich ist "Haut", und der soll besonders gut zu "hautthemen" passen... oder auch der Beauty-Kaktus. Der würde vor allem zu diesem "Annehmen der eigenen Person" gut passen...
lg, johanna

Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kai
Hat viel zu sagen
***
Offline



Beiträge: 258
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #13 - 21.11.2005 um 17:39:32
 
Hallo doro,

wenn du die Rosenessenzen schon hast, vielleicht ist da ja die Zimtrose dabei....
Zitat:
Diese Blüte hilft all denen, die in Hoffnungslosigkeit gefangen sind. Wer sich im Kreis dreht und nicht von der Stelle kommt, kann neue Kraft schöpfen und sieht nach kurzer Zeit wieder einen Sonnenstrahl am Horizont.


Auch finde ich die Australischen eine gute Idee, ich konnte Sie zwar auch noch nicht ausprobieren, die machen aber einen tollen Eindruck auf mich.

Mich würde interessieren ob du Diamant-Schmuck trägst? (ich meine damit echte Diamanten)
Bitte sei mir jetzt nicht böse wenn es nicht zutreffen sollte, aber alles was Probleme im Bereich der Genitalien betrifft, komme ich immer wieder zu Problemen mit dem Selbstwertgefühl (Sorge, nicht gut genug zu sein.). Ist da was dran?

Für mich ist das zwar etwas "zu hoch", könnte aber auch eine Möglichkeit sein warum sich dieser Zustand nicht bessert. Hat mir eine Heilpraktikerin vor kurzem erklärt....
Zitat:
Mentale Besetzungen werden durch die Person selbst erzeugt, indem eine Verdrängung von Problemen durch das Unterbewustsein stattfindet. Die verdrängten Probleme werden dann in der Aura des Menschen gelagert, wo sie wie ein Fremdkörper wirken, obwohl es keiner ist. Arbeitet derjenige, der die mentale Besetzung hat an seinen Problemen, kommt er nicht wirklich vorwärts. Das kommt daher, das die mentale Besetzung die Informationen, die abgearbeitet wurden, automatisch wieder nachläd. Das kann man sich vorstellen, wie ein Endlosmagazien, das automatisch wieder aufläd, wenn etwas abgearbeitet wurde. So hat die Person das Gefühl, sich im Kreis zu bewegen oder auf der Stelle zu stehen.


Mehr fällt mir jetzt erstmal nicht ein, aber ich würde es auf jeden Fall erstmal mit den Blüten-Essenzen versuchen.

Liebe Grüsse KAI
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Suche Rat zu Vaginalpilz
Antwort #14 - 21.11.2005 um 17:54:33
 
Hallo Kai,

da werde ich ja richtig neugierig!

Zitat:
Mich würde interessieren ob du Diamant-Schmuck trägst? (ich meine damit echte Diamanten)
Bitte sei mir jetzt nicht böse wenn es nicht zutreffen sollte, aber alles was Probleme im Bereich der Genitalien betrifft, komme ich immer wieder zu Problemen mit dem Selbstwertgefühl (Sorge, nicht gut genug zu sein.). Ist da was dran?


Hab ich das jetzt richig verstanden, dass Brilli-Tragen von vermindertem Selbstwertgefühl zeugt?
Was ist, wenn man einen Ring mit so einem Stein geschenkt bekommen hat? Zwinkernd

LG   Sabine
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke