Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Bücher Homepage  
 
Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten (Gelesen: 36860 mal)
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3455
NRW
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #30 - 09.10.2008 um 10:57:30
 
Hallo Schneewittchen,

wenn es Deiner Katze bekommt, ist doch alles ok.
Seit Jahrzehnten bekommen auch Katzen Bachblüten mit einem geringen Anteil Alkohol. Es ist schön und sehr hilfreich, dass man inzwischen auch bessere Wege kennt, die vielen Katzen bekömmlicher sind (äußerliche Anwendung, Globuli ohne Alkohol etc.) -  das bedeutet m.E. aber nicht, dass der alte Weg deswegen schlimm wäre.
Mach Dir also deswegen keine Gedanken.

Der einzige Punkt, wo man meines Erachtens die Hand aufs Glas legen sollte, sind Krankheiten, die Alkohol für das Tier verbieten (Leberschaden, Hinweis des TA u.a.,  ...)

Liebe Grüße
Sil
Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
Angelika
Moderatoren-Team
*****
Offline


I´am the Wiper...

Beiträge: 8354
bei HH
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #31 - 09.10.2008 um 12:30:05
 
Sabine schrieb am 09.10.2008 um 10:15:48:
Danke, liebe Angelika!

Wer lesen kann, ist echt im Vorteil! Zwinkernd
Hatte neulich bei Pascoe vergeblich gesucht. Griesgrämig


LG   Sabine


Ich habe es auch nur über die google-Methode gefunden, nicht direkt auf der Webseite, da war ich nämlich zuerst Zwinkernd

VLG
Angelika

@Sil,
Schneewittchens Beitrag ist schon *etwas* älter Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Angelika SmileySchaut auch ruhig mal in unsere Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren z.B. zum Thema Mischungen herstellen oder Alkohol.
 
IP gespeichert
 
sil
Moderatoren-Team
Moderator
*****
Offline


I love this forum.

Beiträge: 3455
NRW
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #32 - 09.10.2008 um 13:20:57
 
@Angelika

... mir doch egahaal ...  Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren  ...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren
sil
Zum Seitenanfang
 

"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel
jeder Verantwortung." (Mong Dsi)
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #33 - 09.10.2008 um 15:45:44
 
@ sil:


Wohl die Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren gleich mal ausprobiert, waaa? Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren


LG    Sabine




Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
PodencoDomteurIn
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 27
Ennepetal
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #34 - 16.06.2010 um 10:33:52
 
Also es ist ja auch so, dass der Alkoholgehalt verflüchtigt wenn  die Flüssigkeit mit der Luft Kontakt hat, wenn also  diese Wasserglasmethode  nutzt und das Glas stehen lässt,  dürfte nach gewisser Zeit der restalkohol eh weg sein. Ich habe mir damals für meine Katze Bachblüten als Globuli geordert  und dann die Mischung  mit  Quellwasser gemacht. alle zwei Wochen habe ich  neu angesetzt. ich habe das dann in Fusels Trinkwasser getan, und ich habe ihr auch  ein paar Tropfen im Fell verteilt.
Weil wir nicht weiterkamen, haben wir dann aber wieder aufgehört. Gab noch andere Gründe, aber die lasse ich einfach unter den Tisch fallen. Zunge

Liebe GRüße
Angy
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #35 - 16.06.2010 um 11:01:26
 
Hallo Angy,

Zitat:
Also es ist ja auch so, dass der Alkoholgehalt verflüchtigt wenn  die Flüssigkeit mit der Luft Kontakt hat

Warum sollte er sich verflüchtigen? Alkohol siedet (wird gasförmig -> verdampft) ) bei ca. 78 Grad C. Wein wird auch nicht alk.-frei, wenn Du ihn offen stehen läßt!
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
PodencoDomteurIn
Volles Mitglied
**
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 27
Ennepetal
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #36 - 16.06.2010 um 12:19:26
 
Nun dann haben die Messgeräte die wir  in der Kellerei, in der ich gearbeitet habe, gelogen. Denn von der Herstellung bis zur Abfüllung musste  ein gewisser Verlust durch Verflüchtigung berücksichtigt werden soweit das fertige Produkt Kontakt mit der Luft hatte. Wurde der Reinalkojhol geliefert mussten die Fässer sofort luftdicht verschlossen werden.
Die Proben die wir nahmen wurden zum einen mit einer Spindel gemessen, und im Labor stichprobenartig durch Erhitzen/Verdampfen. Wenn die Proben  über eine Stunde standen, oder länger veränderte sich die Position der Spindel  die mit einer Skala den absoluten Alkoholanteil gemessen
etwa wie hier:
http://www.idn.uni-bremen.de/cvpmm/content/phasenumwandlungen/show.php?modul=12&sid=b85&ident=1267&file=7&right=verdampfen_r_experiment.html

es ist allerdings richtig, dass der Alkohol um so langsamer verdunstet je geringer seine Konzentration ist.
auch habe ich homöpathische Tropfen die ja stark alkoholhaltig sind, zunächst auf einen teller getropft, und erst etwas später meiner katze zum trinkwasser gegeben, beim probieren, war auch der brennende effekt verflogen, weshalb ich mir sicher bin, dass sich der alkohol verflüchtigt hatte.

Liebe Grüße
Angy
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #37 - 16.06.2010 um 23:16:48
 
Hallo Angy,

woher nimmst Du denn die "absolute Sicherheit??

Dass der "brennende effekt" verschwunden ist, bedeutet ja nicht, das die Flüssigkeit alkoholfrei ist. Meine Katze würde Dir da was Anderes "erzählen". Zwinkernd
Genauso hat das Experiment in Deinem Link nichts damit zu tun. Da geht es um die Verdunstungskälte von reinem Aethanol (96%) an einem damit benetzen Therometer!

Ich möchte das hier auch "absolut" nicht so stehen lassen
Denn hier kann Jeder mitlesen. Und durch Deine Theorie(!) könnte bei Alkoholkranken der Eindruck entstehen, dass sie alkoholische Getränke, die eine Zeit offen gestanden haben ruhig trinken könnten.
Danach müßte dann ja sogar Schnaps schneller "alkoholfrei" werden als Wein.

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
Vanillababe55
Aktives Mitglied
***
Offline


Bachblüten Forum

Beiträge: 50
67346 Speyer
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #38 - 28.04.2011 um 16:43:58
 
Ich hab auch mal eine Frage, und zwar lasse ich mir die Mischung immer in der Apotheke herstellen und nehme sie dann direkt auf der Zunge ein. Jedesmal wenn ich mir eine neue Flache mischen lasse schmeckt die anders. Mal extrem nach Alkohol,das es richtig auf der Zunge brennt, mal schmeckt es nur wie Wasser und ich schmecke GARKEIN Alkohol.Muss das nicht immer die gleiche Menge an Alkohol enthalten? Es kann ja nicht sein,das die jesemal ein anderes Mischungsverhältniss machen. War dann dort und er meinte , die hätte wohl zu wenig Alkohol rein und hat mir eine neue Mischung gemacht. Ich verliere langsam das Vertrauen in die Apotheke und hab angst die BB zu nehmen, weil sie jesemal anders gemischt sind ( alkohol Verhältniss).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #39 - 28.04.2011 um 18:44:38
 
Hallo Vanillababe,

der Alkoholgehalt hat ja mit der Wirkung der Blüten nichts zu tun, sondern dient nur dazu, dass das Wasser nicht umkippt/schlecht wird.
In der Regel reicht dazu ein Mischungsverhältnis von 1 Teil ca. 40%igem Alk.und 2 Teilen Wasser bei einer 30ml-BB-Mischung aus. Jetzt wo die Temperaturen sommerlicher werden, sollte das nicht unterschritten werden.

Anscheinend handhabt Deine Apo die Mischungsherstellung etwas lieblos, aber, wie gesagt, auf die Wirkung hat das keinen Einfluss. Und selbst wenn das Wasser in der Mischung schlecht sein sollte, würden die BB trotzdem noch wirken. Es wäre dann meist nur eklig, sie zu nehmen oder bei hoher Keimzahl auch nicht so gut für die Gesundheit. Smiley
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
Verena
Ganz neu hier
Offline



Beiträge: 7
Hessen
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #40 - 04.05.2011 um 11:39:18
 
Ich bin ja jetzt "Selbstmischer" geworden Smiley und habe da mal eine Frage.
Ich war mir nicht sicher, welchen Alkohol ich nehmen soll, deshalb habe ich meine ersten Versuche mit Obstessig gemacht. Aber das schmeckt mir nicht so wirklich und außerdem hält es sich ja nicht so lange wie mit Alkohol.
Also bin ich gestern brav in unseren Getränkeladen und habe nach Brande gefragt... Die Verkäuferin wusste nicht, ob sie Brandy da haben und was einen echten Brandy ausmacht... ich weiß es auch nicht, aber ich arbeite auch nicht im Getränkemarkt.  Zunge
Na ja.
Jetzt lese ich hier, man kann eigentlich jeden Alkohol nehmen, so lange er um die 40% hat. Richtig? Das heißt, wenn ich mir einen Weinbrand kaufe (Maria Cron z.B. mit 38%) dann kann ich den genauso zum Mischen nehmen wie den guten Whiskey (Single-Malt, Glenn Fiddish) aus dem Keller?
Das stört die Energie der Blüten nicht? Auch nicht, wenn's die Billigmarke aus dem Aldi ist? Oder Jacky?
Ich kenne mich leider mit Alkohol nicht wirklich aus, deshalb verzeiht mir, wenn ich so "dumm" frage.
Ich habe in einem meiner Bücher gelesen, man soll BIO-Brandy nehmen. Wo bekomme ich den denn? Außer jetzt im Internet?

Was empfiehlt sich denn am Besten? Also, an Alkohol meine ich.
Zum Seitenanfang
 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Smiley
 
IP gespeichert
 
Melia
Höchste Stufe
*****
Offline



Beiträge: 2549
Rhein-Main-Gebiet
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #41 - 04.05.2011 um 12:18:33
 
Hallo Verena,

ein besonders "guter" Alkohol muss es sicher nicht sein. Ich würde danach gehen, was Dir auch so einigermaßen schmeckt. Ich habe schon einiges probiert, vom einfachen Rum, den ich normalerweise zum Backen benutze, über Calvados und sonstige Sachen. Das war für mich alles nicht so der Hit, da ich härtere Sachen sonst gar nicht trinke. Ich nehme jetzt Whiskey zum Mischen. Den Blüten ist das, glaube ich, relativ egal. Ein süßer Likör sollte es wohl nicht gerade sein.

LG
Birgit
Zum Seitenanfang
 

"Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
(J. K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens)
 
IP gespeichert
 
Sabine
Moderator
Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6034
im hohen Norden
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #42 - 04.05.2011 um 12:21:58
 
Hallo Verena,

Du kannst da wirklich Alles an alkoholischen Getränken um die 40% benutzen, was Dir beliebt.
Die Stoffe, die den geweiligen Geschmack ausmachen, beeinträchtigen niht die Wirkung der Blüten.
Brandy ist übrigens  englischer Weinbrand. Zwinkernd

Uppps, da war Birgit schneller! Smiley

Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Sabine

Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache ist, es kommt darauf an, wie sie wirkt.
 (K. Tucholsky)
 
IP gespeichert
 
Verena
Ganz neu hier
Offline



Beiträge: 7
Hessen
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #43 - 04.05.2011 um 13:45:58
 
Vielen Dank für die Auskunft! Dann werde ich wohl erst mal zuhause schauen, was die Hausbar so hergibt. Steht eh alles nur so rum und wartet auf die nächste Party… Zwinkernd

Ah! Danke für die Info, Sabine. Ich habe es geahnt, dass Brandy auch ein Weinbrand ist, aber 100% sicher war ich mir nicht. Nur, dass das die Dame im Getränkemarkt nicht wusste….  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Smiley
 
IP gespeichert
 
Angelika
Moderatoren-Team
*****
Offline


I´am the Wiper...

Beiträge: 8354
bei HH
Re: Info: Alkoholgehalt in Bach-Blüten
Antwort #44 - 04.05.2011 um 14:17:02
 
Die Dame im Getränkemarkt hat den Beruf sicher nicht gelernt unentschlossen, ich musste das damals alles noch rauf und runter lernen Laut lachend, OHNE Probieren Zwinkernd.

Ziemlich geschmacksneutral ist Wodka, Kräuterliköre, die auch gerne mal um die 40% haben, sollte man auch nicht nehmen, da sie eine eigene Wirkung haben (könnten Zwinkernd)
Zum Seitenanfang
 

Liebe Grüße Angelika SmileySchaut auch ruhig mal in unsere Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen Einloggen oder Registrieren Registrieren z.B. zum Thema Mischungen herstellen oder Alkohol.
 
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke