Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie) (Gelesen: 51343 mal)
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #30 - 30.07.2006 um 22:09:10
 
Hallo Mimihops,

ich antworte dir einmal hier... vielleicht kannst du dir die Seite ja bookmarken *gg*...

Es ist nicht "verboten" auch 10 blüten zu mischen... es ist nur für den Lerneffekt nicht so günstig. Wenn du 10 Blüten mischst, dann kannst du nicht zuordnen, welche dir nun gut getan haben und welche bei dir keinerlei Effekt haben. Insofern würde ich dir zu weniger raten. Aber andere wieder sagen, ach, besser es ist eine dabei, die etwas bewirkt, als gerade diese fehlt.
Wenn du also das Gefühl hast, dass diese 10 eigentlich alle sehr gut zu dir passen... dann wäre es auch okay.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mimihops
Gast


Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #31 - 31.07.2006 um 08:59:00
 
Hey Johanna,

dankeschön ! Smiley

werde dann nochmal in die strengere Auswahl gehen, denn bei 2 Blüten war ich mir nicht ganz sicher.

Es ist aber kein Problem sich die in der Apotheke mischen zu lassen, oder? Die letzten hatte ich verschrieben bekommen. Geht das auch ohne Rezept? Hatte nämlich das Gefühl, dass bei mir einige Tropfen gefehlt haben, die ich noch gebraucht hätte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #32 - 31.07.2006 um 13:01:42
 
Hallo Mimihops,

ich weiß nicht wo du herkommst... aber ganz allgemein ist es ratsam die näheren Apotheken einfach einmal anzurufen, um den Preis für eine Bachblütenmischung herauszufinden. Wenn sie mischen, dann auch nach deinen Angaben.
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Silvatica
Ex-Mitglied


Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #33 - 14.08.2008 um 10:04:28
 
Hallo zusammen,
hier hat zwar schon lange keiner mehr geschrieben, aber ich würde mich freuen dieses Thema wieder etwas beleben zu können.
ich leide schon seit mindestens 10 Jahren an Dermatillomanie. Vor einigen Monaten bin ich über die Bachblüten gestolpert und habe mich vor drei Wochen dazu entschlossen sie zu nehmen.
Bisher habe ich 3 Wochen lang folgende Mischung genommen:
Larch, wegen meinem geringen Selbstvertrauen, wenn es um mein Aussehen geht
Crab Apple, weil ich zumindest bei Pickeln immer wieder den Gedanken habe den "Dreck entfernen zu müssen"
Oak, weil ich mir nichts gönne und zur Zeit keine Freude an meinen Erfolgen habe
Elm, weil ich mich gerade überfordert fühle
Impatiens, weil ich sehr ungeduldig mit anderen und mit mir selbst bin und am liebsten alles selbst erledige
Rock Water, weil ich mit manchen Dingen sehr perfektionistisch bin

Mein gefühlszustand hat sich verändert, aber nicht unbedingt verbessert. Ich bin zeitweise innerlich nervöser geworden und könnte heulen, ohne zu wissen warum. Daher habe ich mir Mustard besorgt.
Ich neige auch dazu Aufgaben oder neue Situationen mit sehr viel Enthusiasmus anzugehen, aber nach kurzer Zeit weicht dieser einer heftigen Ernüchterung. Daher habe ich mir noch Wild Oat besorgt.

Nun kann ich mich morgens, aber auch über den Tag hinweg sehr viel schlechter zu Aufgaben motivieren, die eigentlich anstehen. Bin mir zur Zeit nicht sicher, ob Crab Apple gerade richtig ist, weil ich gerade mehr an alten Stellen kratze als an neuen zu drücken. Bin auch ungeduldig mit der Mischung und kann kaum abwarten, bis ich sie zuende genommen habe, als wenn es noch nicht die richtige ist.
Habt ihr einen Vorschlag für mich, was ich vielleicht ändern könnte?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Biggie
Ganz neu hier
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 2
Nürnberg
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #34 - 24.08.2008 um 17:59:16
 
Hallo Silvatica,

ist ja lustig, ich war seit ca. 2 Jahren nicht mehr auf diesem Forum und dachte vor kurzem, ich sollte einfach mal wieder vorbeischauen.
Ich habe vor 2 Jahren BB genommen, aber leider ohne Erfolg....vielleicht war ich auch zu ungeduldig.
Jetzt möchte ich das Ganze nochmal angehen und einen erneute Versuch wagen. Parallel möchte ich mich auch auf die Suche nach einem guten Psychologen machen, ich habe einfach gemerkt, dass ich es alleine nicht schaffe.
Ich leider übrigens seit über 20 Jahren an AE, mal schlimmer mal weniger schlimm, habe es aber nie in den Griff bekommen. Das mit der inneren Unruhe und Nervosität kann ich sehr gut nachvollziehen.
Zu Deiner Mischung kann ich Dir leider nichts sagen, da ich überhaupt kein BB-Spezialist bin. Aber das die sogenannte 'Erstverschlimmerung' scheinbar recht lange anhält und Du Dich mit der Mischung auch nicht wohlfühlt, würde mir zeigen, dass es tatsächlich nicht die Richtige ist und ich würde sie nicht zu Ende nehmen.
Hast Du ein Buch dazu? Lese Dir die Beschreibungen der Blüten doch noch mal in Ruhe durch und überlege, ob die ein oder andere Blüte Dir doch nicht (mehr?) entspricht.


Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Viele Grüße, Biggie
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #35 - 30.08.2008 um 17:56:55
 
Hallo Silvatica,

sorry, deine Frage scheint in der "Antwort" untergegangen zu sein.

Ich würde vor allem Larch in der Mischung anzweifeln. Vor allem, weil du bei Impatiens beschreibst, dass du am liebsten alles selbst machst.... Und Larch neigt da eher nicht dazu. Larch hält ja alle anderen für fähiger....

Wenn dir Crab Apple nicht (mehr) so recht gefällt... dann wär vielleicht Pine eine Möglichkeit, um dein Äußeres selbstbewusster zu tragen. Es könnte auch zu Pine passen, was du in Rock Water gesucht hast. Vielleicht ist es nicht so sehr der Drang nach perfektion, sondern eine Unzufriedenheit mit dir selbst und deinen Leistungen. Manchmal sind die Worte alleine trügerisch.

Wofür du dir Wild Oat ausgesucht hast, das könnte eventuell auch recht gut zu Scleranthus passen.
lg, johanna 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Silvatica
Ex-Mitglied


Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #36 - 31.08.2008 um 01:09:30
 
Hallo Johanna,
vielen Dank für deine guten Vorschläge.  Smiley
Du hast recht, Larch passt bei mir nicht 100%ig.

Pine hatte ich schon in meiner weiteren Auswahl. Aber bisher hatte ich den Eindruck, dass es vor allem hilft, wenn man Schuldgefühle anderen gegenüber hat. Bei nochmaligen Lesen der Beschreibung habe ich jetzt festgestellt, dass es ja sehr wohl auch hilft, wenn man, wie ich, Schuldgefühle sich selbst gegenüber hat. Ich werde Apple Crap gegen Pine tauschen.

Mit deiner Einschätzung von Rock Water liegst du auch sehr gut. Es ist wirklich weniger der Drang nach Perfektion als eine tiefe Unzufriedenheit mit mir selbst und meinen Leistungen, die Druck auf mich ausüben, bessere Leistungen vollbringen zu wollen. Daher werde ich Rock Water wieder weglassen.

Die Beschreibung von Scleranthus passt, die von Wild Oat aber auch. Was ist der wesentliche Unterschied zwischen beiden?
Bin am Überlegen, ob ich auch Vervain nehme, weil ich schon recht idealistisch bin, aber andere nicht (oder nur selten) davon überzeugen möchte (und dann auch nicht mit "aller Gewalt").
Liebe Grüße, Silvatica
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Johanna
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6957
Wien-Umgebung
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #37 - 01.09.2008 um 12:22:26
 
Hallo Silvatica,

die Unterschiede sind am leichtesten im "grundsätzlichen" Wesen zu finden. Wild Oat ist mehr so eine Unzufriedenheit, die von "Unlust" geprägt ist (mag dieses nicht, möchte jenes nicht... probiert hier herum... und da ein wenig... hat also mehr "Halbherzigkeit" insgesamt), während sich Scleranthus insgesamt "zappeliger" zeigt. Juppidu und trallala - und patsch. Oder eben eine Begeisterung am Anfang - und wenig später denkt man, dass es ja ein totaler Blödsinn ist so... Die Person wirkt dadurch meistens "lebhafter" als bei Wild Oat (wo man sich im Vergleich einen "Null-Bock-grmpf-Jugendlichen" vorstellen kann).
Ich würds einmal noch ohne Vervain versuchen. Wenn du zwar bestimmte Vorstellungen hast... aber dir nicht so wichtig ist, dass andere diese einsehen, oder verstehen und anwenden.... dann finde ich, passt sie nicht wirklich.
Meistens begleiten einen Bachblüten ohnehin etwas länger. Es ist nicht nötig, alles was ungefähr und annähernd passen könnte, gleich in eine Mischung zu geben. Mit der Zeit kommt man erst auf die Unterschiede drauf...
lg, johanna
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Daemona
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 20
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #38 - 07.09.2008 um 18:55:16
 
ich bin im moment so dermaßen sprachlos...vielen dank an die thread-eröffnerin, dass du dieses thema angesprochen hast. mir geht es mittlerweile seit 6 jahren so, dass ich mir vermeintliche unebenheiten auf dem rücken aufkratze. das gesicht war in der pubertät schon dran und an manchen tagen, wenn ich irgendwie unter strom stehe, auch heute noch. hinterher geht es mir richtig mies. den rücken hab ich mir glaube ich deshalb ausgesucht, weil man den doch am ehesten noch verstecken kann. naja, die brust kommt auch noch dazu. das ist der grund, weshalb ich schon sehr lange nichts mehr richtig schickes angezogen habe, weil man da einfach zu viel von der haut sehen kann. 
ich will im dezember heiraten und mir graut schon heute davor, mich in dem schulterfreien kleid zu zeigen und trotzdem kann ich es nicht lassen.

auf jeden fall werde ich mich jetzt noch näher damit beschäftigen und möchte mich noch mal ganz dolle bei der thread-eröffnerin bedanken  weinend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Anneke
Neuling
*
Offline



Beiträge: 11
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #39 - 20.12.2008 um 23:23:59
 
Hallo!

Wollte den Thread mal wieder ein bissl beleben  Zwinkernd Gleichzeitig hab ich auch eine Frage an euch:

Ich bin leider selbst seit ca. 5 Jahren mit AE konfrontiert, war letztes Jahr deswegen bei einem Heilpraktiker. Habe von ihm damals Spagyrische Essenzen bekommen (sind noch ein bisschen feinstofflicher als BB) und habe mir danach selbst angefangen aus Interesse mal eine BB-Mischung zusammenzustellen. Bis jetzt hab ich 4 verschiedene Mischungen ausprobiert. Im Großen und Ganzen kommen zwar ein paar Blüten immer wieder vor bzw. möchte ich sie hineingeben, allerdings liebäugle ich mit ein paar anderen ebenfalls schon eine sehr lange Zeit und habe sie noch nicht eingesetzt.

Vor ein paar Tagen dann hab ich wieder ein bissl hier im Forum gestöbert und in einem anderen Thread - auch in der Rubrik "BB und Hautprobleme" die Frage: "Und wie fühlst du dich, wenn es auftritt?" gelesen. Hab mir die Frage dann mal auf AE umgelegt, versucht eine Antwort für mich drauf zu finden und gleich Blüten dazu rausgesucht  Smiley und eigentlich war ich da recht entschlossen unterwegs.

Jetzt frag ich mich halt, ob ich wirklich die Gefühle bzw. Symptome mit den BB behandeln soll, die während so eines AE-Anfalles auftreten oder ob ich nicht doch versuchen soll auf die Ursache(n) direkt hinzuarbeiten. (wie auch immer... hä?) Habe auch schon ein paar Mal im Forum gelesen, dass man erst alles der Reihe nach aufarbeiten soll. Hab mein Leben jetzt im letzten Jahr schon recht ausgiebig analysiert und eigentlich auch alle mir momentan bewussten Faktoren bearbeitet, deshalb wüsste ich jetzt nicht, was genau ich noch "aufarbeiten" soll. Mich macht der momentane Zustand mit AE fast mehr fertig bzw. beeinflusst mich halt sehr (wen nicht, der AE hat ? Augenrollen)

Ich kann euch ja mal meine Blüten aufzählen, die ich mir für die Gefühle während so eines AE-Anfalles zusammengestellt hab:

Pine - gegen die Scham, wie ich danach aussehe(n werde) und die agressiven (zerstörerischen) Gefühle gegen mich selbst

Crab Apple - gegen das Gefühl, das Unreine, Schlechte aus mir herausholen zu müssen (durch das Drücken/Kratzen) bzw. mich von allen (Haut)Unreinheiten befreien zu müssen

Gorse - gegen die Verzweiflung und die Resignation während und vor allem nach dem Anfall. Ich bin dann immer sehr deprimiert und habe das Gefühl es geht nur rückwärts

Clematis - während ich so an meiner Haut "arbeite" entsteht der eh schon erwähnte "Trance-Zustand". Man kann sich selbst schwer kontrollieren bzw. weiß ich zwar, dass ich mich gerade schlecht behandle aber ich setze keine Gegenwehr, weil es "einfach so passiert"

StoB - quasi als Hilfe für meine Haut, die durch das Drücken und Kratzen einen Schock erlitten hat

Walnut - weil ich mir nachher doch wieder denke "hey, du hast die chance, nutze sie. du kannst damit aufhören und ein neues, AE-freies Leben führen". dh. ich hab quasi einen plan, aber ich kann ihn (aus Angst vor der Zukunft ohne AE?) nicht umsetzen.

(Aspen) - bei dieser Blüte bin ich mir nicht so sicher. Ich habe das Gefühl, dass mein AE auch durch ein zuviel an Reizen und Eindrücken entsteht. Habe gelesen, dass Aspen ein bisschen nach außen abschirmen soll.


So, das wars fürs erste mal - war eh lang genug. Würd mich über Kommentare freuen Smiley Danke!

Liebe Grüße,
Anneke
Zum Seitenanfang
 

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka)
 
IP gespeichert
 
Ulla
Bachblüten Profi
******
Offline



Beiträge: 4540
Krefeld
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #40 - 21.12.2008 um 10:06:57
 
Hallo Anneke,

ich kann mir gut vorstellen, dass eine so sichtbare Erkrankung dich phasenweise richtig runterziehen kann. Mir käme da auch Gentian in den Sinn. Du schreibst zwar, dass du auch positiv denkst, die Chance siehst, aber eben auch, dass dich das AE auch herunterzieht. Die Kombi Gorse/Gentian fände ich daher gar nicht so schlecht.

Insgesamt ist das erste Ziel wohl, AE aus dem Focus aller Gedanken zu verbannen. Ich weiß nun nicht, wie sehr dich deine Erkrankung tagsüber beschäftigt, wenn das Ganze aber schon "suchtförmige" Strukturen annehmen sollte, könnte man auch hier ansetzen, um einfach trotz AE ein mehr an Lebensqualität zu gewinnen.

Wie du sehe ich auch, dass es eine Ursache geben wird. Da die Haut sehr sehr oft als Ableitung seelischischer Probleme fungiert, ist es sicherlich nicht falsch, hier zu suchen. Ich persönlich glaube, es hat etwas mit ungelebten, unterdrückten  Bedürfnissen zu tun, die unterdrückt werden. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung und ich kenne deine GEschichte auch nicht.

Zitat:
Hab mein Leben jetzt im letzten Jahr schon recht ausgiebig analysiert und eigentlich auch alle mir momentan bewussten Faktoren bearbeitet, deshalb wüsste ich jetzt nicht, was genau ich noch "aufarbeiten" soll. Mich macht der momentane Zustand mit AE fast mehr fertig bzw. beeinflusst mich halt sehr (wen nicht, der AE hat ? )


Hier solltest du nun weitermachen. Schau, wie dein Alltag aussieht, deine Gefühle im Alltag (depri, verzweifelt, Opfergefühl, Schuldgefühle, AE ist ständig Thema usw. Plötzlich wirst du merken, wie es wieder weitergeht und du die nächsten Schritte siehst.

Wenn du eine klare Ursache erkannt hast, dann solltest du die Blüte mit in die Mischung nehmen. Eine erkannte Ursache ist meiner Meinung nach auch akut.

Aber einfach ist ein BB-Weg bei chronischen Erkrankungen nicht - und manchmal auch sehr langwierig.

Viel Mut und Kraft wünsche ich dir.

LG
Ulla
Zum Seitenanfang
 

der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln
 
IP gespeichert
 
Anneke
Neuling
*
Offline



Beiträge: 11
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #41 - 21.12.2008 um 13:42:23
 
Hallo Ulla!

Dankeschön für deine wirklich sehr, sehr schnelle Antwort  Smiley

Dein Vorschlag von Gorse und Gentian in einer Mischung gefällt mir gut. Gentian habe ich nämlich auch gerade in meiner aktuellen Mischung drinnen und ich wollte sowieso nicht alle Blüten austauschen. Kommt also definitiv dazu  Smiley

Dass AE etwas mit "ungelebten, unterdrückten Bedürfnissen zu tun, die unterdrückt werden" zu tun hat, wie du es so treffend beschrieben hast, diese Meinung unterstützte ich total. Habe mir beim Nachgrübeln über meine Vergangenheit schon öfter gedacht, dass ich in meiner frühen Jugend eine Zeit hatte in der ich mich selbst nicht "ausdrücken" konnte, also meine Gefühle nicht der Umwelt mitteilen konnte. Teilweise weil etwas Gewalt (nicht an mir) im Spiel war und ich somit Angst davor hatte, teilweise auch weil ich nicht wusste wie.
Das "blöde" ist nur, es gäbe noch ein paar andere Hinweise oder mögliche Ursachen für meine AE. Ich finde nur leider keinen übergeordneten Zusammenhang, wo ich sagen kann "OK, diese Ursachen haben alle eine gleiche Entstehungsgeschichte" oder ähnliches. Mir fehlt einfach quasi das Motto. Und da frage ich mich manchmal schon, kann es sein, dass es sooo viele Faktoren gibt, die AE auslösen oder gibt es einen Faktor der alle möglich Ursachen ausgelöst hat. Also ein kleines Henne-Ei-Spiel  Laut lachend

Dazu kommt, dass ich ein nicht sehr gutes Verhältnis zum Thema Essen habe. Hängt meiner (und auch professioneller) Meinung nach zusammen. Hab mir gestern noch Gedanken gemacht, in welche BB-Kategorie es fällt, wenn man - wie schon in meinem ersten Beitrag beschrieben - zwar weiß, dass man sich schlecht behandelt (durch das Drücken/Kratzen oder durch ungesunde Ernährung) und trotzdem mit dem Verhalten weitermacht. Also einfach die eigenen Bedürfnisse übergeht.
Habe da einerseits an Chestnut Bud gedacht. An die Lernunfähigkeit, dass es einem besser geht, wenn man sich auch gut behandelt. Andererseits vlt. Red Chestnut. Ich kümmere mich zwar nicht übertrieben stark um andere (klar will ich, dass es mir Nahestehenden gut geht  Zwinkernd), kümmere mich aber immer noch weniger um meine Bedürfnisse als die der anderen. Weiß nicht, ob man diesen Ansatz so gelten lassen kann...? Oder gibts in diese Richtung noch ganz andere Blüten?

Und nochmal ein Dankeschön für die Hilfe! Ich freu mich, dass es hier die Möglichkeit gibt, sich auszutauschen  Smiley

Liebe Grüße & schönen Sonntag,
Anneke
Zum Seitenanfang
 

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka)
 
IP gespeichert
 
Ulla
Bachblüten Profi
******
Offline



Beiträge: 4540
Krefeld
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #42 - 21.12.2008 um 20:05:10
 
Hallo Anneke,

ist sehr schwer zu sagen, wenn man auf online-Bruchstücke angewiesen ist. Bei einem schwierigen Verhältnis zum Essen und bei unterdrückten Bedürfnissen, die sich über die Haut ableiten, ist mein Favorit Rock Water. Es steht zwar oft geschrieben, dass Rock Water so sehr mit der  Vervollkommung der eigenen Persönlichkeit zu tun hat, aber ich sehe Rock Water schon auch deutlich mit der Unterdrückung von sehr wichtigen Bedürfnissen (Essen, Schlaf, Freude usw.), die sich dann eben an eben entweder mit der akribischen Bechäftigung von scheinbar Nebensächlichen beschäftigt oder eben mit körperlichen Symptomen, die sich zeigen (z.B. die Haut). Der Übergang zu Crab Apple ist da fließend.

Du könntest dich vielleicht noch etwas mehr damit beschäftigen, warum du dich weniger um deine Bedürfnisse kümmerst als um die der anderen. Vielleicht mit der Fragestellung: Was passiert mit mir, wenn ich mich nun um das kümmern würde, was ich brauche? Welche Gefühle habe ich, wenn ich mich durchsetze bzw. warum setze ich mich nicht durch, wenn es mir eigentlich wichtig ist? Warum stecke ich zurück? Vielleicht kommst du da auf den Weg.

Ich glaube auch nicht, dass es viele Auslöser für deine Krankheit gibt. Aber Bachblüten-technisch wird es nicht nur d i e eine Blüte geben, weil ein Verhalten oder ein Symptom nicht einfach plötzlich da ist, sondern eine Entstehungsgeschichte hat. Ganz am Anfang steht die Ursache, aber fast immer kompensiert man fast sofort und das wieder und wieder. Ganz am Ende sagt der Körper oder die Seele dann - Schluss damit und zeigt deutliche, nicht übersehbare Symptome. Der Bachblütenweg ist der, diese Kompensationen abzutragen. Step by step. Das dauert natürlich. Aber sie zeigen sich eigentlich immer im akuten Befinden, weswegen ich es ziemlich wichtig finde, auf die akuten Befindlichkeitsstörungen zu achten. Auch bei einer chronischen Therapie. Das ist oft langwierig, aber sehr erfolgreich.

Das wäre so mein Ansatz zu einer Behandlung, nur wie gesagt, das Thema ist viel zu umfangreich, um online wirklich etwas sagen zu können, vor allem, weil ja immer nur das geschrieben wird, was du gerade denkst (natürlich und im besten Sinne)  und nicht unbedingt das, was man als Berater vor Ort auch erfragen würde. Aus der eigenen BB-Therapie kenne ich, dass man oft für Blüten richtig blind ist, die am Besten passen  Smiley. Aus dem Grund kann ich eigentlich nur etwas zu den jetzt akuten Befindlichkeitsstörunen etwas sagen und welche Blüten da in Frage kämen.

LG
Ulla

Zum Seitenanfang
 

der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln
 
IP gespeichert
 
Anneke
Neuling
*
Offline



Beiträge: 11
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #43 - 22.12.2008 um 00:13:59
 
Hallo Ulla,

werde mir Rock Water noch mal genauer anschauen und mich anzufreunden versuchen. Ansonsten werd ich auch über deine gestellten und weitere Fragen nachgrübeln. Schaden kann es ja nicht und wer weiß, was dabei raus kommt  Smiley

Werde deine Tipps mal ausprobieren und dann berichten, wie es mir damit geht! Denke auch grad wirklich darüber nach - und das hab ich noch nie getan - persönlich zu einer/m BB-BeraterIn zu gehen. Auf einen Versuch würd ichs ankommen lassen.

lg Anneke
Zum Seitenanfang
 

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka)
 
IP gespeichert
 
Ulla
Bachblüten Profi
******
Offline



Beiträge: 4540
Krefeld
Re: Erfahrungen mit Acne excoriee (Dermatillomanie
Antwort #44 - 22.12.2008 um 10:56:41
 
Hallo Anneke,

ich habe gestern abend noch einmal über dein Problem nachgedacht. Vor allem den Aspekt mit der Unterdrückung der Bedürfnisse und dabei fiel mir auch Cerato noch ein. Cerato, der sich aus Unsicherheit und dem Vertrauen, andere wissen es besser, lieber unterordnet als das zu tun, was er eigentlich tun möchte. Natürlich kam auch Centaury ins Spiel, aber irgendwie machst du mir so gar nicht den Centauryeindruck  Smiley.
Irgendwie ist dann auch Walnut nicht weit, wenn man eigentlich weiß, was man möchte, sich von anderen aber immer wieder vom Weg abbringen möchte Smiley.

Ich weiß natürlich nicht, ob diese Blüten zutreffen, aber sie fielen mir eben in diesem Zusammenhang noch als Möglichkeit ein.

LG
Ulla
Zum Seitenanfang
 

der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke