Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
Bachblüten Forum - Wellness für die Seele
  Herzlich Willkommen im Bachblüten Forum
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren Homepage  
 
Hatte Bach eine Tochter? (Gelesen: 1945 mal)
Lisa M.
Gast


Hatte Bach eine Tochter?
12.02.2003 um 22:46:36
 
Hallo alle zusammen Smiley
Ich freue mich sehr, ein Bachblüten-Forum gefunden zu haben. Ich habe eine Frage, ich habe nun schon verschiedene Biographien von Bach gelesen. Vor kurzer Zeit habe ich ein Bild von ihm und seiner Tochter gesehen. Doch habe ich nie zuvor davon gelesen. Wisst ihr vielleicht mehr? War Dr. Bach je verheiratet?
Lisa
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Silvia
Administrator
*****
Offline


Even at the turning of
the tide

Beiträge: 2166
Reinheim
Re: Hatte Bach eine Tochter?
Antwort #1 - 13.02.2003 um 19:38:51
 
Hallo Lisa,

hmmmmm ob Bach eine Tochter hatte kann ich Dir gar nicht sagen wird wirklich nirgendwo erwaehnt. Hab mal im Internet gestoebert da hab ich ne ganz gute Biografie gefunden aber auch da steht nichts von einer Tochter, nur das er wohl zweimal verheiratet war. Hier zwei Ausschnitte aus einer Biografie, da steht zumindest etwas von Familie und so:

Zitat:
EDWARD BACH, DER HERR DER BLÜTEN

Einer jener Irrtümer, die Bach selbst machte, war nach Ansicht seiner späteren Anhänger die im Januar 1913 geschlossene erste Ehe. Laut Julian Barnard gab es "nur wenig, was darauf hindeutet, dass es eine erfüllende Beziehung war." Und so blieb den höheren Selbsten der beiden Beteiligten nichts anderes übrig, als mächtig dreinzuschlagen. Im Frühjahr 1917 starb zunächst die Frau, und im Juli erkrankte Edward Bach, sechs Wochen nachdem er sich wieder verheiratet hatte, schwer. Er erlitt laut Weeks einen "Blutsturz und fiel in ein tiefes Koma." Die Diagnose der behandelnden Ärzte lautete auf Krebs, und dies machte eine sofortige Operation notwendig. Doktor Bach konnte dabei zwar gerettet werden, seine Lebensaussichten wurden aber als nicht gerade günstig eingeschätzt. Der nahe Tod und mehr noch die "wunderbare Genesung", die sich alsbald abzeichnete, scheinen ihn indes richtiggehend beflügelt zu haben.
....
....
Um sich fortan ganz dieser Einpassung widmen zu können, verkaufte Edward Bach 1930 sein Labor und die Praxis und zog mitsamt Familie nach Wales. Im Mai ließ er sich in Bettws-y-coed nieder, fand in der Umgebung des Ortes sieben weitere Heilblüten und schrieb erstmals ausführlich seine grundlegenden Erkenntnisse nieder. Ende 1930 - die Bachs waren inzwischen nach Cromer umgezogen - erschien in der "Homœopathic World" der Artikel "Some Fundamental Considerations of Disease and Cure" ("Einige fundamentale Überlegungen zu Krankheit und Heilung"). 1931 folgte dann sein Hauptwerk, "Free Thyself" ("Heile dich selbst"). Darin legte er dar, dass wirkliche Heilmittel auch auf Seele und Geist einwirken sollten und der "Glaube an Christus und Gott den Herrn" im Heilungsprozess eine wichtige Rolle spielte.




Beste Gruesse
Silvia
Zum Seitenanfang
 

Trenne dich nie von deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.(Mark Twain)
IP gespeichert
 
 
Die Bachblüten Therapie
Die Bachblüten Indikationsliste
Die Homöopathische Hausapotheke
Impressum
Datenschutz