Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Traue mich nicht mehr zur Arbeit (Gelesen: 9513 mal)
PeterW.
Ganz neu hier
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2
Traue mich nicht mehr zur Arbeit
04.10.2004 um 17:56:59
 
Hallo,

Ich leide seit langem massiv unter meinem Arbeitgeber. Ich würde mir gerne eine neue Arbeitsstelle suchen aber er läßt mir keine Chance dazu: täglich 12-14 Std. Schichten (oft ohne Pause), während andere normale Arbeitszeiten haben.

Schleiche ich mich mal pünktlich raus (Schichtbetrieb), schreit er in meiner Abwesenheit im Büro rum. Ich habe derzeit 3.000 Std. unbezahlte Mehrarbeit und hatte in 4 Jahren nur 10 Wochen Urlaub.

Am letzten Tag vor meinem diesjährigen Sommerurlaub hat er mir dann noch erklärt, auf was er alles wegen meinem Urlaub verzichten müsse.

Ich bin dann im Urlaub nervlich zusammen gebrochen und seit dem Krank geschrieben.

Ehrlich gesagt, ich habe große Angst überhaupt noch einmal ins Geschäft zu gehen und suche Händeringend nach einer Möglichkeit, nicht mehr hin zu müssen. Ich habe täglich Angst, die ich verdränge. Am liebsten würde ich kündigen, um dem allem ein Ende zu setzen.

Nun hat sich heute seit meiner Krankmeldung mein Chef zum ersten Mal bei mir gemeldet und mir auf die Mailbox gesprochen, daß bis Morgen dringend Arbeiten aus meinem Zuständigkeitsbereich zu machen wären. Ich solle dringend zurückrufen. Ich sehe mich diesem Telefongespräch ehrlich gesagt nicht gewachsen, da er mir wieder das Wort im Munde umdreht.

Ich habe seit heute Mittag wieder Herzrasen und traue mich nicht zurückzurufen, weil ich nicht wieder in diesen Teufelskreis zurück möchte.

Was kann ich tun?

Freue mich über jede Antwort!
Peter
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Angelika
Moderatoren-Team
*****
Offline


I´am the Wiper...

Beiträge: 8354
bei HH
Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #1 - 04.10.2004 um 19:20:52
 
Hallo Peter,
als erstes Rescue-Tropfen, damit du überhaubt dieses Telefonat überstehst.
Dann unbedingt mit deinem Arzt sprechen, der sollte eigentlich auch wissen, an wen du dich wenden kannst!
Über 10 Stunden Arbeit am Tag sind ungesetzlich und damit verboten, wende dich an die für dich zuständige Gewerkschaft, auch wenn du nicht Mitglied bist (das kann man ja ändern  Smiley) die können dir zumindest weitere Stellen nennen, außerdem gibt es einen gesetzlichen Mindesturlaub (leider weiß ich im Moment nicht wieviel...zu lange raus).
Was du da erlebst ist nicht Mobbing sondern Sklavenhaltung! Smiley
Allerdings solltest du nicht kündigen, zumindest nicht ohne Anwalt, denn die Überstunden und der nicht gegebene Urlaub sind eine Menge Geld wert und das gönne diesem Typen nicht!
Auch das Arbeitsamt kann dich beraten!
LG
Angelika
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Angelika SmileySchaut auch ruhig mal in unsere Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren z.B. zum Thema Mischungen herstellen oder Alkohol.
 
IP gespeichert
 
Adrian
Ex-Mitglied


Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #2 - 04.10.2004 um 19:55:03
 
Hallo Peter!

Meiner Meinung nach bezweckt Dein Chef genau das damit, nämlich dass Du von selbst kündigst. Das spart ihm vermutlich viel Geld. Deshalb mein Rat. TU ES NICHT!

Und ehrlich gesagt (ich bin kein Jurist, das ist nur mein gesunder Menschenverstand) glaube ich auch nicht, dass Du Dich bei ihm melden musst! Wenn man krank geschrieben ist, hat imho kein Chef der Welt das Recht, Dich mit der Arbeit zu belasten, besonders nicht in Deinem Fall. Wenn man mit Grippe zuhause liegt, kann der Chef sicherlich anrufen und Dich was fragen, wenn nur Du in einem speziellen Fall bescheid weißt. Aber hier finde ich liegt die Sache anders, denn der Krankheitsgrund ist der Chef, die Arbeit selbst! Kannst Du den Anruf nicht jemand anders machen lassen, damit er nicht mit Dir sprechen muss? Jemand anders könnte für Dich fragen was er will, wenn er überhaupt einen echten Grund hat. Vielleicht will er Dich ja nur weiter schikanieren und unter Druck setzen, damit Du wieder zur Arbeit kommst trotz Krankschreibung o.ä.

Das sind nur Vermutungen von mir, aber ich finde, Du darfst der Ursache Deiner Krankheit nicht weiter ausgesetzt werden. Kann Dein Arzt Dich nicht akut auf Kur schicken? Das wäre denke ich eh das Beste für Dich. Mal raus und weg von allem, Dich umsorgen und hätscheln lassen und von Fachleuten betreuen lassen. Das hat nix mit Psycho zu tun, aber ich denke Du brauchst dringend jemanden, bei dem Du Dich auskotzen kannst...

Ich kann mich ansonsten Angelikas Ratschlägen auch nur anschließen! Bitte halte uns auf dem Laufenden, wir helfen Dir gerne, soweit es in unserer Macht steht!

Lieben Gruß,
Adrian *dem Mobbing auch nicht ganz unbekannt ist*
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
PeterW.
Ganz neu hier
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2
Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #3 - 15.10.2004 um 13:50:14
 
Hallo,

ich danke Euch vielmals für Eure Antworten, Ihr habt mir wirklich geholfen. Ich hab mittlerweile auch einiges bewegt, ich war beim Arzt, der hat mich nun auch weiter krank geschrieben, so daß ich nicht mehr hin muß, ich war bei einer Selbsthilfegruppe für Mobbing, die haben mir auch viele Ratschläge gegeben und ich bin intensiv auf Job-Suche.

Mir gehts nun erstmal wieder besser und ich sehe wieder Licht und weiß jetzt erstmal wie ich weiter vorgehen werde, auch wenn es eigentlich noch nicht durchgestanden ist.

Ich hoffe daß ich bald einen neuen Job finde und vielleicht auch mal jemandem anderen helfen kann, der in so eine schlimme Lage kommt.

Peter
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Angelika
Moderatoren-Team
*****
Offline


I´am the Wiper...

Beiträge: 8354
bei HH
Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #4 - 15.10.2004 um 14:00:59
 
Herzlichen Glückwunsch zu diesen vielen großen Schritten!
Alles Gute für dich und lass dich bloss nicht unterkriegen!
LG
Angelika
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Angelika SmileySchaut auch ruhig mal in unsere Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren z.B. zum Thema Mischungen herstellen oder Alkohol.
 
IP gespeichert
 
Adrian
Ex-Mitglied


Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #5 - 15.10.2004 um 14:14:28
 
Hallo Peter!

Das freut mich wirklich sehr!! Vielen Dank, dass Du Dich wieder gemeldet hast. Ich hatte schon daran gedacht, wie es Dir wohl geht.

Bitte berichte ruhig weiter, ich denke, dass Dir Bachblüten auch weiterhin helfen könnten, Deine neue Situation in Angriff zu nehmen. Wenn Du magst, lies Dich ein und poste bei Gelegenheit, welche Blüten für Dich in Frage kommen. Wir helfen Dir gern, das einzugrenzen.

Alles Liebe weiterhin,
Adrian
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
tito
Gut dabei
***
Offline



Beiträge: 122
Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #6 - 15.10.2004 um 20:20:45
 
Dein Chef ist menschlich unterste Schublade. Wenn ich Deinen Bericht lese, brauche ich gleich selber Rescue Tropfen, so eine Ausbeutung macht mich rasend. Selbstverständlich hat Dein Chef auch gemerkt daß Du etwas angeschlagen bist, und dies noch zusätzlich ausgenutzt. Solche Chefs braucht Keiner, und niemand braucht sich von solche Leuten unglücklich machen lassen.
Die Bachblüten werden Dir helfen Dich wieder zu harmonisieren und auf lange Sicht dazu beitragen daß es gar nicht mehr soweit kommen kann wie in diesem Fall.

viele Grüße, tito
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Silvia
Administrator
*****
Offline


Even at the turning of
the tide

Beiträge: 2166
Reinheim
Re: Traue mich nicht mehr zur Arbeit
Antwort #7 - 20.10.2004 um 19:10:21
 
Hallo Peter,

ich kann Dir nur gratulieren, wenn Du den Schritt geht und Dir was anderes suchst.

Vor ca. 3 Jahren war ich in einer fast aehnlichen Situation wie Du. Ich habe es in meinem Beruf nicht mehr ausgehalten, das ging soweit das ich sogar vor lauter Problemen Herz-Rhytmus Stoerungen bekommen hab...
Ich fuehlte mich nur noch Schlapp, Leer, hatte zu nichts Lust... ja so ne richtige Berufs-Depri.

Durch ein Wink des Schicksals konnte ich dann von meinem alten Beruf in dem ich 16 Jahre arbeitete komplett umsatteln...
Die Entscheidung fiel mir obwohl mich der alte Beruf wirklich sehr mitnahn nicht einfach. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier Zwinkernd

Aber ich habs gewagt... Auf dem Weg zu meinem ersten Arbeitstag fuehlte ich mich echt wie ein Kind am ersten Schultag... boahhh hatte ich ne Angst Smiley

Heute muss ich sagen, es war die beste Entscheidung meines Lebes... ich fuehle mich seit dem gut, der Job macht Spass... und all diese Gesundheitlichen Probleme von damals waren von jetzt auf sofort weg.

Also hab den Mut !!!! Suche Dir eine neue Arbeitsstelle, und solange Du noch in der alten bist, sagt Dir immer "Hier werde ich bestimmt nicht mehr alt"

Ich drueck Dir die Daumen

Beste Gruesse Silvia
Zum Seitenanfang
 

Trenne dich nie von deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.(Mark Twain)
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke